Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fluoreszenz-Korrelations-Spektrometer verfolgt Einzelmoleküle in lebenden Zellen

13.01.2003


Die neueste Version des Fluoreszenz-Korrelations-Spektrometers ConfoCor 2 von Carl Zeiss bietet in der biomedizinischen Forschung neue Möglichkeiten für Zelluntersuchungen. Mit erweiterter Hard- und Software können nun molekulare Wechselwirkungen mit höchster Genauigkeit auch in subzellulären Strukturen geringer Ausdehnung effektiv untersucht werden.


Bisher war das Erstellen eines Helligkeitsprofils auf die Z-Richtung beschränkt. Mit dem neuen System ist dies jetzt auch in der XY-Ebene möglich. Damit sind die drei Raumkoordinaten einer untersuchten Struktur, die sich in der Helligkeit von ihrer Umgebung unterscheidet, schnell und komfortabel bestimmbar, so dass der für die nachfolgenden Beobachtungen eingesetzte Laserstahl exakt auf diese Struktur gerichtet werden kann - automatisch und mit höchster Präzision. Das erlaubt erstmals die Untersuchung auch subzellulärer Strukturen von der Größe weniger Nanometer mit Fluoreszenz Korrelations Spektroskopie. Die Positioniergenauigkeit kann mit einem Nano-Tisch noch einmal um den Faktor 100 erhöht werden.

Die Integration einer maßgeschneiderten Inkubationskammer ermöglicht jetzt auch Langzeitbeobachtungen zellulärer Prozesse. Durch genaue Temperaturregelung wird für die gesamte Dauer des Experiments eine stabile Probenumgebung gewährleistet.


Die hohe Variabilität der Laserleistung bietet die Möglichkeit zur Schonung der Präparate einerseits und zur Nutzung eines noch breiteren Konzentrationsbereiches der zu beobachtenden exprimierten Proteine andererseits. Ein wesentlicher Vorteil der neuen Software ist die Möglichkeit, Rohdaten zu bearbeiten. Daten, die bisher durch oft in zellulären Umgebungen vorkommende Artefakte unbrauchbar gemacht wurden, wie z.B. durch zeitweilig vorkommende sehr helle Molekülaggregate, werden nun durch einfaches Eliminieren der störenden Signale in sichere Informationen umgewandelt. Neue grafische Darstellungen ergänzen die ausgefeilten Analysetools. So können z.B. Korrelationskurven in normierter Form dargestellt und leicht miteinander verglichen werden.

Die in ihrer Empfindlichkeit und quantitativen Leistungsfähigkeit unübertroffene Methode der Fluoreszenz-Korrelations-Spektroskopie (FCS) liefert als eigenständiges Verfahren neue Erkenntnisse über schnelle dynamische Prozesse in der Zelle. Sie ergänzt aber auch Abbildungsverfahren wie FRAP und FRET. So leistet das Laser Scanning Mikroskop LSM 510 in der einzigartigen Kombination mit dem ConfoCor 2 weit mehr als bloße Abbildung.

| Carl Zeiss

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf
20.04.2018 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

nachricht Bionik-Forschungsvorhaben untersucht mechanische Eigenschaften von Außenskeletten
26.03.2018 | Hochschule Bremen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics