Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MIT stellt Fahrrad der Zukunft vor

16.12.2009
Hybridrad soll zu ökologischerem Stadtverkehr beitragen

Forscher des MIT haben in Zusammenarbeit mit Ducati Energia das "Copenhagen Wheel" entwickelt. Dieses im Rahmen der Kopenhagener Klimakonferenz präsentierte Fahrrad lässt sich im Handumdrehen in ein Hybridrad verwandeln. Die innerhalb der übergroßen Radnarbe untergebrachte Elektrotechnik sorgt dafür, dass Energie gewonnen wird, wenn Fahrer die Bremsen betätigen.


\"Copenhagen Wheel\" sorgt für Furore
(Foto: mit.edu)

Hightech aus der Formel 1

"Aufgrund der in der Formel 1 seit 2009 freigegebenen KERS-Technologie (Kenetic Energy Recovery System) ist eine Rückgewinnung der beim Bremsen frei werdenden kinetischen Energie möglich geworden", sagt Carlo Ratti, Projektleiter und Direktor am MIT SENSEable City Lab http://senseable.mit.edu. Die Bremsenergie ginge demnach nicht mehr als Abwärme verloren, sondern werde mit einem Generator in elektrischen Strom verwandelt und in Akkubatterien gespeichert.

Durch Umschaltung des Generators kann der Lenker die so gewonnene Energie - etwa im Falle von steilen Anstiegen - wieder einer Nutzung zuführen. Dabei erfolgt die Steuerung ausschließlich über die Pedale, heißt es seitens des MIT. Ein Rücktritt aktiviert das regenerative Bremssystem, während besonders heftiges in die Pedale treten den elektromotorischen Antrieb zuschaltet.

Biking 2.0

Die Entwickler haben auch zahlreiche Sensoren in das Spezialrad verbaut, die einer Reihe von Extrafunktionen zugrunde liegen. Dank einer Bluetooth-Verbindung lassen sich Sensordaten an ein iPhone übertragen. Dieses wiederum lässt sich leicht am Lenker des Vehikels befestigen. So können Radfahrer diverse Geschwindigkeits- oder Entfernungsinformationen, aber auch Luftverschmutzungswerte abrufen.

Weniger durchtrainierte Personen sind mit dem "Copenhagen Wheel" selbst bei anspruchsvolleren Streckenprofilen in der Lage, längere Distanzen zu überbrücken. Das leicht installier- und auswechselbare System soll bereits nächstes Jahr in Serie produziert werden. Es weist des weiteren einen integrierten Diebstahlsschutz auf. Wird das Rad unberechtigt entwendet, blockieren die Bremsen und das System versendet automatisch eine SMS an den Besitzer.

Kopenhagen richtet den diesjährigen Weltklimagipfel aus (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/091130026/). Die dänische Hauptstadt nimmt aber auch als Sponsor an dem MIT-Projekt teil, nicht zuletzt deswegen, weil sich die Stadtväter zum Ziel gesetzt haben, spätestens 2025 die erste Hauptstadt der Welt mit neutraler CO2-Bilanz zu sein.

Nikolaus Summer | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.ducatienergia.it

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Roboter schafft den Salto rückwärts
17.11.2017 | Boston Dynamics

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie