Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das Etikett als Thermometer

11.10.2006
Neue Weinetiketten mit thermosensibler Tinte geben mit wechselnden Farben Auskunft über die Temperatur von Weinen

Das neue Etikett mit der Bezeichnung „La Sommelière“ ist eine Entwicklung des französischen Unternehmens EURACLI. Die Farbabstufung der Tinte gibt dabei leicht erkennbar die Temperatur des Weins an: Im grünen Bereich hat der Wein die ideale Verkostungstemperatur erreicht. „Blau“ weist auf eine zu hohe Temperatur hin, „braun“ auf eine zu niedrige. Das neue Etikett kommt in der Gastronomie und bei Weinliebhabern zum Einsatz.

Das Etikett basiert auf der von EURACLI entwickelten Technologie der Mikrokapselung. Je nach Einsatzgebiet enthalten die Mikrokapseln Duftstoffe, kosmetische und antibakterielle Wirkstoffe, Wirkstoffkomplexe oder Pigmente. Die Mikrokapselungstechnik von EURACLI ermöglicht die Entwicklung und Herstellung von membranintegrierten Flüssigkeiten oder Feststoffen. Die Membran dient dabei als Isolier- und Schutzschicht vor Einflüssen der Umgebung. Die Größe der Mikrokapseln reicht von 0,5 bis 2.000 Mikron. Die Freisetzung des gekapselten Stoffs erfolgt entweder durch Zerstörung der Membran oder durch das langsame und progressive Diffundieren durch die Membran.

Die in der Druckindustrie eingesetzten Mikrokapseln von EURACLI setzen Duftstoffe frei und ermöglichen so eine duftende Verbindung mit dem Verbraucher. Postwurfsendungen, im Direktmarketing verbreitete Werbeträger, Katalog- oder Zeitschriftenbeilagen, Packmittel oder aber Etiketten lassen sich auf diesem Wege dauerhaft mit Duftstoffen versehen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Auch in der Textilindustrie gibt es für diese Technologie zahlreiche Anwendungen. So werden mit Geruchsstoffen gefüllte Mikrokapseln auf Seidenschals, Dessous, Bändern oder auch Bettwaren angebracht, um hier zarte und subtil nuancierte Düfte abzugeben.

Mit Wirkstoffen, Vitaminen, Pigmenten oder ätherischen Ölen gefüllte Mikrokapseln ermöglichen die Herstellung von Produkten, die die gekapselten Substanzen erst zum Zeitpunkt ihrer Anwendung freisetzen. In der kosmetischen Industrie werden sie bei der Herstellung von Crèmes, Gelen, Schampoos, Lotionen, Reinigungsmilch und Zahnpasta verwendet.

Flüssigkristall- und thermochromatische Mikrokapseln dienen der Herstellung von Produkten, die ihre Farbe temperaturabhängig ändern. Während sie im grafischen Gewerbe auf Selbstklebeetiketten, Thermometern und thermosensiblen Etiketten angebracht werden, kommen sie in der Textilindustrie auf T-Shirts und Badeanzügen zur Anwendung. In der Kosmetikindustrie werden sie in Form einer Flüssigkristallanwendung als Trägerstoff für Vitamine verwendet.

Die Anwendungen von EURACLI sind vielfältig. Neue Produkte entwickelt das Unternehmen ständig in Zusammenarbeit mit der Industrie.

Kontakt:

EURACLI SAS
Maya Grima, Export Manager
284 Chemin des Roues
F 38670 Chasse sur Rhône
E-Mail: euracli@euracli.fr
Pressekontakt:
FIZIT - Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik
- Das deutsche Pressebüro von UBIFRANCE -
Sascha Nicolai, Pressereferent
c/o Französische Botschaft
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 30041-350
Fax: +49 211 30041-116
E-Mail: s.nicolai@fizit.de

Sascha Nicolai | FIZIT
Weitere Informationen:
http://www.euracli.fr
http://www.fizit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Roboter schafft den Salto rückwärts
17.11.2017 | Boston Dynamics

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten