Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Smart Glasses für Blinde auf dem Vormarsch

04.08.2014

Bilder von Gegenständen oder Gesichtern werden auf Gläser projiziert

Smart Glasses für blinde und sehbehinderte Menschen, wie sie aus der TV-Serie "Star Trek" bekannt sind, könnten schon bald zur Realität werden. Die futuristische Technologie ermöglicht es, Hindernisse sowie Gesichter, die sich in der Nähe befinden, deutlich zu erkennen.


Smart Glasses: bald auch für Blinde denkbar

(Foto: ox.ac.uk)

Bei dem Projekt handelt es sich um eine Kooperation der University of Oxford http://ox.ac.uk und dem Royal Institute of Blind People http://rnib.org.uk . Die Innovation hat bei einem Google-Benefiz-Wettbewerb einen Betrag von 500.000 Pfund (rund 627.000 Euro) gewonnen.

Ablenkungsfaktor zu bedenken

Experten begegnen dem Ansatz eher skeptisch. "Grundsätzlich warnen wir davor, unrealistische Hoffnungen zu schüren. Wenn der Sehnerv geschädigt ist, kann auch der beste Computer keine Bilder vermitteln.

Bei Menschen mit Sehbehinderung hängt es vom Grad und der Art der Sehbeeinträchtigung ab, ob durch technische Innovationen Bildinformationen erzeugt werden können", schildert Helga Bachleitner, Sprecherin der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs http://hilfsgemeinschaft.org , gegenüber pressetext.

"Die Frage ist, ob ein solches Hightech-Gerät im Alltag überhaupt praktikabel ist", gibt die Expertin zu bedenken. "Ich habe meine Zweifel daran, dass sich ein derartiges Hightech-Gadget bei einer Sehbeeinträchtigung wirklich als hilfreich erweisen könnte. Immerhin bietet so ein Brillenglas nur eine sehr kleine Fläche, auf der eine Fülle von Information projiziert werden müsste", erklärt Bachleitner. Zusätzlich bestehe eventuell die Gefahr der Ablenkung.

Objektnähe durch Helligkeit dargestellt

Das System der Smart Glasses besteht aus einer Videokamera, die am Rahmen fixiert ist, einer Datenverarbeitungseinheit, die aufgrund ihrer praktischen Größe leicht eingesteckt werden kann, und einem Computerprogramm, das die Bilder der Objekte auf die Brillengläser projiziert.

Mithilfe von Infrarot-Laser sowie Infrarot-Kamera können der genaue Abstand und die Form eines jeden Gegenstandes ermittelt werden. Je näher sich ein Hindernis oder ein Objekt befindet, desto heller ist das Bild, das auf den durchsichtigen Gläsern abgebildet wird.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=x0r_7koevhw

Carolina Schmolmüller | pressetext.redaktion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Elektrischer Antrieb zum Mitnehmen
01.02.2017 | Technische Universität München

nachricht Gesünder Laufen mit smarter Socke
31.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Biocompatible 3-D tracking system has potential to improve robot-assisted surgery

17.02.2017 | Medical Engineering

Real-time MRI analysis powered by supercomputers

17.02.2017 | Medical Engineering

Antibiotic effective against drug-resistant bacteria in pediatric skin infections

17.02.2017 | Health and Medicine