Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligente Krücke überwacht richtige Verwendung

06.08.2009
Beschleunigungsmesser und Drucksensoren für sichere Physiotherapie

Britische Ingenieure haben eine Unterarmkrücke entwickelt, die dank gängiger Sensoren überwachen kann, ob sie auch korrekt genutzt wird. Damit wollen die Forscher im Bereich der Physiotherapie Abhilfe schaffen, wo Krücken von Patienten mit Beinverletzungen vielfach nicht richtig belastet werden.


Intelligente Krücke mit Überwachuns-Sensoren (Foto: University of Southampton)

"Bisher gab es keine Möglichkeit, das zu überwachen, obwohl eine wiederholte falsche Verwendung der Krücke die Verletzung eines Patienten sogar verschlimmern könnte", sagt Neil White, Professor an der School of Electronics and Computer Science der University of Southampton, einer der Entwickler der intelligenten Krücke.

Die intelligente Krücke nutzt drei Beschleunigungsmesser, um Bewegungen zu überwachen. Ein Drucksensor misst, wie stark die Krücke und somit das Bein des Patienten belastet wird. Weitere Sensoren stellen fest, ob der Griff richtig in der Hand des Nutzers liegt. Diese Daten werden drahtlos an einen PC übertragen. Wird die Krücke schlecht verwendet, kann eine optische Warnung auf der Krücke angezeigt werden. Die Umsetzung der Idee ist dabei relativ günstig, denn dabei wird auf handelsübliche Technologie und Sensorik zurückgegriffen - ähnlich jener, die in Nintendos Wii zum Einsatz kommt, heißt es aus Southampton.

"Diese Krücken werden es deutlich leichter machen, Patienten den richtigen Umgang mit ihnen beizubringen und klar zu machen, wie stark sie ihr verletztes Bein belasten dürfen", meint Georgina Hallett, Physiotherapeutin am Southampton General Hospital. Sie hat mit den Universitäts-Ingenieuren zusammengearbeitet und ist überzeugt, dass die sensorbestückten Gehhilfen dazu beitragen können, Spitalsaufenthalte zu verkürzen.

"Außerdem wird das Risiko reduziert, dass ein bereits verletztes Bein durch zu starke oder zu geringe Belastung weiter verletzt wird", sagt Hallett. Bisher ist die intelligente Krücke laut University of Southampton auch nur zur Verwendung im Umfeld einer Krankenanstalt geeignet. Allerdings wollen die Forscher in weiterer Folge auch eine Variante für den Heimgebrauch entwicklen.

Thomas Pichler | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.soton.ac.uk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Elektrischer Antrieb zum Mitnehmen
01.02.2017 | Technische Universität München

nachricht Gesünder Laufen mit smarter Socke
31.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten