Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Photovoltaik to go: Industriedesigner der HTW Berlin entwickeln innovative Produkte

26.09.2013
Solarzellen lassen sich nicht nur auf Hausdächer montieren oder auf Wiesen und Äckern aufstellen, sondern auch in Produkte einarbeiten.

Angehende Industriedesigner der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) haben dies in Zusammenarbeit mit der Nürnberger Belectric OPV GmbH getan.


Photovoltaik to go: der Entwurf einer Citybag der HTW-Studentin Sandra Vollmer
Foto: Diana Kulina

Die vier besten Entwürfe stellt das Unternehmen vom 1. bis 3. Oktober 2013 auf der größten europäischen Photovoltaikmesse PVsec in Paris aus.

„Wir konnten mit gedruckten organischen Solarzellen arbeiten, die einzigartige Anwendungsmöglichkeiten für die innovative Gestaltung von Produkten bieten“, sagt Prof. Jan Vietze, Hochschullehrer im Studiengang Industrial Design der HTW Berlin.

Ziel der Kooperation zwischen dem Studiengang und dem Nürnberger Photovoltaikhersteller war es, neuartige energieautarke Produkte zu entwickeln. Dabei entstand zum Beispiel ein Citybag mit integrierter Solarfläche, an den man sein Smartphone mit integriertem Ladekabel anstöpseln und dank der zwischengespeicherten Energie beim Laufen wieder aufladen kann.

Die Form eines Kartenspiels hat eine mobile Ladestation, die für den Ladevorgang an die nächste Scheibe geheftet wird und danach wieder in der Handtasche verschwindet. Dafür wurden fünf dünne Kunststoffkarten mit organischen Photovoltaikzellen bedruckt und mit einer Haftgummilippe versehen. Durch das Auffächern vergrößert sich die Fläche, wieder zu dem Stapel zusammengeschoben, kann die Ladestation bei Nichtgebrauch blitzschnell verstaut werden.

Das Leichtsolarmobil mit Folienverdeck, ein weiterer Entwurf, befördert Personen mit der Kraft der Sonne durch die Stadt. Dank einer auf ein leichtes Aluminium-Kunststoff-Gestell gespannten Solarfolie wird der Akku des Gefährts aufgeladen. Camper und Outdoor-Freunde sind die Zielgruppe des vierten Entwurfs, der Solarleuchte "Organic Light". Mit einer photovoltaisch aktiven Dünnschichtfolie erzeugt sie nicht nur ihren eigenen Strom, sondern kann zugleich als Lampenschirm verwendet werden, falls eher gedämpftes Licht erwünscht ist.

Der Studiengang Industrial Design startete 2011 und zählt zu den jüngsten Studienprogrammen der HTW Berlin. Er dauert sieben Semester und schließt mit dem Bachelor of Arts ab. Jährlich werden 40 Studierende aufgenommen, derzeit sind 120 Studierende immatrikuliert.

Gisela Hüttinger | idw
Weitere Informationen:
http://id.htw-berlin.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

nachricht Schnell schweben: Studierende konstruieren Transportkapsel
04.04.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften