Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Druck mehrfarbiger OLEDs möglich

30.10.2008
Elemente eröffnen neue Möglichkeiten für Produktverpackungen

Forscher haben im Rahmen des europäischen Projekts ROLLED flexible organische Leuchtdioden (OLEDs) entwickelt, die mit rein mechanischen Druckverfahren in Serie gefertigt werden können. Da das die Fertigung billiger macht, wollen die Wissenschaftler mit den gedruckten Leuchtelementen neue Anwendungsgebiete erobern.

Die gedruckten OLEDs sollen beispielsweise bei Produktverpackungen zum Einsatz kommen und bieten dafür vielfältige optische Möglichkeiten. "Der letzte Prototyp, den wir gefertigt haben, ist mehrfarbig", erklärt Projektkoordinator Arto Maaninen, Technology Manager am VTT Technical Research Centre of Finland, gegenüber pressetext.

Ein Anwendungsbeispiel im Bereich der Produktverpackung, das die Forscher demonstriert haben, setzt auf eine zweifarbige gedruckte OLED. Ein grünes Häkchen kennzeichnet dabei eine original verschlossene Verpackung. Wird diese geöffnet, brennt eine Sicherung durch und das Häkchen wird durch ein rotes Kreuz ersetzt. Denkbar sind den Forschern zufolge aber auch Elemente, die in Verbindung mit geeigneten Sensoren die Frische von verpackten Lebensmitteln überwachen. Insgesamt sind die möglichen Anwendungsgebiete sehr weit gefasst. Beispielsweise nennt das VTT Poster mit OLED-Elementen, Aufmerksamkeit erregende Leuchthinweise auf Supermarktregalen sowie den Schutz vor Produktfälschungen.

Eine Möglichkeit, OLEDs mit Strom zu versorgen, haben die Forscher bereits demonstriert. Bei einer kleinen EU-Fahne mit gedruckten OLED-Sternen konnten die Sterne dadurch zum Leuchten gebracht werden, dass ein NFC-fähiges Handy (Near Field Communication) nahe an die Karte gehalten wurde. Die denkbaren Lösungen zur Energieversorgung der Elemente sind aber ebenso vielfältig wie die Anwendungsideen. Eine leistungsfähigere drahtlose Stromversorgung wäre per Hochfrequenz-Technologie möglich, so Maaninen. "Auch Knopfzellen sind eine Option und in manchen Fällen kann das Stromnetz genutzt werden", sagt der Forscher weiter.

Die OLED-Elemente des ROLLED-Projekts sind 200 bis 250 Mikrometer dick, was drei bis vier Blatt Papier entspricht. Sie bestehen aus organischen Materialien, die von einem Feuchtigkeitsbarriere-Film umhüllt werden, und sind zur Fertigung per Rolle-zu-Rolle-Druckverfahren geeignet. "Wir nutzen rein mechanische Drucktechniken statt Inkjet-Technologie, die für gedruckte Elektronik häufig zum Einsatz kommt", erklärt Maaninen. Die zur Herstellung erforderliche Ausrüstung ist laut VTT deutlich günstiger als beim bisherigen Herstellungsverfahren mit Glassubstraten. Auch sei eine größere Produktionsgeschwindigkeit möglich, sodass die Fertigungskosten insgesamt bis auf die Hälfte gedrückt werden können. Langfristig wollen die Forscher Einsatzgebiete erschließen, für die nur wenige Cent teure OLEDs gefertigt werden. Schon in zwei bis drei Jahren könnten die gedruckten OLEDs kommerziell Verwendung finden, schätzt Maaninen.

Thomas Pichler | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.vtt.fi

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht RECUPERA-Reha: Tragbares Exoskelett hilft Schlaganfallpatienten sich wieder zu bewegen
12.02.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Eine Skijacke, die Schweiss aktiv «entsorgt»
30.01.2018 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics