Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Flachlautsprecher aus Beton – Individuelles Design mit bester Klangqualität

14.05.2014

Das Weimarer Unternehmen Concrete Audio präsentiert vom 15. bis 18. Mai 2014 auf der HIGH END in München erstmals das Ergebnis einer Forschungskooperation mit dem Ilmenauer Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT.

Lautsprecher aus Beton – geht das? Sehen die gut aus und vor allem, haben die auch einen überzeugenden Klang?


Das Material Beton verbindet ideale akustische Eigenschaften mit hohen Designansprüchen.

Concrete Audio

Diese Fragen konnte der Unternehmer Frank Nebel schon etliche Male mit einem Ja beantworten. Seine Idee, Lautsprecher aus Beton zu bauen, entstand beim Fachsimpeln über den ultimativen Klang von Lautsprechern.

»Beton hat sehr gute Materialeigenschaften und eine tolle Optik«, sagt der Gründer der Lautsprechermanufaktur Concrete Audio. Das erste Ergebnis des Weimarer Unternehmens war das Modell N1, ein High End Standlautsprecher aus einem Guss, dessen technische Daten auf einer umfangreichen akustischen Vermessung am Fraunhofer IDMT basieren und der erstmals 2013 der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

Im Rahmen dieser ersten Zusammenarbeit mit den Ilmenauer Akustikexperten des Fraunhofer IDMT wurde die Idee geboren, einen Flachlautsprecher aus Beton zu fertigen. Dr. Daniel Beer, Leiter der Arbeitsgruppe Electroacoustics am Fraunhofer IDMT, erklärt die Motivation für die Zusammenarbeit: »Concrete Audio hat sich intensiv mit den Materialeigenschaften und der Verarbeitung von Beton auseinandergesetzt und hier bereits eine umfassende fachliche Kompetenz vorzuweisen. Wir am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT beschäftigen uns seit Jahren mit der Entwicklung von Flachlautsprechern, die trotz einer geringen Bautiefe und eines geschlossenen Gehäuses durch perfekten Klang überzeugen. Durch die Kooperation haben wir jetzt die Möglichkeit, noch variabler und kreativer in der Formgebung von Lautsprechern zu werden. Die von Concrete Audio verwendete Betonmischung hat sich unter akustischen Gesichtspunkten als besonders vorteilhaft für unsere Flachlautsprecher-Gehäuse erwiesen«.

Den ersten, gemeinsam entwickelten, Flachlautsprecher-Prototypen stellt Concrete Audio nun dem Publikum auf der HIGH END, Europas führender Messe für hochwertige Unterhaltungselektronik, vor.

Dieser hat ein Gewicht von 11 Kilogramm und eine Bautiefe von gerade einmal 3,2 Zentimetern. Der verwendete Spezialbeton bietet hervorragende akustische Eigenschaften durch eine starke innere Dämpfung bei einem gleichzeitig hohen Eigengewicht. Gehäuseschwingungen werden somit bestmöglich unterdrückt. Aufgrund der geringen Bautiefe des Flachlautsprechers wirkt der Beton trotz seiner Robustheit sehr filigran.

Frank Nebel von Concrete Audio ist gespannt auf das Feedback der Messe-Besucher: »Unser Material-Design-Konzept in Kombination mit dem Know-How der Fraunhofer-Akustiker eröffnet ganz neue Möglichkeiten für die Gestaltung hochwertiger und exklusiver Lautsprecherprodukte. Diese beeindrucken durch eine edle und individuelle Optik und einen Klang, der höchsten Ansprüchen genügt«.

Besuchen Sie den Stand von Concrete Audio in Halle 2, Stand B06 und lassen Sie sich davon überzeugen, wie gut Zement, Sand und Wasser klingen können.

Weitere Informationen:

http://s.fhg.de/rbW - Informationen und der neue Film zur Flachlautsprecher-Technologie des Fraunhofer IDMT
http://s.fhg.de/ZXq - Allgemeine Informationen zur Arbeit an Lautsprechertechnologien am Fraunhofer IDMT
http://www.concrete-audio.com/de/concrete-audio/ - Informationen zu Concrete Audio

Julia Hallebach | Fraunhofer-Institut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Roboter schafft den Salto rückwärts
17.11.2017 | Boston Dynamics

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik