Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frische Luft im Konferenzraum

31.01.2001


Sie warnen vor Einbrechern, senken den Spritverbrauch von Autos und weisen auf Lücken in der Wärmedämmung von Gebäuden hin: Infrarot-Sensoren sind bereits heute in der Sicherheitstechnik, im Automobil und im Energiemanagement unverzichtbar. Künftig könnten diese Sensoren auch die Lüftungs- und Heizungssteuerung von Gewächshäusern sowie Wohn- und Arbeitsräumen oder die Qualitätskontrolle an Fertigungsanlagen verbessern. In gemeinsamen Projekten erarbeiten Industrie und Wissenschaft derzeit neue Wege, die Infrarot-Messtechnik mit Hilfe von Mikrosystemtechnik kleiner, kostengünstiger, leistungsfähiger und robuster zu gestalten und so neue profitable Einsatzmöglichkeiten zu erschließen. Vier im Rahmen des Förderkonzeptes "Mikrosystemtechnik 2000+" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Verbundprojekte stellen am 8. und 9. Februar in Dresden ihre bisherigen Entwicklungsergebnisse vor.

Infrarot-Systeme sind vielseitig einsetzbar. Zum Beispiel messen sie Temperaturen, ohne das Messobjekt zu berühren. Dabei ist es gleichgültig, ob das Objekt sich bewegt, die Temperatur sich laufend ändert oder Hochspannung anliegt. Das im vergangenen Jahr nach dreijähriger Arbeit abgeschlossene Verbundprojekt "Mikrosysteme für die Infrarot-Strahlungspyrometrie - MIKROS" widmete sich der Entwicklung von Sensoren, die auch für den industriellen Dauereinsatz geeignet sind.

Da die richtige Temperatur in vielen industriellen Fertigungsprozessen über die Qualität der Produkte entscheidet, können Infrarot-Sensoren frühzeitig Störungen erkennen und damit die Ausschussquote deutlich senken. Im Verbundprojekt "Hochauflösende lineare Infrarot-Array-Module - LINAR" werden für dieses Zweck hochauflösende und kostengünstige Sensoren entwickelt.

In Kraftfahrzeugen messen Infrarot-Sensoren das Volumen der vom Motor angesaugten Luft, um den Verbrennungsprozess optimal zu gestalten. Das Verbundprojekt "Thermische Messsysteme mit Membransensoren - TherMeM" arbeitet an einer kleineren und kostengünstigeren Gestaltung dieser Sensoren, die dann auch für andere Anwendungen genutzt werden können.

Infrarot-Systeme sind auch zur Detektion von Gasen geeignet. So wird es in Zukunft möglich sein, in Industrieräumen bei verbrauchter Luft - also hohem Kohlendioxid-Gehalt - automatisch die Lüftung einzuschalten oder in Wohnräumen die Fenster in Kipp-Stellung zu bewegen. Das Verbundprojekt "Optisches OEM Gasdetektor-Modul mit mikrosystemtechnischen Komponenten - OptoGas" entwickelt preisgünstige Messsysteme für diese und andere Anwendungen.


Der Workshop findet im Institut für Festkörperelektronik der Technischen Universität Dresden statt. Weitere Informationen gibt es beim Projektträger

VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH
Dr. Carsten Diehl
Rheinstraße 10 B, 14513 Teltow


Telefon: 03328/435-242, E-Mail:diehl@vdivde-it.de

Wiebke Claußen | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt
25.05.2018 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

nachricht Nanopartikel aus Kläranlagen - vorläufige Entwarnung
02.05.2018 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics