Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Infrarotkameras für die Automatisierung senden bei Alarm E-Mails und nutzen GigE Vision und GenICam

30.10.2007
FLIR Systems, Marktführer bei Infrarotkameras, stellt die ThermoVision™ A320 und A320G vor, eine neue Generation fest installierter Infrarotkameras.
Die A320 beschreitet in vielerlei Hinsicht neue Wege und ist mit einer Vielzahl entscheidender Funktionen ausgestattet: beispielsweise Spannungsversorgung über Ethernet – eine Premiere in der Branche – MPEG-4 Video-Streaming, integrierte und automatisierbare Analysefunktionen sowie alarmgeneriertes Versenden von E-Mails. Diese Infrarotkamera ist über den Ethernetanschluss in einem Netzwerk zu betreiben und kann, mit entsprechenden Vorgaben für Alarmschwellwerte, eigenständig über die digitalen Ein- und Ausgänge Steuerungs- und Alarmierungsaufgaben übernehmen.

Die neue ThermoVision™ A320G eignet sich für hochentwickelte Anwendungen in den Bereichen „maschinelles Sehen“, Produktionssteuerung und Automatisierungstechnik. Sie ist die erste Infrarotkamera, die das GigE Vision™ Kamera-Kommunikationsprotokoll nutzt, das eine schnelle Bildübertragung über Gigabit Ethernet ermöglicht und zum GenICam™ Standard kompatibel ist, der die Systemintegration und -konfiguration deutlich vereinfacht.

Fest installierte Infrarotkameras werden bei einer wachsenden Zahl von Anwendungen eingesetzt. Sie überwachen unter anderem Produktionsprozesse auf der Fertigungsebene, erfassen Forschungsdaten im Labor und sorgen für Sicherheit innerhalb oder außerhalb von Gebäuden.

„Die neuen Kameras der ThermoVision A-Serie sind mit leistungsstarken Funktionen ausgestattet und zu den gängigsten Standards in der Bildverarbeitung kompatibel“, erläutert Karsten Eggert, Vice-President Sales and Marketing im Unternehmensbereich Thermografie von FLIR Systems. „Unsere konkurrenzfähige Preisgestaltung und die professionellen Vertriebswege werden den Einsatz von Infrarotkameras in den Bereichen Sicherheit, Automatisierungstechnik sowie Forschung und Entwicklung ausweiten und die bereits starke Position der A-Serie in diesen Marktsegmenten noch ausbauen.“

Informationen über Infrarotkameras
Die Wärmebildtechnik, auch Thermografie genannt, ist die berührungslose Erfassung der abgegebenen Temperaturstrahlung von Festkörpern und der Darstellung dieser Temperaturverteilung als Infrarotbild. Durch die Entdeckung von Anomalien, die für das bloße Auge meist nicht zu erkennen sind, ermöglicht die Thermografie Korrekturmaßnahmen, bevor es zu teuren Systemausfällen oder Schäden kommt. Fest installierte Infrarotkameras überwachen und analysieren Herstellungsprozesse, die Verarbeitung gefährlicher Substanzen und sicherheitsrelevante Betriebsmittel. Die Wärmebildtechnik steigert die Effizienz und optimiert die Sicherheit in vielen industriellen Branchen und breitet sich zunehmend auf neuen Märkten aus.

Informationen über FLIR Systems
FLIR Systems ist weltweit führend in Entwicklung und Herstellung von Infrarotkameras. Zu den Anwendungen gehören vorbeugende Instandhaltung, Forschung und Entwicklung, zerstörungsfreie Prüfverfahren, Prozessüberwachung und -automatisierung, maschinelles Sehen und viele andere Bereiche. FLIR Systems besitzt vier Produktionsstätten, die sich in den USA (Portland, Boston und Santa Barbara) sowie in Schweden (Stockholm) befinden, und hat Niederlassungen sowie Servicestützpunkte in Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, Großbritannien, China, Japan und Australien. Das Unternehmen beschäftigt über 1400 ausgewiesene Infrarotspezialisten und beliefert die internationalen Märkte über ein Netz von regionalen Niederlassungen, die Vertriebs- und Kundendienstaufgaben wahrnehmen.

Weiterführende Informationen erhalten Sie über:
ABL Werbung, Frank Liebelt, Tel. 069 – 501717, http://www.ablwerbung.de/

und

FLIR SYSTEMS GmbH
Gabriela Schreiber
Tel.: 069 – 950090-0
Fax: 069 – 950090-40
E-Mail: gschreiber@flir.de
Internet: www.flir.de, www.flirthermography.de

Gabriela Schreiber | FLIR Systems GmbH
Weitere Informationen:
http://www.flir.de
http://www.thermografie-seminare.de
http://www.ablwerbung.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Elektrischer Antrieb zum Mitnehmen
01.02.2017 | Technische Universität München

nachricht Gesünder Laufen mit smarter Socke
31.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive