Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fahrradbox fördert Umstieg auf's Rad und hemmt Diebe

24.09.2008
Bikey sorgt für Sicherheit und Infrastruktur für den Drahtesel

Studien zufolge wären viele Menschen bereit, Wege bis zu 3 Kilometer per Rad zu erledigen, wenn für Fahrräder eine ähnlich gute Infrastruktur vorhanden wäre wie für Autos. Das Hauptproblem liegt laut Konsumenten bei den Diebstählen. Ein einfaches Schloss ist keine Lösung, da diese nur für einen Teil des Rades Sicherheit versprechen und so dem Fahrrad die Attraktivität nehmen. Die Gabe GmbH bringt nun die Lösung in Form einer rasch und überall zu installierenden Fahrradbox.

Bikey heißt die innovative Lösung aus Deutschland. Bikey schützt das Fahrrad sicher gegen Diebstahl und Vandalismus zu jeder Tages- und Nachtzeit. Der Zugang erfolgt über spezielle ISIGO-Chipkarten. Natürlich ist auch die Einbindung bei diversen Kundenkarten möglich. Dies bedeutet enorme Möglichkeiten für die Wirtschaft. Durch Implementierung des Bikey Service werden die Kundenkarten noch attraktiver und es entsteht eine Symbiose zwischen wirtschaftlichem Profit und Umweltschutz. Speziell der Lebensmittelhandel ist gefordert, da dorthin die meisten Kurzstrecken per Auto zurückgelegt werden.

Aber auch für umweltbewusste Kommunen bietet sich die neue Lösung an. In Wien kommt es schließlich bei den kostenfreien Citybikes immer wieder zu Diebstählen und Vandalismus. In Nordrhein-Westfalen werden die Boxen bereits von mehreren Städten im Fahrradverleih eingesetzt. Der Erfolg gibt recht. In Kommunen, die Bikey im Betrieb haben, steigt die Nutzung des Drahtesels rasant.

Das Einsatzgebiet der Boxen ist weitreichend. Einkaufszentren, Tiefgaragen, Bahnhöfe und Haltestellen, aber auch Schulen und öffentliche Einrichtungen könnten ausreichend Platz zur Verfügung stellen. Hotels können ihr Angebot ohne Personalaufwand erweitern und dauerhaft zusätzliche Einnahmen generieren. Die Leihräder werden vom Hersteller gleich mitgeliefert.

"Bikey wird unsere Umweltprobleme sicher nicht lösen. Aber wir können mit Bikey Akzente setzen. Ein Schritt in die richtige Richtung. Die Finanzierung ist von mehreren Seiten gesichert. Mieteinnahmen wie bei einem Autoparkkplatz in der Innenstadt, Werbeeinnahmen durch zusätzliche und Image-trächtige Werbeflächen oder Imagegewinn für den Handel durch ein kostenfreies Angebot im eigenen Parkbereich. Und ganz nebenbei sparen wir einige Tonnen CO²", so Karl Schmidt, GF der Gabe GmbH, Vertrieb für Österreich.

Betrieb und Unterhaltung

Das bikey®-System stellt sich als wirtschaftliche Lösung dar.

* Kunststoffkörper und witterungsfeste Materialien
* EDV-gestützte Steuerung und Verwaltung
* Datenfernübertragung zwischen Verwaltungsstelle und bikey®-Außenanlagen via spezielle Handys
* Alarmschutz
* Sichere Energieversorgung
* Berührungslose Chipkarten-Techniken
Aus Sicht des Fahrradfahrers
Das bikey®-System ist eine Fahrgast freundliche Lösung, wegen der flexiblen Nutzungsmöglichkeiten:
* Feste Reservierung von einzelnen Boxen (status quo)
* Stunden- und Tageseinstellungen
* Displaygesteuertes Zugangssystem
* Leihfahrrad
* Rund um die Uhr verfügbar
Mehr Infos:
Karl Schmidt
GABE Kommunalservice - Lösungen für und rund um das Fahrrad
7023 Pöttelsdorf
Mühlweg 5
0664 3019364
Fax. 02626 5675

Karl Schmidt | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.bikey.com

Weitere Berichte zu: Bikey Diebstahl Drahtesel Fahrrad Fahrradbox Kundenkarte Vandalismus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

nachricht Schnell schweben: Studierende konstruieren Transportkapsel
04.04.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften