Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Graduiertenkolleg: Zufallszahlen, Rad-Schiene-Systeme und Flugsicherungs-Planung

13.11.2000


Bonn-Paderborn. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat einen Antrag auf Einrichtung eines weiteren Graduiertenkollegs an der Universität Paderborn bewilligt. In dem neuen Kolleg steht ab Anfang 2001
das Thema "Wissenschaftliches Rechnen: anwendungsorientierte Modellierung und Algorithmenentwicklung" im Mittelpunkt.

Kontakt für Journalisten: Prof. Dr. Friedhelm Meyer auf der Heide, Tel.: 05251-60-6480, fmadh@uni-paderborn.de.


Prof. Dr. von zur Gathen, Mathematiker an der Universität Paderborn und Sprecher des Kollegs: "Das Graduiertenkolleg ist interdisziplinär angelegt und entsprechend dieser Ausrichtung sind sowohl Wissenschaftler aus den ingenieur- und naturwissenschaftlichen Bereichen als auch der Informatik und Mathematik beteiligt." Das neue Graduiertenkolleg ist inhaltlich eng verbunden mit der universitären Forschungseinrichtung PaSCo (Paderborn Institute for Scientific Computation). Sämtliche Antragsteller im Graduiertenkolleg sind auch Mitglieder dieses universitären Instituts.

"Die grundlegende Idee eines Graduiertenkollegs besteht darin, hervorragend qualifizierte Stipendiaten zur Promotion zu führen. In dem nun bewilligten Graduiertenkolleg sollen von den Stipendiaten ausschließlich anwendungsorientierte Themen bearbeitet werden, wie z.B. die Generierung (Entwicklung) von kryptografisch sicheren Zufallszahlen, der sicherheitstechnisch zuverlässige Entwurf von Rad-Schiene-Systemen oder das Scheduling (Ablaufplanung) im Bereich der Flugsicherung", so der Mathematiker Prof. Dr. Michael Dellnitz. Bei sämtlichen Forschungsvorhaben stünden Theorie und Praxis nicht isoliert nebeneinander, sondern würden eng ineinander verzahnt bearbeitet.

Uni-Rektor Prof. Dr. Wolfgang Weber: "Graduiertenkollegs dokumentieren höchste Forschungskompetenz einer Universität. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir nach den Kollegs in der Informatik und in den Geisteswissenschaften nun über ein weiteres interdisziplinäres Graduiertenkolleg verfügen, das von der Mathematik ausgeht. Damit unterstreicht die Hochschule ihre Bedeutung als erfolgreiche Forschungsuniversität."

Tibor Werner Szolnoki | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Multidisziplinäre Studie regt neue Strategie zur Medikamentenentwicklung an
15.01.2018 | Heidelberger Institut für Theoretische Studien gGmbH

nachricht Interaktionen zwischen einfachen molekularen Mechanismen führen zu komplexen Infektionsdynamiken
09.01.2018 | Institute of Science and Technology Austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie

Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet

16.01.2018 | Förderungen Preise

Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

16.01.2018 | Biowissenschaften Chemie