Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zytel® von DuPont macht neuartigen Skihelm sicher und zugleich komfortabel

16.02.2007
Mit einer innovativen, vierteiligen Außenschale geht der zur Neil Pryde Gruppe gehörende Hersteller DXL-Protection neue Wege bei einem neuen, modischen Skihelm, für dessen Design das Studio Pulsium, Voiron/Frankreich, verantwortlich zeichnete.

Die vier schützenden Elemente – die obere Schale, die C-förmige, um den Kopf reichende Schale sowie die zwei rückwärtigen Schalen, die am Hinterkopf anliegen – bestehen aus Zytel® 80G33 von DuPont. Ausschlaggebend für die Wahl dieses mit 30 Gew.-% Glasfasern verstärkten Polyamids waren dessen vorteilhafte mechanische Eigenschaften wie hohe Schlagzähigkeit bei tiefen Temperaturen, hohe Festigkeit und Zähigkeit sowie seine gute Verarbeitbarkeit.


EP-ISPO-07-01d - Foto: DuPont
Die innovative, vierteilige Außenschale eines neuen Skihelms des zur Neil Pryde Gruppe gehörenden Herstellers DXL-Protection besteht aus
Zytel® 80G33 von DuPont. Ausschlaggebend für die Wahl dieses mit 30 Gew.-% Glasfasern verstärkten Polyamids waren dessen vorteilhafte mechanische Eigenschaften wie hohe Schlagzähigkeit bei tiefen Temperaturen, hohe Festigkeit und Zähigkeit sowie seine gute Verarbeitbarkeit.

Als Stoßschutz im Inneren des Helms dient aufgeschäumtes Polypropylen (PP), das mit einem abnehmbaren Stoffüberzug versehen ist. Mit Hilfe des patentierten ReelFit-Systems kann der Helm, je nach Ausführung, per Klettverschluss oder Drehrad individuell an die Kopfform angepasst werden.

Dazu Pascal Joubert des Ouches, Direktor von Pulsium: „Auf Grund der geringen Wanddicke benötigten wir ein besonders schlagzähes und zugleich festes Material. Mit den üblicherweise für einteilige Helme eingesetzten Kunststoffen wie Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat (ABS) waren diese Forderungen nicht zu erfüllen.“ DuPont empfahl stattdessen den Einsatz von Zytel® 80G33, das die geforderte Eigenschaftskombination bietet. Mit Hilfe von Mold-Flow-Analysen konnte der Hersteller die Fertigung der Schalen optimieren. Die sehr gute Fließfähigkeit der Schmelze erleichtert dabei das Spritzgießen der großflächigen und zugleich dünnwandigen Helmelemente.

Der Skihelm entspricht den dafür gültigen Sicherheitsnormen EN 1077 und ASTM 2040, in denen die nötigen Stoßdämpfungseigenschaften, die Durchdringungsfestigkeit sowie weitere Schutzeigenschaften festgelegt sind. Bei einem in diesen Normen vorgeschriebenen Test wird der Helm zum Beispiel auf einem Testkopf aus Schwermetall befestigt und fällt dann aus einer bestimmten Höhe auf das spitze Ende eines massiven Stahlambosses. Der Test wird unter verschiedenen Bedingungen wiederholt.

Der Skihelm ist in drei Ausführungen (Base, Rigde und Peak) sowie in verschiedenen Farben erhältlich. Er verfügt über eine Skibrillenfixierung, integrierte Ohrenschützer und verstellbare Entlüftungen und kommt im Herbst 2007 in Europa, den USA und Japan auf den Markt.

DuPont Engineering Polymers produziert und vertreibt Crastin® PBT und Rynite® PET thermoplastische Polyester, Delrin® Polyacetale, Hytrel® thermoplastische Polyesterelastomere, DuPont™ ETPV technische thermoplastische Vulkanisate, Minlon® mineralgefüllte Polyamide, Thermx® PCT Polycyclohexylen-Dimethylterephthalat, Tynex® Filamente, Vespel® Teile und Profile, Zenite® LCP flüssigkristalline Kunststoffe, Zytel® Polyamide und Zytel® HTN Hochleistungspolyamide. Diese Produkte werden weltweit in der Luftund Raumfahrt, im Gerätebau, in der Automobil- sowie der Elektrik- und Elektronik- Industrie, Gesundheitswesen, für Verbrauchsgüter, in der allgemeinen Industrie sowie für Sportartikel und viele andere Anwendungen eingesetzt. DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Produktions- und Dienstleistungs-Unternehmen.

1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Bauen und Wohnen sowie Transport.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für DuPont oder eine ihrer Konzerngesellschaften. EP-ISPO-07-01d

Horst Ulrich Reimer | DuPont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht RECUPERA-Reha: Tragbares Exoskelett hilft Schlaganfallpatienten sich wieder zu bewegen
12.02.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Eine Skijacke, die Schweiss aktiv «entsorgt»
30.01.2018 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro

21.02.2018 | Förderungen Preise

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics