Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Start-up LOCK8 mit „smartem“ Fahrradschloss erfolgreich

31.10.2013
LOCK8 launcht weltweit und gewinnt Disrupt Cup 2013

Mit dem „smarten“ Fahrradschloss präsentiert das Start-up-Unternehmen LOCK8 eine Weltneuheit. LOCK8 nutzt Smartphones als elektronischen Schlüssel. Eine App organisiert den Diebstahlschutz mit Sicherheitscode, Alarmfunktion und GPS-Ortung. Zusätzliche Sicherheit bringt die Registrierung des Bikes in der LOCK8-Community.



LOCK8 hat nun auch eine Expertenjury überzeugt: Das junge Unternehmen belegte am 29. Oktober bei dem mit 40.000 Euro dotierten Wettbewerb „Startup Battlefield“ im Rahmen des „TechChrunch Disrupt Europe 2013“, einer internationalen Konferenz der Technologiebranche, den 1. Platz. Das „smarte“ Fahrradschloss kann ab sofort online auf LOCK8.me vorbestellt werden.

LOCK8 bringt eine neue Generation von Fahrradschlössern auf den Markt. Mit dem weltweit ersten Schloss, das per Smartphone geöffnet und verriegelt werden kann, haben die beiden Unternehmensgründer Franz Salzmann und Dr. Daniel Zajarias-Fainsod den Markt für Fahrradschlösser revolutioniert. „Unser Produkt wird den Begriff der Sicherheit im Fahrrad-Bereich neu definieren“, ist Geschäftsführer Franz Salzmann überzeugt.

Das LOCK8 bietet sicheren Diebstahlschutz und Funktionen, die im Alltag begeistern oder im Notfall helfen: So wird der Besitzer eines Bikes sofort per Nachricht auf sein Smartphone alarmiert und ein Alarmsignal ertönt, wenn jemand versucht, das Schloss gewaltsam zu öffnen. Doch das ist längst nicht alles: Beispielsweise kann das Rad jederzeit via GPS geortet werden. Entsprechend wird LOCK8 wie das englische Verb „to locate“ (= finden, fixieren, orten) ausgesprochen. Entwickler Zajarias-Fainsod erklärt, wie LOCK8 das Thema Bike-Sharing in Städten neu definieren kann: „Braucht beispielsweise ein Freund dringend das Fahrrad, erhält er vom Besitzer den Smartphone-Code, den sogenannten e-Key, für das Schloss. Zielsicher zum Fahrrad bringt ihn die GPS-Funktion.“ Die LOCK8-Community bietet zusätzliche Sicherheit: Jeder Nutzer kann sich online registrieren und Räder, die andere LOCK8-Nutzer als gestohlen melden, mit GPS finden.

So funktioniert das „smarte“ Fahrradschloss mit e-Key

Das System ist nicht nur sicher und praktisch im Alltag, sondern auch einfach und intuitiv zu bedienen: Der Nutzer des LOCK8-Fahrradschlosses lädt sich die LOCK8-App für sein Smartphone herunter. Über diese kann er sein Bike registrieren und seinen individuellen Sicherheits-Code erstellen.

Mit nur einer Berührung auf dem Touchscreen wird das Bike sicher ver- oder entriegelt. Die App kann auch so programmiert werden, dass sich das Schloss automatisch öffnet, sobald der User nur noch wenige Meter vom Fahrrad entfernt ist.

LOCK8 gewinnt Disrupt Cup 2013

Die Unternehmensgründer Franz Salzmann und Dr. Daniel Zajarias-Fainsod haben sich mit LOCK8 bei einem der wichtigsten Wettbewerbe für Start-up-Unternehmen im Technologiebereich beworben: dem mit 40.000 Euro dotierten „Startup Battlefield“ im Rahmen der „TechChrunch Disrupt Europe 2013“. Die internationale Konferenz der Technologiebranche fand in diesem Jahr vom 26. bis 29. Oktober erstmals in Berlin und somit in Europa statt. Dort wurden am 29. Oktober die Gewinner des „Disrupt Cup“ bekannt gegeben – und LOCK8 hat die Expertenjury überzeugt: Das „smarte“ Fahrradschloss belegte den 1. Platz. „Ganz ehrlich: Damit haben wir nicht gerechnet“, gesteht Salzmann. Zajarias-Fainsod ergänzt: „Natürlich haben wir darauf gehofft. Doch die Konkurrenz war enorm. Die Auszeichnung ist in der Branche renommiert und deshalb sehr begehrt. Umso größer ist natürlich unsere Begeisterung.“

Vorbestellung ab sofort auf LOCK8.me möglich

Ab sofort kann der „smarte“ Diebstahlschutz online auf LOCK8.me vorbestellt werden. Bis zum 02.12.2013 ist die Vorbestellung zusätzlich auf Kickstarter.com möglich, einer Internetplattform zur Unterstützung von Unternehmensgründungen und Projektfinanzierung über Crowdfunding.

Pressekontakt:
LOCK8
Franz Salzmann (CEO)
St. John Street 145-157
London, UK
+49 (0)151 504 685 16
franz.salzmann@lock8.me
TOC Agentur für Kommunikation GmbH & Co.KG
Moritz Lembeck/Thomas Ammer
Kolpingring 16
D-82041 Oberhaching bei München
Tel.: +49 (0)89 1430 400 17
Fax: +49 (0)89 1430 400 29
moritz.lembeck@toctoc.info
www.press-service.info/lock8-de
www. toctoc.info
www.press-service.info

Moritz Lembeck | TOC Agentur
Weitere Informationen:
http://www.lock8.me

Weitere Berichte zu: Bike Diebstahlschutz Fahrrad Fahrradschloss GPS data Green Speed Cup LOCK8 Smartphone

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Wissenschaftler entwickeln Rollstuhl, der Treppen steigen kann
30.11.2016 | Technische Universität München

nachricht AER – ein fotografierender Schaumstoffpfeil
04.11.2016 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nährstoffhaushalt einer neuentdeckten “Todeszone” im Indischen Ozean auf der Kippe

06.12.2016 | Geowissenschaften

Entschlüsselung von Kommunikationswegen zwischen Tumor- und Immunzellen beim Eierstockkrebs

06.12.2016 | Medizin Gesundheit

Bioabbaubare Polymer-Beschichtung für Implantate

06.12.2016 | Materialwissenschaften