Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Organ-Simulator revolutioniert Chirurgen-Training

12.08.2002


Neuartige Materialen und Computer gesteuerte Sensoren schaffen reale Bedingungen

... mehr zu:
»Gewebe »Sensor »Simulator

Forscher der University of Buffalo (UB) entwickeln einen Simulator, der das chirurgische Training revolutionieren soll. Zu diesem Zweck werden neuartige Materialien mit Computer gesteuerten Sensoren verbunden. Simuliert werden "Pseudo-Organe", die fühlen, riechen und ähnlich wie Gewebe menschlicher Organe reagieren. Projektleiter David Fineberg will aber nicht nur das chirurgische Training verbessern, sondern auch die Art und Weise ändern, wie Daten quer durch viele Industriezweige und Disziplinen übertragen werden. Das Projekt wird vom New York State Office of Science Technology and Academic Research (NYSTAR) mit einer Mio. Dollar unterstützt.

Fineberg arbeitet bereits seit 1993 mit UB-Computerspezialisten, Ingenieuren, Materialexperten, Pharmafirmen sowie einem Veterinärinstitut zusammen, um eine chirurgische Version eines Flugsimulators mit dem Namen "The Living Anatomy Program" zu entwickeln. Vorteil ist laut Fineberg, dass mit Unterstützung des Simulators reale Bedingungen geschaffen werden. "Zukünftige Chirurgen arbeiten mit Leichenteilen, die kalt, hart und konserviert sind. Durch den Simulator wird gelehrt, wie sich z.B. eine Nierenruptur anfühlt oder wie ein zerrissenes Blutgefäß in einem blutgefüllten Abdomen lokalisiert wird", erklärte Fineberg. Der Mediziner weiß zwar, dass Organmodelle per se nicht neu sind, glaubt aber, dass sein Modell alles Bestehende in den Schatten stellen wird.


Fineberg hat bereits Leber- und Nierenformen auf Basis menschlicher Modelle entwickelt und arbeitet nun mit dem Werkstoff-Unternehmen Polytek zusammen. Man sucht nach Polymeren, die sich wie lebende Gewebe anfühlen und die Formen füllen sollen. Das Washington State University College of Veterinary Medicine regelt zurzeit vertraglich eine Partnerschaft mit Fineberg, um ein Labor zu errichten, indem derartige Modelle alternativ zu Hunden für chirurgische Übungszwecke eingesetzt werden.

Der Direktor des Virtual Reality Labors der UB Thenkurussi Kesavadas wurde mit der Übersetzung der taktilen Information in elektronische Daten beauftragt. Dabei sollen die Eigenschaften des menschlichen Gewebes erfasst werden. Dies geschieht mit Hilfe eines "Virtual-Reality"-Handschuhs. Der Handschuh sammelt Daten über jene Objekte, die der Träger über Sensoren an den Handschuh-Enden berührt. Mittels dieser Informationen entwickelt Kesavadas eine Datenbank, die die biomechanischen Eigenschaften von weichem Gewebe unter verschiedenen Konditionen beschreibt. Um die realen Bedingungen von Operationssälen zu simulieren, wird eine Computer-generierte Umwelt geschaffen. Diese inkludiert Geräusche, gehende Personen und Algorithmen von stattfindenden Handlungen.

Im ersten Schritt soll das Simulations-Modell in Lehrprogrammen eingesetzt werden. Fineberg will diese Programme und die Technologie-Plattform vermarkten. Dadurch sollen Gelder für das Finish des ersten Prototypen lukriert werden.

Sandra Standhartinger | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.buffalo.edu/
http://www.polytek.com/

Weitere Berichte zu: Gewebe Sensor Simulator

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht 36 Forschungsprojekte zu Big Data
21.02.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Wie formen autonome Fahrzeuge die Städte der Zukunft?
31.01.2017 | Daimler und Benz Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen