Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kopfhörer übertragen Töne über Knochen

02.08.2011
"Bone Conduction" als Mittel gegen fortschreitende Taubheit

Judicael Cornu http://judicaelcornu.blogspot.com , Master-Student in Industrial Design an der belgischen "La Cambre Hochschule für visuelle Kunst" (ENSAV) in Brüssel http://lacambre.be , hat Kopfhörer entwickelt, die Töne nicht per Schallwellen, sondern in Form von Vibrationen transportieren. Über verschiedene Knochen werden diese dann ins Innenohr übertragen und gehört. Diese Technik soll Hörgeschädigten wieder den Genuss von Musik ermöglichen und fortschreitende Taubheit verhindern.


Bone Conduction: Tonübertragung über Knochen (Foto: judicaelcornu.blogspot.com)

Hören via Ring und Armband

Entsprechend der eingesetzten Technik unterscheiden sich die von Cornu entworfenen Kopfhörer deutlich von ihren konventionellen Pendants. Statt unter einem Polsteraufsatz mit integrierten Lautsprechern begraben zu sein, liegen die Ohren komplett frei. Die Hörer liegen in Ringform am Schläfenbein an, für die Vibration sorgt künstliche Keramik.

Hörer können auch komplett auf das Kopfteil verzichten und können alternativ auch über einen Ring oder ein Armband Musik konsumieren. Der Ring-Transmitter verfügt über eine uhrglasförmige Keramikbasis. Er muss mit zwei Fingern gehalten und nahe des Kinns oder Schädelknochens angelegt werden. Das Armband wird normal am Handgelenk getragen, die Übertragung erfolgt über eine Keramiklinse, die Kontakt zum Vorderarmknochen herstellt.

Mitfahrer bleiben unbehelligt

Die Technik der "Bone Conduction" (Knochenschallleitung) soll hörgeschädigten Menschen wieder das Hören von Musik ermöglichen und fortschreitender Taubheit durch Abnutzung des Trommelfells vorbeugen. Dazu soll Sound, der über Knochen transportiert wird, deutlich reichhaltiger klingen als bei der Übertragung über die Luft, schreibt Cornu in seinem Blog.

Auch der Anschluss des eigenen MP3-Players im Radverkehr soll sicherer werden. Und Öffi-Mitfahrer können nicht mehr durch schlecht abgedichtete Kopfhörer zum unfreiwilligen Audiokonsum gezwungen werden. Dank Bone Conduction hört die Musik ausschließlich der Nutzer.

Georg Pichler | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://lacambre.be
http://judicaelcornu.blogspot.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Trotz Lähmung selbstbestimmt gehen
21.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Wissenschaftler entwickeln Rollstuhl, der Treppen steigen kann
30.11.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie