Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Finanz- und bankwirtschaftliche Forschung: Neues Institut forscht im Zeichen der Globalisierung

28.11.2000


Finanz- und bankwirtschaftliche Forschung gehören zu den Arbeitsschwerpunkten im kürzlich gegründeten "Research Institute for Financial Services and Corporate Finance (RISC-F) e. V." mit Sitz in
Essen. Einer der entscheidenden Initiatoren ist Dr. Rainer Elschen, Professor für Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Finanzwirtschaft und Banken an der Universität Essen. Ihm und seinem Kollegen an der Universität Wuppertal fallen kraft Vereinssatzung automatisch die Ämter des Vorsitzenden und des stellvertretenden Vorsitzenden zu. Die Mitglieder des RISC-F haben sich den Ausbau der Zusammenarbeit zwischen den Wissenschaftlern der beteiligten Universitäten sowie zwischen Wissenschaft und Praxis und darüber hinaus die Stärkung des Forschungsstandortes Ruhrgebiet innerhalb Europas als wichtige Ziele ihrer Arbeit gesetzt. Forschungsthemen des Instituts, das seine Anerkennung als An-Institut der Universitäten Essen und Wuppertal anstrebt, sind unter anderem die Internationalisierung und der Einsatz neuer Medien in der Finanzwirtschaft, die Beurteilung und Entwicklung von Finanzinnovationen und die Betreuung junger Unternehmen vor und nach dem Börsengang.

Zu den ersten Aktivitäten gehört die Organisation einer Ringveranstaltung zum Thema "Rating" im Wintersemester an der Universität Essen. Sie wird am Donnerstag, 30. November, 19 Uhr, im Hörsaal B83 des Hörsaalzentrums an der Segerothstraße (S05 T00 B83) durch Hans-Georg Sultze von der R@S Rating Services AG, München, eröffnet.

Die entscheidende Aufgabe von Rating ist es, Investoren im Zeitalter von Globalisierung, Liberalisierung und Internationalisierung der Finanzmärkte einen einheitlichen Risikomaßstab an die Hand zu geben, mit dem sie die Bonität von Schuldnern unterschiedlicher Nationalität beurteilen können. Rating ergänzt also die Analysequalitäten der herkömmlichen Risikobemessungsmodelle, indem es ein eindeutiges und übergreifend verständliches Symbol für die Bonität schafft.

Insgesamt zehn Vorträge sind dem Thema im Wintersemester an der Universität Essen gewidmet. "Zukunftschance für den Mittelstand" heißt der erste, den am Donnerstag Hans-Georg Sultze hält. In den folgenden Veranstaltungen werden weitere führende Vertreter aus der Finanzwirtschaft referieren. Schirmherrin der gesamten Vortragsreihe ist die Hypothekenbank in Essen AG; zahlreiche Firmen unterstützen die Veranstaltungen als Sponsoren.


Redaktion: Monika Rögge, Telefon (02 01) 1 83 - 20 85
Weitere Informationen: Benito Villaverde Suarez, Telefon (02 01) 1 83-44 14
E-Mail: risc-f@uni-essen.de

Monika Roegge | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Neues Nano-CT-Gerät liefert hochauflösende Aufnahmen von winzigem Stummelfüßer-Bein
07.11.2017 | Technische Universität München

nachricht Neues Verbundprojekt erforscht die neurodegenerative Erkrankung Morbus Alzheimer
12.09.2017 | Universitätsklinikum Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie