Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wahrnehmung von Lauten erleichtert Lesen und Schreiben

14.11.2000


Vor dem Lesen- und Schreibenlernen muss das phonologische Bewusstsein geschult sein. Umgekehrt: Wer lesen und schreiben kann, verbessert auch seine Lautwahrnehmung. Diese Erkenntnis haben zwei Studentinnen des Lehrgebietes Sprachbehindertenpädagogik eingehend wissenschaftlich
untersucht und für den sonderpädagogischen Unterricht kreativ und kindgerecht aufbereitet. Am 8.11.2000 wurden sie für diese Leistung mit dem Adolf-Schulte-Preis ausgezeichnet.

Ute Hinkelmann und Cordula Nahen erhielten für ihre Arbeit jeweils 750 DM. Stifter des nach dem verstorbenen Dortmunder Hilfsschulrektor Adolf Schulte benannten Preises (siehe Medieninformation 00-318) ist der Regionalverband Dortmund des Verbandes Deutscher Sonderschulen. Zur Preisvergabe gratulierten der Vorsitzende des Regionalverbandes, Dr. Franz Henkemeier, sowie Rektor Prof. Dr. Dr.h.c. Albert Klein. Die Arbeit zum Thema "Phonologische Bewusstheit bei sprachentwicklungsverzögerten Kindern" wurde gewürdigt von Prof. Dr. Nitza Katz-Bernstein. Sie hatte als Expertin für Sprachbehindertenpädagogik die angehenden Lehrerinnen im Staatsexamen geprüft.

Ute Hinkelmann und Cordula Nahen haben sich im ersten Teil der Arbeit fundiert mit Forschungsergebnissen zu jenen vorschulischen Fertigkeiten auseinandergesetzt, die auf den Erwerb der Schriftsprache vorbereiten. Ute Hinkelmanns Hauptaufgabe war dann, durch Versuche herauszufinden, wie Kinder mit verzögerter Sprachentwicklung schon vor dem Schulbesuch gefördert werden können, damit sie Laute ganz bewusst wahrnehmen und bilden lernen. Cordula Nahen ging dann der Frage nach, ob und in welcher frühen Phase die bewusste Wahrnehmung von Lauten für das Lesen und Schreiben bedeutsam ist, um daraus Kriterien für die Planung der Förderung abzuleiten.

Die Studentinnen fanden heraus, dass sich die phonologische Bewusstheit und der Schriftsprachenerwerb gegenseitig "verbessern". So ist schon für die frühe alphabetische Erwerbsstrategie ein phonologisches Bewusstsein im engeren Sinne nötig. Die ersten Schreib- und Lesekenntnisse führen aber andererseits zu bewusster Lautwahrnehmung im weiteren Sinn, die dann bei höheren Lese- und Schreibstrategien von Bedeutung ist.

Die beiden Preisträgerinnen erarbeiteten konsequent Trainingsprogramme, die sowohl der Verzögerung des Spracherwerbs wie der Lese-Rechtschreib-Schwäche entgegenwirken.

Klaus Commer | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Forschende der Uni Kiel entwickeln extrem empfindliches Sensorsystem für Magnetfelder
15.02.2018 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Getarntes Virus für die Gentherapie von Krebs
31.01.2018 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics