Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handbetriebenes Ladegerät kommt auf den Markt

10.12.2009
"Schnelles Workout" stellt Betriebsbereitschaft von Handys sicher

Easy Energy hat die offizielle Markteinführung von YoGen angekündigt. Das handbetriebene Ladegerät für mobile Endgeräte wie Handys, PDAs, Kameras oder MP3-Player soll im Zuge der International Consumer Electronics Show im Januar 2010 in Las Vegas vorgestellt werden.


YoGen-Ladegerät wandelt Muskelkraft in Strom um
(Foto: easy-energy.biz)

Ökostrom durch Muskelkraft

Nutzer des 55 mal 90 mal 23 Millimeter kleinen YoGen treiben durch wiederholtes Herausziehen eines Hebels - die Bewegung erinnert stark an das Starten eines Rasenmähers - einen Minigenerator im Inneren des Laders an. Eine 650 Milliamperestunden Lithium-Ionen-Akkubatterie dient als Zwischenspeicher und soll stetigen Stromfluss gewährleisten. Eine LED-Anzeige informiert über den Ladestand.

Bei einer Maximalleistung von fünf bis sechs Watt müssen Anwender nur wenige Minuten "an der Strippe" ziehen, um den Weiterbetrieb ihrer bis dahin stromlosen Geräte zu ermöglichen. "Die Ladezeiten entsprechen bei korrekter Anwendung jenen von regulären Ladegeräten. In der Praxis wird jedoch niemand den Hebel 60 Minuten lang betätigen wollen", sagt Alexander Sromin, Chief Scientist bei Easy Energy, gegenüber pressetext. YoGen eigne sich daher vorwiegend für Notfälle.

So lässt sich menschliche Muskelkraft mit der rund 40 Dollar teuren und 98 Gramm schweren Apparatur einfach und ökologisch nachhaltig in elektrischen Strom verwandeln. Der Stromfluss erfolgt dabei über Mini-USB, wenngleich entsprechende Adapter für alle gängigen Mobiltelefone im Lieferumfang enthalten sein sollen.

Auslieferung verzögert sich

Die Entwickler haben im Zuge von Electronics Fair in Hongkong bereits einen Prototyp ausgestellt und erfreuten sich eigenen Angaben zufolge eines enormen Publikumsinteresses. "Kein Wunder, denn YoGen wird aus einzeln getesteten Komponenten gefertigt, liefert etwa zehnmal soviel Energie wie etwa auf Mobiltelefonen angebrachte Solarzellen und kann unabhängig vom Wetter eingesetzt werden", meint Sromin.

Das Gerät kann seit Mitte November 2009 online bestellt werden. Aufgrund der starken Nachfrage verzögert sich die Auslieferung jedoch um einige Wochen. Laut Angaben des Herstellers startet der globale Vertrieb ab dem zweiten Quartal 2010. Darüber hinaus bietet Easy Energy mit YoGen Max auch ein Ladegerät mit einem Leistungsvermögen von rund 60 Watt an. Mithilfe eines Fußpedals können Nutzer damit elektrischen Strom für Notebooks und ähnliche Geräte erzeugen.

Nikolaus Summer | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.easy-energy.biz
http://www.cesweb.org
http://hkelectronicsfairae.hktdc.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Trotz Lähmung selbstbestimmt gehen
21.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Wissenschaftler entwickeln Rollstuhl, der Treppen steigen kann
30.11.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik