Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NATUR Messe 2013: "Unsichtbare" integrierte geräuschlose Windanlage

28.02.2013
Premiere der "unsichtbaren" Windanlage der Cleantech Firma green-cube.org

Weltneuheit "unsichtbare" integrierte geräuschlose Windanlage wird an der NATUR Messe 2013 in Basel vom 28.2. bis 3.3. erstmals als Schweizer Premiere der Aargauer Cleantech Firma gezeigt.


'Unsichtbare' integrierte geräuschlose Windanlage

Die "unsichtbare" integrierte geräuschlose Windanlage wird als Cleantech-Weltneuheit an der Naturmesse in Basel erstmals in der Schweiz vorgestellt. Die Innovation dieser Windanlage besteht in einem neuartigen Windenergienutzungskonzept, welches mehrfach patentiert ist.

Dieses nutzt bestehende Gebäude, Dächer, Anlagen und Masten sehr kostengünstig. Auch in Kombination mit einer Solaranlage. Die sehr kleinen modularen Einheiten (ca. 90 x 25 x 25 cm) sind aus der Distanz fast "unsichtbar". Einfach zusammenbaubar konstruiert, kann eine Anlage nach Bedarf individuell erweitert werden. Die Systeme lassen sich einfach aufstellen und bei der Planung werden die Standort- und Windverhältnissen immer berücksichtigt. Zudem können die Wind - Module in bestehende oder neue Solaranlagenstandorte integriert werden.

So kann sich die Stromproduktion bei günstigen Windverhältnissen nahezu verdoppeln. Jedes Modul ist mit einem High Tech Generator ohne Anlaufwiederstand für "Wenig- bis Stark-Wind-Gebiete" ausgestattet.

Unzählige Module können verbunden und zu grösseren Anlagen ausgebaut und erweitert werden. Zudem sind die Anlagen auch für Schwachwindgebiete ab 1,5 m sehr geeignet, windrichtungsunabhängig und kostengünstig in wenigen Jahren amortisiert. Sie sind zudem völlig geräuschlos (gumigelagert) und wartungsfrei. Genutzt werden kann sie an allen Orten wie Dächern, Gebäudekanten, Masten, Solaranlagen.

Die Module sind für geringe (ab 1,5m/Sek.) bis sehr starke Winde geeignet. Gebaut werden kann mit einer einfachen oder vielfach auch ohne Baubewilligung. Das Windmodul ist so konstruiert, dass es - egal ob in waagerechter oder senkrechter Installation - unabhängig von der eintreffenden Windrichtung - arbeiten und Strom produzieren kann. Eine Verdrehung der Lamellen garantiert auch bei schräg auftreffendem Wind ein sicheres Anlaufen des Moduls.

Mit den speziell entwickelten Zusatzbauteilen wie Spoiler oder Windanlaufbleche wird zudem eine Steigerung der Energieausbeute erzielt. Es gibt verschiedene Leistungsklassen pro Modul: 50, 100, 200, 300 oder 400 Watt. Die Leistung resp. Stromproduktion ver-X-facht sich somit je nach Anzahl der eingesetzten Module einer Anlage.

An der diesjährigen NATUR http://www.natur.ch Messe in Basel wird ein "unsichtbares" Wind-Modul mit Generator vom 28. Februar bis 3. März gezeigt. Sie ist die grösste Schweizer Plattform für nachhaltige Entwicklung und zukunftsfähige Lebenssteile mit über 30'000 Besuchern.

Die Firma green-cube.org und die Genossenschaft Wasserwirbelkraftwerke Schweiz http://www.gwwk.ch ist in Partnerschaft mit der Binkert Druck AG http://www.binkert.ch mit einem komplett C02-neutralen Stand an der Messe vertreten und zeigt das neue Windsystem. Besucher können diese neuartige und innovative Technologie am Stand der Messe Basel: Halle 4 persönlich in Augenschein nehmen und anfassen. Aber auch hier erfahren sie mehr über diese innovative Technologie http://www.green-cube.org .

Weitere Informationen:

• DST Group green-cube.org Swiss Projekte GmbH & Genossenschaft Wasserwirbelkraftwerke Schweiz

• Daniel Styger, +41 79 332 94 04, 044 586 37 84 daniel.styger@green-cube.org oder styger@gwwk.ch

Daniel Styger | pressetext
Weitere Informationen:
http://www.green-cube.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Elektrischer Antrieb zum Mitnehmen
01.02.2017 | Technische Universität München

nachricht Gesünder Laufen mit smarter Socke
31.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten