Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit der Weltneuheit Flybelt sparen Reisende beim Sicherheitscheck am Flughafen Zeit und Nerven

12.02.2013
Nur ein Handgriff und die Metallschnalle des innovativen Flybelt löst sich vom eigentlichen Gürtel: ein Must für alle Vielflieger, die regelmäßig den Security-check auf Flughäfen passieren müssen.

Für Vielflieger ist der Securitycheck am Flughafen regelmäßige Routine. Eine Prozedur, die einerseits an den Nerven zehrt und andererseits Zeit kostet. Mit dem Flybelt, einer Gürtel-Weltneuheit aus Österreich, wird der Sicherheitscheck viel erträglicher, denn der Flybelt spart Zeit und damit auch Nerven:



Die Flybelt-Träger unter den Flugreisenden müssen ihren Gürtel nämlich nicht aus den Hosenschlaufen ziehen, sondern trennen mit einem Handgriff einfach nur die Gürtelschnalle - die innovative FlyClick - vom Gürtel, legen diese unter den Handgepäck-Scanner und passieren die Sicherheitsschleuse mit dem Metalldetektor. Danach wird die Gürtelschnalle - mit einem flinken Handgriff - wieder am Gürtel befestigt. Einfach. Schnell. Zeitsparend.

Zwtl.: Hochwertiges Leder, edle Schnallen

Den Flybelt, den der Wiener Michael Rohrmair gemeinsam mit dem in Wels in Oberösterreich beheimateten Unternehmen Condor Gürtel entwickelt hat und patentieren ließ, zeichnet sich aber nicht nur durch seine einfache Handhabung beim Securitycheck am Flughafen aus:

Die Flybelt-Metallschnallen können mit den Ledergürteln des Flybelt-Systems jederzeit und unkompliziert kombiniert werden. Ein Click mit dem FlyClick genügt. Und schon hat man einen neuen Flybelt.

Was die Flybelts in den unterschiedlichen Ausführungen - von First Class über Business Class bis zu Economy Class - vereint, ist die Hochwertigkeit des verarbeiteten Leders ("Made in Austria") und der zur Verwendung kommenden Schnallen.

Erhältlich sind Flybelts - eine Damenkollektion ist übrigens in Vorbereitung - vorerst exklusiv unter www.flybelt.com, aber schon bald in Flughafenshops und im Bordverkauf von Airlines im D-A-CH-Raum.

Zwtl.: Über Flybelt

Die Flybelt GmbH, die den Flybelt gemeinsam mit mit Condor Gürtel
(Wels/Oberösterreich) entwickelt hat, wurde von Michael Rohrmair aus Wien (Österreich) gegründet. Flybelts gibt es in vier Ausführungen:

First Class, Business Class, Economy und Stealth. Die in schwarz gehaltenen Flybelts der First Class werden aus Schlangen- und Krokodilleder gefertigt, die Schnallen sind aus edlem Silber (248 Euro bis 418 Euro). Die Flybelts der Business Class werden in den hochwertigen Rindsledervarianten Schwarz, Braun und Cognac sowie mit vier unterschiedlichen Metallschnallen angeboten (118 bis 134 Euro).

Die Economy-Flybelts gibt's in drei Schwarz-Varianten sowie in Braun und Cognac mit vier unterschiedlichen Metallschnallen (99 bis 110 Euro). Die Flybelts in der in Kunststoff und Schwarz gehaltenen Stealth-Class rangieren von 75 bis 79 Euro.

Rückfragehinweis:

Flybelt GmbH
Michael Rohrmair
Tel.: +43 699 195 73 797
mailto:michael.rohrmair@flybelt.com
Maximilian Mondel
maximilianmondel.communications
Tel.: +43 664 224 7609
mailto:office@maximilianmondel.com

Michael Rohrmair | Flybelt GmbH
Weitere Informationen:
http://www.flybelt.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Flexible Batterie lässt sich biegen und falten
29.01.2016 | Changchun Institute of Applied Chemistry

nachricht „Annäherungshut“ macht Räume spürbar
07.01.2016 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Automatisiertes Fahren: Lenken ohne Grenzen

Projekt OmniSteer startet mit 3,4 Millionen Euro Budget, um urbane Manövrierfähigkeit von Autos zu steigern

Autos steigern die Mobilität ihrer Nutzer. In engen Innenstädten jedoch stoßen sie an die Grenzen der eigenen Manövrierfähigkeit. Etwa für Vielparker wie...

Im Focus: Automated driving: Steering without limits

OmniSteer project to increase automobiles’ urban maneuverability begins with a € 3.4 million budget

Automobiles increase the mobility of their users. However, their maneuverability is pushed to the limit by cramped inner city conditions. Those who need to...

Im Focus: Embedded World: Fraunhofer ESK zeigt Entwicklung eines ausfallsicheren Bordnetzes für die Autos der Zukunft

Hochautomatisiertes Fahren setzt voraus, dass Fahrzeuge Fehler selbstständig beheben können, bis der Fahrer in der Lage ist, selbst einzugreifen. Dazu muss im Bordnetz des Autos die Ausfallsicherheit kritischer Funktionen garantiert sein. Das Fraunhofer ESK zeigt auf der Embedded World in Nürnberg (23. bis 25. Februar), wie das mit Erweiterungen des aktuellen AUTOSAR-Standards umzusetzen ist. Hierfür stellen die ESK-Forscher auch eine Werkzeugkette vor, mit der solche Bordnetze entwickelt werden können (Halle 4 / Stand 460).

Fällt in einem hochautomatisierten Fahrzeug eine Steuerungseinheit aus, muss das Fahrzeug selbstständig reagieren, bis der Fahrer eingreifen und das Fahren...

Im Focus: Fusionsanlage Wendelstein 7-X erzeugt erstes Wasserstoff-Plasma

Bundeskanzlerin schaltet Plasma ein / Beginn des wissenschaftlichen Experimentierbetriebs

Am 3. Februar 2016 wurde in der Fusionsanlage Wendelstein 7-X im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Greifswald das erste Wasserstoff-Plasma erzeugt....

Im Focus: Mikroskopie: Neun auf einen Streich

Fortschritt für die biomedizinische Bildgebung: Im Biozentrum der Uni Würzburg wurde die Fluoreszenzmikroskopie so weiterentwickelt, dass sich jetzt bis zu neun verschiedene Zellstrukturen gleichzeitig markieren und abbilden lassen.

Mit der Fluoreszenzmikroskopie können Forscher Biomoleküle in Zellen sichtbar machen. Sie markieren die Moleküle mit fluoreszierenden Sonden, regen diese mit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

AKL’16: Experience Laser Technology Live in Europe´s Largest Laser Application Center!

02.02.2016 | Event News

From intelligent knee braces to anti-theft backpacks

26.01.2016 | Event News

DATE 2016 Highlighting Automotive and Secure Systems

26.01.2016 | Event News

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Pharmapack: Neue Verpackungslösungen von SCHOTT

05.02.2016 | Messenachrichten

Diese Zellen sagen, wo’s lang geht

05.02.2016 | Biowissenschaften Chemie

„LAVA“ kann Implantate verbessern

05.02.2016 | Materialwissenschaften