Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Autismus: Gehirn wächst zu früh

23.07.2002


Hirnvolumen bei autistischen Kindern zwischen drei und vier Jahren um zehn Prozent größer

Bei autistischen Kindern wächst das Gehirn in den ersten Lebensjahren stärker als bei gleichaltrigen, gesunden Altersgenossen. Das Gehirnvolumen nimmt aber im Alter von zwölf Jahren wieder leicht ab. Dies sind die Ergebnisse zweier Studien der University of Washington School of Medicine in Seattle. Mit Hilfe der Kernspinresonanztomographie (MRI) wurde das Gehirnvolumen von Kindern mit Autismus und einer Kontrollgruppe analysiert. Über die Ergebnisse berichten die Forscher um Stephen R. Dager von der University of Washington im Fachmagazin Neurology.

In der ersten Studie wurde festgestellt, dass das Gehirn von autistischen Kindern im Alter zwischen drei und vier Jahren um rund zehn Prozent größer ist als bei Kindern mit einer normalen Entwicklung des Gehirns bzw. von Kindern mit einer verzögerten Hirnentwicklung. "Die Studie zeigt, dass das anormale Gehirnwachstum bei autistischen Kindern sehr früh auftritt", erläuterte Dager. Um die Gründe des abnormalen Gehirnwachstums und den Fortschritt der autistischen Störung zu verfolgen, wollen die Forscher die Gehirne der selben Kinder im Alter zwischen sechs und sieben Jahren erneut mit dem bildgebenden Verfahren untersuchen.

In der zweiten Studie untersuchten Forscher der selben Uni unter der Leitung von Elizabeth Aylward das Hirnvolumen und den Kopfumfang von 67 Autisten und 83 gesunden Kontrollpersonen im Alter zwischen acht und 46 Jahren. Bei den autistischen Kindern unter zwölf Jahren war das Gehirnvolumen im Durchschnitt um fünf Prozent größer. Ab einem Alter von zwölf Jahren waren die Unterschiede im Hirnvolumen unwesentlich. Der Kopfumfang der autistischen Patienten war aber um ein bis zwei Prozent größer. "Der größere Kopfumfang bei autistischen Kindern und Erwachsenen lässt erneut vermuten, dass bei autistischen Kindern das Gehirn in frühen Jahren schneller wächst", so Aylward. Die Forscherin geht davon aus, dass das stärkere Hirnwachstum autistischer Kinder Anzeichen für eine erhöhte Zahl von Nervenzellen ist. Diese sollen vorzeitig Nervenverknüpfungen (Synapsen) ausbilden.

Sandra Standhartinger | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.washington.edu/medical/som
http://www.neurology.org

Weitere Berichte zu: Autismus Gehirnvolumen Gehirnwachstum Kopfumfang

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Neues Labor für die Aufbautechnik von ultradünnen Mikrosystemen
21.02.2017 | Hahn-Schickard

nachricht 36 Forschungsprojekte zu Big Data
21.02.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkreislauf reicht viel tiefer als bisher gedacht

28.02.2017 | Geowissenschaften

Leuchtende Blasen in freier Wildbahn

28.02.2017 | Physik Astronomie

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften