Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligentes Bett auf dem Weg zum Markt

13.07.2011
Ein intelligentes Bett zu entwickeln, das bettlägrige PatientInnen vor Druckgeschwüren schützt und Pflegepersonal entlastet – das war die Idee des Jungunternehmers Michael Sauter.

Innerhalb von zwei Jahren ist es ihm gelungen, seine Firma «compliant concept» auf finanziell sichere Beine zu stellen. Nun ist die erste Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen; die Firma kann weiterwachsen, und Ende Jahr wird erste Produkt auf dem Schweizer Markt erhältlich sein.


Ein Weg von vielen zum Markt: «compliant concept» stellte am Fachkongress Alter 2011 von CURAVIVA Schweiz sein «intelligentes» Pflegebett vor..

Zwei Businessangels und ein Bankinstitut investierten Ende Mai 2011 eine Million Franken in Michael Sauters Firma «compliant concept». Der Abschluss der ersten Finanzierungsrunde ist ein Meilenstein für den Maschinenbauingenieur und Jungunternehmer: «Das intelligente Bett wird damit Realität», freut er sich. Nach detaillierten Überprüfungen durch Investoren wurde sein Business schliesslich für «zukunftsweisend» befunden. Das neuartige Pflegebett, das die Bewegungen eines gesunden Menschen während des Schlafs imitiert, verhindert das Entstehen der äusserst schmerzhaften Druckgeschwüre – auch Dekubitus genannt. Für die stete und sanfte Umlagerung sorgen dabei nicht PflegerInnen, sondern eine spezielle Matratze und ein gelenkloser, aber nachgiebiger Lattenrost aus «smarten» Materialien, deren Eigenschaften gezielt verändert werden.

Erfolgreiches Spin-off von Empa und ETH Zürich

Entwickelt hat die Neuheit das Team um Michael Sauter, der vor zwei Jahren die Jungfirma «compliant concept» gründete. Seinen Sitz hat das Empa- und ETH-Spin-off-Unternehmen mit gegenwärtig vier – bald sechs – Mitarbeitenden im Technologiezentrum glaTec auf dem Empa-Areal in Dübendorf. «Wir sind natürlich sehr glücklich, dass wir interessierte Geldgeber und Industriepartner gefunden haben», sagt Sauter. Ende Jahr wird das erste Produkt von einem der Partner auf den Schweizer Markt gebracht. «Nichtsdestotrotz sind wir weiterhin an neuen Kontakten interessiert», betont er. Schliesslich stehe schon bald die zweite Finanzierungsrunde an.

Dank einem regen Austausch mit der Medizinalbranche und gutem Networking mit potenziellen Partnern, generiert die Jungfirma bereits erste Umsätze: Der Schweizer Vertriebspartner OBA AG vermarktet das Monitoring-System, eine Eigenentwicklung, die die Bewegungen der PatientInnen registriert und die Umlagerung einleitet. «Die ersten 20 Systeme haben wir bereits unserem Schweizer Vertriebspartner verkauft», so Sauter.

Die Firma wächst – und lotet neue Märkte aus

«Die Geldspritze ermöglicht uns, mehr Mitarbeitende ins Boot zu holen», erklärt Sauter. So sucht «compliant concept» gegenwärtig einen Verkaufsleiter. Auf der Suche ist Sauter aber auch nach neuen Märkten. Als einer von 20 Gewinnern des von venturelab durchgeführten Wettbewerbs «venture leaders» konnte der innovative Jungunternehmer im Juni 2011 ein zehntägiges Business-Development-Programm in Boston besuchen. Nach ausführlichen Gesprächen weiss er nun: In den USA sind Spitäler und Pflegeheime ganz besonders auf Dekubitus sensibilisiert; jährlich gibt es dort rund 2,5 Millionen dieser Fälle. Die Heilung eines durchschnittlichen Dekubitus schlägt mit 43‘000 Dollar zu Buche. Eine Lösung wie Sauters «intelligentes» Bett, die als Prophylaxe wirkt, ist deshalb auf dem US-amerikanischen Markt durchaus willkommen.

Ausgezeichnete Idee

Das Jungunternehmen «compliant concept» wurde in den letzten Jahren mehrfach ausgezeichnet, unter anderem erst kürzlich als «Nomineee» der de Vigier Stiftung 2011 für Idee und bisherige Umsetzung eines potenziellen Erfolgsunternehmens. Im vergangenen Jahr erhielt es neben dem «Empa Innovation Award» auch den KTI Medtech Award, 2009 heimste es den Heuberger Winterthurer Jungunternehmerpreis ein. Und als Gewinner des von venturelab durchgeführten Startup-Wettbewerbs wurde die Firma 2011 eingeladen, als Teil der «Schweizer Startup-Nationalmannschaft» ein zehntägiges Business-Development-Programm in den USA zu besuchen.

Partner von compliant concept
Prof. Dr. med. Walter O. Seiler/ Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil / OBA AG / Festo AG / Nauer AG / Bigla Care (Wissner-Bosserhoff) / Sarna Plastec AG / Produ-Plast AG / Qualicut AG / Dynatronics AG
Weitere Informationen
Dr. Michael Sauter, compliant concept, Tel. +41 058 765 48 72, michael.sauter@empa.ch,

www.compliant-concept.com

Sabine Voser | idw
Weitere Informationen:
http://www.empa.ch/plugin/template/empa/*/101047
http://www.compliant-concept.com/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Schnell schweben: Studierende konstruieren Transportkapsel
04.04.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

nachricht Weltweit erste fliegende Selfie-Kamera im Handyformat in Berlin vorgestellt
09.03.2017 | AirSelfie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1. Essener Gefahrguttage am 19.-20. September 2017 mit fachbegleitender Ausstellung

24.04.2017 | Seminare Workshops

Laserstrukturierung verbessert Haftung auf Metall und schont die Umwelt

24.04.2017 | Maschinenbau

Forscherteam der Universität Bremen untersucht Korallenbleiche

24.04.2017 | Biowissenschaften Chemie