Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Qualitätssicherung bei Lebensmitteln

30.10.2006
Entsprechend den Gesetzen zur Lebensmittelsicherheit bietet ein Prototypensystem für die Einschätzung von flüchtigen Emissionen auf Verpackungsmaterialien der Industrie größere Zeitersparnisse.

Mikroorganismen, Luftfeuchtigkeit, Schadstoffe, Licht und Sauerstoff sind einige der vielen Faktoren, die Lebensmittel beeinträchtigen können. Aus diesem Grund verwendet man geeignete Verpackungsmaterialien, um die Lebensmittel vor Umwelteinflüssen zu schützen und eine lange Haltbarkeit zu sichern. Dennoch können unerwünschte Substanzen wie Lösungsmittel und Bestandteile mit Nebengerüchen, die in Verpackungsmaterialien vorkommen, negative Auswirkungen auf die Lebensmittel haben.

Aus diesem Grund arbeitete man im Rahmen des ESCAPE-Projekts an der Entwicklung einer geeigneten Ausrüstung zur Überwachung von unerwünschten Nebengerüchen bei Verpackungsmaterialien in einem frühen Stadium. Insbesondere entwickelte man eine neue Messausrüstung, die speziell konstruierte anwendungsspezifische Sensorensysteme und Instrumente für die Probenentnahme integriert. Das Prototypensystem ist in der Lage die Menge von ausgasenden Analyten zu messen, um die Qualität von Verpackungsmaterialien zu bewerten.

Das neuartige Analysegerät stellt eine einzigartige Kombination aus einem zweckmäßigen Probenentnahmesystems, Elektronikbetrieb für die Sensoren und Software dar. Es eignet sich zur Dampfraumanalyse auf verschiedenen Materialien und vor allem bei Tiefdruckproben. Es ist leicht zu bedienen, kostengünstig und erfordert keine speziellen Fähigkeiten. Sehr wichtig ist, dass es als zusätzliches Prüfinstrument an der Produktionsstrecke angebracht werden kann, um bereits früh Abweichungen bei der Produktion festzustellen.

Das Gerät erlaubt nach der Kalibrierungsphase eine Einstufung der flüchtigen Emissionen aus verschiedenen Quellen und ist zur separaten Erkennung von bestimmten Lösungsmitteln wie Wasser fähig. Anders als bislang angewendete Verfahren zur Qualitätseinschätzung wie sensorische Prüfergruppen oder analytische Untersuchungen (Gaschromatographie, Massenspektrometrie), ist der neue Analyseansatz weniger zeitintensiv. Man strebt nach einer weiteren Forschung und Entwicklung vor allem mit solchen Partnern, die an neuen Anwendungen interessiert sind.

Dr. Eike Kleine-Benne | ctm
Weitere Informationen:
http://www.gerstel.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Roboter schafft den Salto rückwärts
17.11.2017 | Boston Dynamics

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften