Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Über die Träume von Deadalus hinaus

27.10.2006
Die neuesten Fortschritte auf dem Gebiet der manövrierbaren Fallschirm-ähnlichen, textilen Fluggeräte machen den Weg frei für kommerzielle Anwendungen mit großem sozioökonomischem Potenzial. Die Partner von FASTWing nutzten neueste Ansätze und entwickelten erfolgreich qualitativ hochwertige Gleitsegel, die bei ihrer Markteinführung für Furore sorgen werden.

Manövrierbare, Fallschirm-ähnliche textile Fluggeräte wie Gleitschirme und Gleitsegel, wurden ursprünglich für die Bedürfnisse des Freizeit- und Sportmarktes entwickelt. Der zunehmende Bedarf an hoher Kontrollierbarkeit und besseren Gleitgeschwindigkeiten war die treibende Kraft zur erheblichen Verbesserung ihrer Qualität. Durch diesen Vorgang wurden die Einsatzmöglichkeiten von Gleitsegeln in schwierigeren kommerziellen Anwendungen deutlich.

Aus diesem Grunde war das Ziel von FASTWing die Entwicklung eines Hochleistungsgleitsegels, das man bei der humanitären Hilfe und militärischen Lieferungen nutzen kann. Diese könnten als Rettungs- bzw. Bergungssysteme, z.B. als Rettungssystem für Flugzeuge und Raumfahrzeuge oder als Bergungssystem für Raumfahrzeuge in Krisengebieten eingesetzt werden.

Die Partner von FASTWing bemühten sich insbesondere darum, fortschrittliche Werkzeuge für die Entwicklung und Simulationen einzusetzen, um Merkmale von hoher Qualität für eine große Genauigkeit und weichere Landungen sowie für ein verlässliches Öffnen des Fallschirmsystems zu erreichen. Aus diesem Grund konzentrierten sie sich auf die Entwicklung neuer Technologien, die die gewünschten Merkmale mit dem Transport schwerer Lasten (von 50kg bis 10 Tonnen) koppeln würden.

In diesem Zusammenhang wurde ein Staudruckgleitsegel für Schwerlasttransporte von einem der Partner des Netzwerkes hergestellt. Die neue Konstruktion wurde mit einer optimierten Tragfläche und Tragflügeln ausgestattet, und zeigte eine hohe Gleitgeschwindigkeit und gute Eigenschaften in Bezug auf die Manövrierbarkeit. Maßstabsgerechte Modelle, die ein Richtsystem benutzten, wurden für Sprung- und Windkanalversuche sowie die Erprobung neuer Konstruktionen genutzt. Verschiedene Ladungen zwischen 1.000kg und 3.500kg wurden für die Bewertung des Transportvorgangs getestet.

Die Möglichkeit der Testläufe im Windkanal, mit denen man genaue Informationen bezüglich der Aerodynamik erhalten kann, sind überaus bedeutend, da dies den Simulationsbemühungen sehr dienlich ist. Zusätzlich bedingt die Vorhersage der Verhaltensweisen der Neuentwicklung unter verschiedenen Bedingungen ein einzigartiges Werkzeug und hohe Flexibilität für die Optimierung der Konstruktion.

Somit sind die Perspektiven überaus zufriedenstellend, diese Entwicklung kommerziell zu nutzen und erweiterte Anwendungen zu entwickeln, die die Bedingungen für Schwerlasttransporte unter erschwerten Bedingungen erleichtern könnten.

Simon Benolol | ctm
Weitere Informationen:
http://www.cimsa.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht RECUPERA-Reha: Tragbares Exoskelett hilft Schlaganfallpatienten sich wieder zu bewegen
12.02.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Eine Skijacke, die Schweiss aktiv «entsorgt»
30.01.2018 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics