Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gebäude erklimmen wie Batman und James Bond

16.02.2007
Hightech-Winde lässt Soldaten in 60 Sekunden 180 Höhenmeter überwinden

Der US-Amerikaner Nathan Ball, Student am Massachusetts Institute of Technology (MIT), hat ein Gerät entwickelt, mit dem man in Batman-Manier Wände erklimmen kann. Sein "Powered Rope Ascender" ist eine Batterie-betriebene Winde, die die menschliche Last entlang eines Seiles mit einer Geschwindigkeit von drei Meter pro Sekunde befördert.

"Man fühlt sich dabei, als wäre man Batman oder James Bond", meint der 23-jährige Entwickler in einem Interview. Abgesehen davon sieht Ball jedoch auch praktische Ansätze. Ein voll ausgerüsteter und in etwa 110 Kilogramm schwerer Feuerwehrmann mit dem Powered Rope Ascender in etwa 30 Sekunden ein 30 Stockwerke hohes Gebäude erklimmen.

Die meisten bisher verwendeten Winden müssten dafür am Dach des Gebäudes befestigt werden. Sie wickeln dann das Seil auf und befördern somit die zu hebende Last nach oben. Bei Balls Entwicklung wird das Seil am Gebäude befestigt und die Winde am Boden in jenes eingehängt. Der Feuerwehrmann macht sich ebenfalls direkt an der Winde fest. Der Powered Rope Ascender verfügt über eine Reihe an Rollen, die speziell angeordnet sind und dadurch Winde und Last sicher nach oben befördern. "Die Geschwindigkeit, mit der man aufwärts kommen will, kann ähnlich wie bei einer Bohrmaschine selbst bestimmt werden", erläutert Ball. Angetrieben wird das Gerät von einer Lithuim-Ionen-Batterie, die genügend Energie zur Verfügung stellen soll, um eine Last von 114 Kilogramm mit der Maximalgeschwindigkeit 182 Meter in die Höhe zu befördern. "In dem 14 Kilogramm schweren Gerät stecken mehr als fünf PS. Das Verhältnis Gewicht zu Leistung ist dabei besser als bei einer Dodge Viper", sagt Ball stolz.

Das eigens gegründete Unternehmen Atlas Devices will sich nun um die Vermarktung kümmern. Anfragen vom US-Militär gibt es schon, zumal die Konstruktionsidee im Rahmen eines vom Militär ausgeschriebenen Design-Wettbewerbes 2004 entstanden war. Gesucht wurde ein Gerät, das unter den nun von Ball erfüllten Vorgaben einen Soldaten senkrecht in die Höhe befördern kann. Zudem musste die Entwicklung feldtauglich und leicht sein. Die ersten fertigen Produkte soll die US-Army noch in diesem Frühjahr bekommen. Jedoch will Ball seine Entwicklung auch an zivile Einsatzkräfte vermarkten. "Künftig werden wir den Powered Rope Ascender an Rettungsteams liefern. Der Preis soll hierfür in absehbarer Zeit auf 1.000 Dollar gedrückt werden", führt Ball aus.

Von Ball als Erfinder und Entwickler wird noch einiges zu erwarten sein. Beispielsweise hat er eine nadelfreie Methode zur Injektion von Medizin entwickelt. Mit Unterstützung des australischen Biotechnologie-Unternehmens Norwood Abbey sollen demnächst erste Tests des "Laser Assisted Delivery Device" gestartet werden.

Andreas List | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.atlasdevices.com/index.htm
http://www.norwoodabbey.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

nachricht Schnell schweben: Studierende konstruieren Transportkapsel
04.04.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie