Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die schnellste Digitalkamera der Welt

31.08.2007
60 Fotos pro Sekunde durch High Speed Burst Shooting und schnelle Filmaufnahmen mit bis zu 300 Bildern pro Sekunde

Die Casio Computer Co., Ltd. hat heute bekannt gegeben, dass derzeit eine völlig neue Digitalkamera entwickelt wird.

Die Kamera nimmt Fotos mit bisher unerreicht hoher Geschwindigkeit auf und verbessert so die ohnehin schon herausragende Digitaltechnologie des Unternehmens. Die zukunftsweisende Kamera wird Bilder mit beeindruckender Geschwindigkeit aufnehmen, um so schnelle Objekte im entscheidenden Augenblick festhalten zu können. Außerdem wird sie bei der Aufnahme von Movies Bewegungen erfassen können, die so schnell sind, dass das menschliche Auge sie nicht wahrnehmen kann.

Den ersten Prototyp stellt Casio auf der IFA (Internationale Funkausstellung, die weltweit größte Messe für Consumer Electronics) vom 31.08 bis zum 05.09 2007 in Berlin vor.

Casio gibt bei der Entwicklung von Digitalkameras bereits seit
1995 das Tempo vor. Damals brachte das Unternehmen mit der QV-10 die erste Digitalkamera mit TFT-Farbdisplay für den privaten Gebrauch auf den Markt, die bei der Entwicklung des Digitalkameramarktes eine entscheidende Rolle spielte. Im Jahre 2002 begann Casio mit dem Verkauf der scheckkartengroßen Digitalkameras der EXILIM Card Serie, die bis heute durch ihre kompakte Bauweise und der extrem schnellen Auslöseverzögerung begeistert. Casio arbeitet laufend daran, der Nachfrage nach Kameras mit immer besserer Bedienbarkeit sowie innovativen Funktionen, die nur im Bereich Digitalkameras entwickelt werden können, nachzukommen und so den Markt zu erweitern.

Der Prototyp der aktuellsten Kamera von Casio verfügt über einen neuen, schnellen CMOS-Sensor sowie einen schnellen LSI-Bildverarbeitungsprozessor. Mit 6,0 Megapixel, 12fach optischem Zoom und dem CMOS-Shift-Bildstabilisator ermöglicht dieses leistungsfähige Modell nicht nur eine ultraschnelle Aufnahme von Fotos, sondern auch Hochgeschwindigkeitsfilme.

Durch die so genannte High Speed Burst Shooting-Funktion kann die Kamera bei maximaler Auflösung 60 Bilder pro Sekunde aufnehmen. Damit ist sie die schnellste Kamera der Welt (bei Digitalkameras für den Konsumgütermarkt; Ergebnis einer Casio-Studie; Stand: 31. August 2007). Dank des Preshot-Burst-Modus, einer ultraschnellen Serienbildfunktion, die Bilder bereits erfasst, bevor der Auslöser gedrückt wird, können die Benutzer sicher sein, dass sie nie den entscheidenden Augenblick verpassen.

Movies werden mit unglaublichen 300 Bildern pro Sekunde (fps) mit VGA-Auflösung aufgenommen. Die Kamera zeichnet also Filme auf, die dann in Ultra-Slow-Motion abgespielt werden können. Diese Funktion war bisher nur mit wenigen Profivideogeräten möglich.

Hauptmerkmale des Prototyps:

Auflösung: 6,0 Millionen effektive Pixel
Abbildungselement: 1/1,8-Zoll-CMOS-Hochgewindigkeits-Sensor
(Gesamtpixel: 6,6 Millionen)
High Speed Burst Shooting: 60 Bilder pro Sekunde bei 6 Millionen
Pixel, JPEG High Speed Movie: 300 fps, Motion-JPEG, AVI-Format,
VGA
Objektiv / Brennweite: 12 Objektive in 9 Gruppen, Brennweite 2,7
bis 4,6, entspricht in etwa 35 bis 420 mm bei einer
35-mm-Filmkamera
Zoom: 12fach optischer Zoom
Bildstabilisator: CMOS-Shift
Display: 7,1 cm Wide Screen TFT Farbdisplay, ca. 230.000 Pixel
Sucher: LCD-Farbsucher, ca. 200.000 Pixel
Abmessungen und Gewicht: 127,5 (B) x 79,5 (H) x 130,0 (T) mm,
ca. 650 g (ohne Batterie und Zubehör)
Der genaue Termin für die Freigabe des Produktes, Preis, Markenname und technische Daten stehen bislang noch nicht fest. Casio ist entschlossen, eine revolutionäre Digitalkamera mit brandneuen Möglichkeiten zu entwickeln, die den Spaß am Fotografieren steigert und neue Anwendungsmöglichkeiten für die digitale Fotografie bietet.

Um Leistung und Funktionen zu optimieren, wird Casio noch weiter an der Kamera arbeiten.

| presseportal
Weitere Informationen:
http://world.casio.com/ngdc

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Preiswerte Katalysatoren finden und verstehen: Auf das Eisen kommt es an

24.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Hoffnung für Leberkrebspatienten

24.03.2017 | Medizintechnik

Innovationslabor für neue Wege in die digitale Zukunft

24.03.2017 | Förderungen Preise