Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dornhai produziert Substanz gegen Übergewicht

01.08.2002


MSI-1436 reduziert Appetit und Körpergewicht von Nagern – Klinische Studien 2003

... mehr zu:
»Dornhai »MSI-1436 »Übergewicht

Forscher der Georgetown University und der University of Pennsylvania haben eine Substanz im Dornhai, Squalus acanthias, entdeckt, die den Appetit und das Körpergewicht von Nagetieren reduzierte. Bei dem Wirkstoff MSI-1436 handelt es sich um eine natürlich im Cholesterin der Hai-Leber vorkommende Substanz. 2003 soll die Substanz in die erste Testphase gehen. Zuversichtlich ist man aber bereits jetzt, dass auf Basis von MSI-1436 eine neue und sichere Behandlung gegen Übergewicht resultiert.

Die appetit-suppressive Wirkung von MSI-1436 wurde zufällig entdeckt. Ursprünglich untersuchten die Forscher um Michael Zasloff von der Georgetown University die Hai-Leber auf natürlich vorkommende Antibiotika. "Das Erstaunliche an der Substanz ist, dass die Versuchstiere Fett und nicht Muskelmasse abbauten", so Zasloff. Die metabolischen Stoffwechselvorgänge verlangsamten sich dabei nicht. Dies ist bei den meisten Diäten der Fall, da der Körper eine reduzierte Kalorienaufnahme mit einem verlangsamten Metabolismus kompensiert. "Die Personen neigen dann dazu, Muskeln statt Fett abzubauen", ergänzte der Forscher.


MSI-1436 ist einer anderen Substanz der Hai-Leber ähnlich. Bei dieser Substanz - Squalamin - handelt es sich um eine gänzlich neue Wirkstoff-Klasse, die sich zurzeit im klinischen Test für ihren Einsatz in der Krebsbehandlung befindet. Auch diese hormonartige Substanz wurde von Zasloff entdeckt. Dem Dornhai dient Squalamin als körpereigenes Antibiotikum: Es schützt den Hai vor Bakterien, Pilzen und Parasiten, mitunter ist die Substanz sogar dafür verantwortlich, dass Haie sehr selten an Krebs erkranken.

Sandra Standhartinger | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.georgetown.edu/

Weitere Berichte zu: Dornhai MSI-1436 Übergewicht

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Wie formen autonome Fahrzeuge die Städte der Zukunft?
31.01.2017 | Daimler und Benz Stiftung

nachricht Der «Attraction Effect»: So lässt sich unser Gehirn beeinflussen
30.01.2017 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie