Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Strategische Kontakte knüpfen - Neue Märkte erschließen

31.07.2002


Das von der Europäischen Kommission geförderte Projekt RhinTech bietet Beratung für Unternehmen am Oberrhein



Die Fähigkeit, grenzüberschreitend zu kooperieren und neue Technologien zu entwickeln, ist entscheidend, ob Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben. Besonders für mittelständische Unternehmen ist es wichtig auf internationalen Märkten präsent zu sein.

... mehr zu:
»SEZ »Strategisch


Das Steinbeis-Europa-Zentrum Karlsruhe hat über das europäische Programm INTERREG III , den Europäischen Fond für regionale Entwicklung, den Auftrag erhalten speziell Unternehmen am Oberrhein bei der Entwicklung transnationaler Forschungsprojekte und bei kommerziellen Kooperationen zu unterstützen. Die Beratung richtet sich vor allem - aber nicht ausschließlich- an Unternehmen, die Partnerschaften mit der Schweiz oder Frankreich suchen. Unternehmen, die einen Antrag bei der EU für ein Forschungsprojekt einreichen möchten, können selbstverständlich auch Partner aus anderen Ländern miteinbeziehen. Die Mitarbeiter am SEZ Karlsruhe vermitteln Zugang zu den Nachbarmärkten und suchen den richtigen kommerziellen Partner mit ergänzender Produktpalette.

Nutzen Sie die Gelegenheit, um strategische Kontakte in Deutschland, Frankreich und in der Schweiz zu knüpfen, Ihren Bekanntheitsgrad zu steigern, Informationen zu EU-Forschungsprogrammen zu erhalten, mittels ausgesuchter Projektpartner gezielte Marktbeobachtung durchzuführen.

Ihr Vorteil:
  • Genaue Zielgruppendefinition für eine mögliche Kooperation im Hinblick auf Industriezweige und Unternehmenstyp
  • Kurzprofile von potenziellen Partnern
  • Vereinbarung von Kontaktgesprächen
  • Begleitung während des gesamten Kooperationsprozesses

Ihr Mehrwert:

  • Umfassende und aktuelle Informationen durch direkte Kontakte mit der Europäischen Kommission
  • Beratung durch Experten bei der Projektstrukturierung und Antragstellung
  • Kompetente Unterstützung bei der Partnersuche mittels europaweiter High-Tech-Netzwerke

Die Partner im RHIN TECH Projekt sind
In Deutschland:
- Steinbeis-Europa-Zentrum (SEZ)
- Wirtschaftsverband Industrieller Unternehmen Baden e.V. (WVIB)
- IHK-Zetis GmbH, Landau

In Frankreich:
- Comité Richelieu
- ANVAR Alsace
- Chambre Régionale de Commerce et d’Industrie d’Alsace

In der Schweiz:
- OSEC Business Network Switzerland

Ihr Ansprechpartner:
Steinbeis-Europa-Zentrum
Dr. Jonathan Loeffler
Karl-Friedrich-Str. 17, 76133 Karlsruhe
Tel. +49 (0)721 935 19-0
Fax: +49 (0)721 935 19-20
e-mail: loeffler@steinbeis-europa.de

Anette Mack | idw

Weitere Berichte zu: SEZ Strategisch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Neues Labor für die Aufbautechnik von ultradünnen Mikrosystemen
21.02.2017 | Hahn-Schickard

nachricht 36 Forschungsprojekte zu Big Data
21.02.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten