Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachhochschule übernimmt Simulationszentrum

27.03.2001


... mehr zu:
»Simulationszentrum
Offizielle Gebäude-Übergabe in Elsfleth

Nach nur neun Monaten Bauzeit übergibt das Staatshochbauamt Oldenburg

am 06. April der Fachhochschule Oldenburg/ Ostfriesland/ Wilhelmshaven offiziell das Gebäude "An der Kaje 3" in Elsfleth als neues Simulationszentrum.

Das Simulationszentrum dient der Ausbildung aller Schüler und Studierden der niedersächsischen Seefahrtschulen und der beiden Fachbereiche Seefahrt der Fachhochschule. Für das Zentrum wurde am Standort Elsfleth in attraktiver Lage unmittelbar an der Kaje ein Neubau errichtet, in dem neben größeren Hörsälen, Gruppenarbeitsräumen und Büros, die modernste Simulationsanlage in Deutschland Platz findet. Das Grundstück wurde von der Stadt Elsfleth zur Verfügung gestellt.

Für den Bau des Schiffsführungssimulators konnte der weltweit renommierte Hersteller von Simulationsanlagen, die norwegische Firma Kongsberg Nordcontrol, gewonnen werden. Allein der Beschaffungswert des Großgerätes hat einen Umfang von 3,4 Millionen Mark. Die Bauplanung des insgesamt über 9,6 Millionen Mark teuren Projektes übernahm die Architektengemeinschaft Angelis + Partner, Oldenburg zusammen mit dem Architekturbüro Ute Thümler, Elsfleth. Vom Planungsauftrag durch die Oberfinanzdirektion Mitte Dezember 1999 dauerte es nur sechs Monate bis die Firma Lühn-Bau als Generalunternehmer die Bauarbeiten aufnehmen konnte und zum vorgegebenen Termin fristgerecht fertigstellte.

Die Ausbildung findet im Simulator auf vier vollständig ausgerüsteten Schiffsbrücken statt, von denen zwei mit umfangreichen Sichtsystemen ausgerüstet sind. Die praxisnahe Ausbildung an den nautischen Ausbildungsstätten in Niedersachsen wird davon weiter profitieren und die Studierenden damit noch besser auf die Aufgaben im Beruf vorbereiten.

Die Inbetriebnahme des Großgerätes sowie der neuen Räume des Fachbereiches Seefahrt ist für Anfang Mai geplant.

Anke Westwood | idw

Weitere Berichte zu: Simulationszentrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Neues Nano-CT-Gerät liefert hochauflösende Aufnahmen von winzigem Stummelfüßer-Bein
07.11.2017 | Technische Universität München

nachricht Neues Verbundprojekt erforscht die neurodegenerative Erkrankung Morbus Alzheimer
12.09.2017 | Universitätsklinikum Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intel und Universität Luxemburg kooperieren, um selbstfahrende Autos sicherer zu machen

24.11.2017 | Informationstechnologie

Wenn Blutsauger die Nase voll haben

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten