Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Spinnen-Sensor" nimmt feinste Vibrationen wahr

11.12.2014

Anwendbar für Musik-, über Sprach- bis hin zu Pulsaufzeichnungen

Südkoreanische Forscher haben sich von Spinnen inspirieren lassen und einen Sensor entwickelt, der kleinste Vibrationen aufnehmen kann. Damit ist eine sehr genaue Aufzeichnung von Sprache, Musik oder Puls möglich. Bis der Sensor marktfähig wird, prognostiziert das Team rund um Daeshik Kang und Mansoo Choi von der Seoul National University http://useoul.edu  weitere Forschungsarbeiten von drei bis fünf Jahren.


Spinne: inspiriert die Wissenschaft

(Foto: pixelio.de/Bianca Schütte)

Die Spaltsinnesorgane, die Spinnen an den Gelenken ihrer Beine tragen, nehmen feinste Schwingungen aus der Umgebung wahr - sei es ein Beutetier, das sich im Netz verfangen hat oder ein Mensch, der sich mit einer zusammengerollten Zeitung vorsichtig nähert. Möglich wird das durch parallel angeordnete Schlitze im starren Außenskelett, die auf einer elastischen Schicht gelagert werden, welche auch die Verbindung zum Nervensystem bereitstellt.

Kleinste Vibrationen messbar

Um dieses Organ nachzubauen, haben die Forscher eine 20 Nanometer dicke Platinschicht auf einem viskoelastischen Polymer platziert, wobei sich in der Platinschicht auf kontrollierte Weise Spalten bilden, sobald Schwingungen auftreten. Durch die sich öffnenden Spalten wird auch das darunterliegende weiche Polymer gedehnt - der elektrische Widerstand ändert sich und kann aufgezeichnet werden.

"Soweit ich das beurteilen kann, erreichen sie extrem hohe Empfindlichkeit für kleinste Vibrationen, aufgrund dieser großartigen Lautverstärkung, die sie ins System eingebaut haben. Es ist gemacht, um winzige Vibrationen zu messen", schwärmt der deutsche Forscher Peter Fratzl vom Max-Planck-Institut http://mpg.de  gegenüber "Mashable". Er hat 2009 eine Studie über das Spaltsinnesorgan der Spinne veröffentlicht, die nun die südkoreanischen Forscher zu ihrer Erfindung inspiriert hat.

Viele Anwendungen möglich

Getestet wurde der neue Sensor auf mehreren Wegen. So wurde er auf einer Geige angebracht, wo er die Töne so gut messen konnte, dass sie von der Aufzeichnung exakt wiedergegeben werden konnten. Außerdem wurde der Sensor am Hals von Personen angebracht, wo ebenfalls treffsichere Aufzeichnungen gelangen - besser als mit einem Mikrofon, das die Hintergrundgeräusche nicht ausblenden kann. Und letztlich kann der Sensor am Handgelenk getragen auch den Puls messen.

Marie-Thérèse Fleischer | pressetext.redaktion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Roboter schafft den Salto rückwärts
17.11.2017 | Boston Dynamics

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik