Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hightech-Armbanduhr rettet Leben

03.07.2009
Gerät überwacht Vitalfunktionen und schlägt bei Bedarf Alarm

Die auf Informatik und Telematik spezialisierte Consoft Sistemi SpA hat ein neuartiges Sicherheitssystem für hilfsbedürftige Personen auf den Markt gebracht.

Mit dem als normale Armbanduhr gestalteten "Autonomia al Domicilio Assistenza e Monitoraggio" (Adamo) kann alleinlebenden kranken oder älteren Personen in Notsituationen geholfen werden.

"Im Gegensatz zu den herkömmlichen am Hals oder Gürtel angebrachten Alarmsystemen wird Adamo unauffällig am Arm getragen, ohne dass die betreffende Person unmittelbar als hilfsbedürftig zu erkennen ist", erklärte Firmenchef Andrea Giacardi. "Die kleine, auch wegen ihres geringen Gewichtes nicht als störend wahrgenommene Armbanduhr nimmt der Lebenssituation die sonst augenscheinliche Dramatik. Einziger Unterschied zu einer gewöhnlichen Armbanduhr ist die rote Alarmtaste."

In dem ästhetisch ansprechenden, auch als normale Uhr funktionierenden Gerät ist eine geballte Ladung an fortschrittlicher Technologie untergebracht. Sensoren messen Temperatur, Puls, Herzschlag, Armbewegungen und Beweglichkeit der Finger. Die Daten werden mittels drahtloser Breitbandkommunikation an ein Kontrollzentrum übertragen und dort ausgewertet. Bei Unregelmäßigkeiten wie beispielsweise einem Anfall oder Sturz werden Verwandte und spezialisierte Krankenservicezentren benachrichtigt. Der Alarm kann auf Wunsch entweder automatisch oder über die rote Taste ausgelöst werden. Vorgesehen ist auch die Möglichkeit einer Kommunikation mit anderen Systemnutzern und Überwachungsstationen.

Entwickelt wurde der in Europa bisher einzigartige Adamo in enger Zusammenarbeit mit den Technologiefirmen Torino Wireless und Prima Industrie. Die im Jahre 1986 gegründete Consoft Sistemi unterhält Firmensitze in Mailand, Turin, Rom und Tunis. Inzwischen werden über 18 Mio. Euro Jahresumsatz erwirtschaftet und 280 Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen nimmt derzeit an einem von der Landesregierung des Piemont ausgeschriebenen Projekt für Telemedizin teil.

Harald Jung | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.consoft.it

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Elektrischer Antrieb zum Mitnehmen
01.02.2017 | Technische Universität München

nachricht Gesünder Laufen mit smarter Socke
31.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie