Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Über Skipisten flitzen trotz Handicap

10.06.2015

Skifahren für gehbehinderte Kinder und Jugendliche: Ein neu entwickelter Skischlitten soll dies bequemer möglich machen. Er wurde entwickelt unter der Leitung von Prof. Dr. Matthias Scherge, Geschäftsfeldleiter der Tribologie am Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM. Die Stahlindustrie wählte das innovative Sportgerät aus rund 580 Einreichungen unter die sechs Finalisten des Stahl-Innovationspreises 2015, der heute vergeben wird.

Die Skischlitten für Menschen mit Gehbehinderung sollen leicht, bequem und anpassbar auf unterschiedliche Körpergrößen und Handicaps sein. Im Projekt Snowstorm 2.0 entwickelt das Konsortium aus Fraunhofer IWM, Industrie, Sportverbänden und Politik einen Sitzschlitten, der diese Anforderungen erfüllt.


Paralympic-Sportler Martin Fleig mit dem Skischlitten des Projekts Snowstorm.

Foto: Luc Percival © Deutscher Behindertensportverband

Dabei ist ein Leichtbau-Sitz mit einer auf die Anatomie angepassten Sitzpolsterung über eine ultraleichte Stahlkonstruktion auf zwei Skiern aufgebaut. Snowstorm 2.0 profitiert von den Ergebnissen des Vorprojekts:

»Mit dem Prototyp aus dem Projekt Snowstorm hatte Martin Fleig bei der diesjährigen Weltmeisterschaft eine Bronzemedaille gewonnen«, erklärt Matthias Scherge. Neben den sportlichen Erfolgen erregte der Schlitten auch die Aufmerksamkeit der Stahlindustrie:

Unter rund 580 eingereichten Exponaten konnte sich das Sportgerät als einer der Finalisten des Stahl-Innovationspreises durchsetzen, mit dem die Stahlindustrie alle drei Jahre herausragende Innovationen auszeichnet. Der Preis ist einer der ältesten Innovationspreise in Deutschland.

Spitzenforschung für den Breitensport

Nun soll der Skischlitten nicht nur Spitzensportlern zur Verfügung stehen, sondern für ein breiteres Publikum mit verschiedenen Behinderungsgraden weiterentwickelt werden. Den besonderen Anforderungen entsprechend sollen zudem die Skier des Schlittens optimiert und die Griffe der Skistöcke ergonomisch angepasst werden.

»Allein in Deutschland gibt es mehr als anderthalb Millionen Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer«, so Matthias Scherge. »Wir wollen ihnen mit einem guten Sportgerät den Weg in den Skisport vereinfachen«.

Das Projekt Snowstorm 2.0 sieht vor, vier verbesserte Skischlitten Kindern und Jugendlichen für Schnuppertage auf dem Gelände des Nordic Centers Notschrei NCN im Schwarzwald zur Verfügung zu stellen. Die Sitzschlitten in variablen Größen sollen zur Inklusion von Jugendlichen mit Handicap im Schul- und Freizeitsport eingesetzt werden können.

Tribologie-Experte Matthias Scherge und der Bundestrainer des Nordic Paralympic Skiteams, Ralf Rombach, leiten das Projekt und suchen zusätzliche Industriepartner, die an der Weiterentwicklung des Skischlittens interessiert sind und das Projekt finanziell unterstützen.

Kontakt:
Prof. Dr. Matthias Scherge
Telefon +49 761 5142-206 | +49 721 4640-750
matthias.scherge@iwm.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM, Freiburg: www.iwm.fraunhofer.de
MikroTribologie Centrum, Karlsruhe: www.mikrotribologiecentrum.de

Weitere Informationen:

http://www.iwm.fraunhofer.de/presse-veranstaltungen-publikationen-preise/details... - Pressemitteilung online
http://www.mikrotribologiecentrum.de/ - MikroTribologie Centrum

Thomas Götz | Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Roboter schafft den Salto rückwärts
17.11.2017 | Boston Dynamics

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik