Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Haben Sie eine Lieblingszahl?

16.04.2008
Forschungsprojekt an der Universität Hamburg untersucht das Phänomen persönlicher Lieblingszahlen

Im "Jahr der Mathematik" hat Prof. Dr. Krauthausen vom Fachbereich Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg das Projekt LieZah (LieblingsZahlen) ins Leben gerufen. Ab sofort können alle Interessierten ihre persönliche Lieblingszahl samt einer kurzen Erläuterung oder Begründung nennen unter http://www.liezah.uni-hamburg.de

Mit dem Projekt "LieZah" soll herausgefunden werden, warum die meisten Menschen, Kinder wie Erwachsene, mit Zahlen nicht nur abstrakte Identitäten, sondern auch vielfältige Assoziationen verbinden; mit persönlichen Jahrestagen (z. B. Geburtstag), mit Ereignissen, die sich ins Gedächtnis eingegraben haben, mit ästhetischen Empfindungen (z. B. Symmetrien des Zahlzeichens oder Klang des Zahlworts), mit mehr oder weniger glücklichen Ereignissen der "abergläubischem" Hintergrund (Glückszahl, Pechzahl) u. v. m.

Auf der viersprachigen LieZah-Webseite http://www.liezah.uni-hamburg.de, die während der gesamten Dauer des Jahres der Mathematik, also bis zum 31.12.2008 online sein wird, lässt sich das Mitmach-Formular direkt aufrufen. In wenigen Minuten ist die Seite ausgefüllt und per Mausklick an das Projektbüro verschickt. Wer sich näher über LieZah informieren möchte, findet auf derselben Seite auch einen entsprechenden Link (http://www.liezah.uni-hamburg.de/de/info.php) zu weiteren Informationen über das Projekt. Alle bis Ende 2008 eingegangenen Beiträge werden anschließend ausgewertet. Die Ergebnisse sollen dann im Internet und auch in Buchform mit zahlreichen illustrierten Beispielen veröffentlicht werden.

... mehr zu:
»LieZah »Lieblingszahl

Parallel zur Online-Befragung läuft im Rahmen von LieZah derzeit ein Wettbewerb für alle Schülerinnen und Schüler an Hamburgs Grundschulen, bei dem es attraktive Preise zu gewinnen gibt. Mitmach-Bögen hierfür gibt es unter: http://www.liezah.uni-hamburg.de/flyer.pdf

Für Rückfragen:

Prof. Dr. Günter Krauthausen
Universität Hamburg/ Fakultät 4, Fachbereich Erziehungswissenschaft/ Arbeitsbereich Didaktik der Mathematik
Tel.: (040) 4 28 38-37 04 (direkt)
Tel.: (040) 4 28 38-21 68/53 21 (Sekretariat)
E-Mail: krauthausen@uni-hamburg.de

Viola Griehl | idw
Weitere Informationen:
http://www.liezah.uni-hamburg.dewww
http://www.liezah.uni-hamburg.de/de/info.php
http://www.liezah.uni-hamburg.de/flyer.pdf

Weitere Berichte zu: LieZah Lieblingszahl

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Wie formen autonome Fahrzeuge die Städte der Zukunft?
31.01.2017 | Daimler und Benz Stiftung

nachricht Der «Attraction Effect»: So lässt sich unser Gehirn beeinflussen
30.01.2017 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie