Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Start-up LOCK8 mit „smartem“ Fahrradschloss erfolgreich

31.10.2013
LOCK8 launcht weltweit und gewinnt Disrupt Cup 2013

Mit dem „smarten“ Fahrradschloss präsentiert das Start-up-Unternehmen LOCK8 eine Weltneuheit. LOCK8 nutzt Smartphones als elektronischen Schlüssel. Eine App organisiert den Diebstahlschutz mit Sicherheitscode, Alarmfunktion und GPS-Ortung. Zusätzliche Sicherheit bringt die Registrierung des Bikes in der LOCK8-Community.



LOCK8 hat nun auch eine Expertenjury überzeugt: Das junge Unternehmen belegte am 29. Oktober bei dem mit 40.000 Euro dotierten Wettbewerb „Startup Battlefield“ im Rahmen des „TechChrunch Disrupt Europe 2013“, einer internationalen Konferenz der Technologiebranche, den 1. Platz. Das „smarte“ Fahrradschloss kann ab sofort online auf LOCK8.me vorbestellt werden.

LOCK8 bringt eine neue Generation von Fahrradschlössern auf den Markt. Mit dem weltweit ersten Schloss, das per Smartphone geöffnet und verriegelt werden kann, haben die beiden Unternehmensgründer Franz Salzmann und Dr. Daniel Zajarias-Fainsod den Markt für Fahrradschlösser revolutioniert. „Unser Produkt wird den Begriff der Sicherheit im Fahrrad-Bereich neu definieren“, ist Geschäftsführer Franz Salzmann überzeugt.

Das LOCK8 bietet sicheren Diebstahlschutz und Funktionen, die im Alltag begeistern oder im Notfall helfen: So wird der Besitzer eines Bikes sofort per Nachricht auf sein Smartphone alarmiert und ein Alarmsignal ertönt, wenn jemand versucht, das Schloss gewaltsam zu öffnen. Doch das ist längst nicht alles: Beispielsweise kann das Rad jederzeit via GPS geortet werden. Entsprechend wird LOCK8 wie das englische Verb „to locate“ (= finden, fixieren, orten) ausgesprochen. Entwickler Zajarias-Fainsod erklärt, wie LOCK8 das Thema Bike-Sharing in Städten neu definieren kann: „Braucht beispielsweise ein Freund dringend das Fahrrad, erhält er vom Besitzer den Smartphone-Code, den sogenannten e-Key, für das Schloss. Zielsicher zum Fahrrad bringt ihn die GPS-Funktion.“ Die LOCK8-Community bietet zusätzliche Sicherheit: Jeder Nutzer kann sich online registrieren und Räder, die andere LOCK8-Nutzer als gestohlen melden, mit GPS finden.

So funktioniert das „smarte“ Fahrradschloss mit e-Key

Das System ist nicht nur sicher und praktisch im Alltag, sondern auch einfach und intuitiv zu bedienen: Der Nutzer des LOCK8-Fahrradschlosses lädt sich die LOCK8-App für sein Smartphone herunter. Über diese kann er sein Bike registrieren und seinen individuellen Sicherheits-Code erstellen.

Mit nur einer Berührung auf dem Touchscreen wird das Bike sicher ver- oder entriegelt. Die App kann auch so programmiert werden, dass sich das Schloss automatisch öffnet, sobald der User nur noch wenige Meter vom Fahrrad entfernt ist.

LOCK8 gewinnt Disrupt Cup 2013

Die Unternehmensgründer Franz Salzmann und Dr. Daniel Zajarias-Fainsod haben sich mit LOCK8 bei einem der wichtigsten Wettbewerbe für Start-up-Unternehmen im Technologiebereich beworben: dem mit 40.000 Euro dotierten „Startup Battlefield“ im Rahmen der „TechChrunch Disrupt Europe 2013“. Die internationale Konferenz der Technologiebranche fand in diesem Jahr vom 26. bis 29. Oktober erstmals in Berlin und somit in Europa statt. Dort wurden am 29. Oktober die Gewinner des „Disrupt Cup“ bekannt gegeben – und LOCK8 hat die Expertenjury überzeugt: Das „smarte“ Fahrradschloss belegte den 1. Platz. „Ganz ehrlich: Damit haben wir nicht gerechnet“, gesteht Salzmann. Zajarias-Fainsod ergänzt: „Natürlich haben wir darauf gehofft. Doch die Konkurrenz war enorm. Die Auszeichnung ist in der Branche renommiert und deshalb sehr begehrt. Umso größer ist natürlich unsere Begeisterung.“

Vorbestellung ab sofort auf LOCK8.me möglich

Ab sofort kann der „smarte“ Diebstahlschutz online auf LOCK8.me vorbestellt werden. Bis zum 02.12.2013 ist die Vorbestellung zusätzlich auf Kickstarter.com möglich, einer Internetplattform zur Unterstützung von Unternehmensgründungen und Projektfinanzierung über Crowdfunding.

Pressekontakt:
LOCK8
Franz Salzmann (CEO)
St. John Street 145-157
London, UK
+49 (0)151 504 685 16
franz.salzmann@lock8.me
TOC Agentur für Kommunikation GmbH & Co.KG
Moritz Lembeck/Thomas Ammer
Kolpingring 16
D-82041 Oberhaching bei München
Tel.: +49 (0)89 1430 400 17
Fax: +49 (0)89 1430 400 29
moritz.lembeck@toctoc.info
www.press-service.info/lock8-de
www. toctoc.info
www.press-service.info

Moritz Lembeck | TOC Agentur
Weitere Informationen:
http://www.lock8.me

Weitere Berichte zu: Bike Diebstahlschutz Fahrrad Fahrradschloss GPS data Green Speed Cup LOCK8 Smartphone

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Roboter schafft den Salto rückwärts
17.11.2017 | Boston Dynamics

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Im Focus: Successful Mechanical Testing of Nanowires

With innovative experiments, researchers at the Helmholtz-Zentrums Geesthacht and the Technical University Hamburg unravel why tiny metallic structures are extremely strong

Light-weight and simultaneously strong – porous metallic nanomaterials promise interesting applications as, for instance, for future aeroplanes with enhanced...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Papstar entscheidet sich für tisoware

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

Natürliches Radongas – zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

„Spionieren“ der versteckten Geometrie komplexer Netzwerke mit Hilfe von Maschinenintelligenz

08.12.2017 | Biowissenschaften Chemie