Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auf dem neuesten Stand - VDO Seekartenplotter jetzt mit Anschlussmöglichkeiten für AIS und Radar

20.01.2006


Siemens VDO bringt seine Seekartenplotter auf den neuesten Stand. Um Sicherheit und Komfort auf Yachten und Sportbooten weiter zu erhöhen, können die maritimen Navigationssysteme aus den Serien VDO MAP 7 und VDO MAP 11 nun auch die Daten des „Automatic Identification System“ (AIS) verarbeiten. Außerdem bieten einige Plotter künftig erstmals den Anschluss an eine Radarantenne.

Das AIS ist ein Identifizierungssystem aus der gewerblichen Seefahrt, das dem automatischen Informationsaustausch zwischen den Schiffen dient und auf diese Weise gefährliche Situationen oder gar Kollisionen vermeidet. Dafür nutzt Siemens VDO offizielle Daten über sämtliche Berufsschiffe im entsprechenden Gebiet und stellt diese als bewegte Objekte mit Angaben zu Kurs und Geschwindigkeit auf den Seekarten dar. So haben Skipper jederzeit einen aktuellen und umfassenden Überblick in ihrem Revier und können komfortabel und sicher den Kurs planen. Diese neue Funktion bietet Siemens VDO voraussichtlich ab April 2006 für den Plotter MAP 11csE und später auch für MAP 7 V und MAP 7 W/WI. Bereits ausgelieferte Geräte dieser Serien können dann mit einem Software-Update entsprechend aufgerüstet werden.

Ebenfalls dem Komfort und der Sicherheit dient die neue Anschlussmöglichkeit einer Radarantenne, die Siemens VDO für den Plotter MAP 11csE und später auch für MAP 7 W/WI vorbereitet. Während die Signale der Radarantenne eines Schiffes bislang auf einem separaten Bildschirm dargestellt werden mussten, sind die Echos dann maßstabsgetreu in die elektronische Seekarte integriert. So erfasst der Bootsführer künftig alle wichtigen Informationen auf einen Blick.



Mit diesen beiden wesentlichen Ergänzungen geht die kontinuierliche Entwicklung der Seekartenplotter bei Siemens VDO unvermindert weiter. Nicht zuletzt wegen der permanenten Optimierung bietet das Unternehmen mit seinen beiden Produktfamilien VDO MAP 7 und VDO MAP 11 mittlerweile ein breites Portfolio, das nahezu alle Anforderungen aus der Sportschifffahrt abdeckt. So eignen sich die MAP 7-Systeme als ebenso kleine wie leistungsstarke Plotter vor allem für kleinere Boote und den Einsatz im Chartergeschäft. Denn sämtliche Geräte sind ausgesprochen handlich, können einfach montiert und mit einer praktischen Quick-Out-Halterung auch im Handumdrehen wieder entfernt werden.

Vor allem für den Festeinbau auf größeren Schiffen konzipiert ist der Plotter VDO MAP 11csE, der auf der Brücke zu einer veritabeln Schaltzentrale ausgebaut werden kann und damit zum wichtigsten Instrument des Skippers wird. So ist dieses Topmodell nicht nur ein elektronischer Pfadfinder, sondern kann auch zur Wetterstation und zum Kombiinstrument für Motordaten aufgerüstet werden. Außerdem ist der Monitor auf Wunsch auch eine Multimedia-Zentrale: Über zwei Video-Eingänge können zum Beispiel eine Unterwasser- oder Motorraumkamera oder ein DVD-Player angeschlossen werden.

Leseranfragen bitte unter Stichwort "AIS-Anschluss für Seekartenplotter" an:
Siemens VDO Trading GmbH, Telefon 069 40 80 50, E-Mail: marine@vdo.com / Internet: www.siemensvdo.de

Siemens VDO Automotive ist einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Elektronik und Mechatronik. Als Entwicklungspartner der Automobilindustrie fertigt das Unternehmen Produkte rund um Antriebsstrang, Motorsteuerelektronik und Einspritztechnik, die die Motorleistung verbessern und Emissionen reduzieren. Für gesteigerten Fahrkomfort und Bedienerfreundlichkeit sorgen Informations- und Car-Communication-Systeme mit Instrumentierung, Audio- und Navigationsgeräten, Telematik- und Multimedia-Anwendungen bis hin zu kompletten Cockpits. Einen Beitrag zu mehr Sicherheit leisten Siemens VDO-Produkte für Chassis und Karosserie, wie Airbag-, ABS- oder Zugangskontrollsysteme. Eine eigene Handelssparte vertreibt Produkte für die Nachausrüstung von Pkw und Nutzfahrzeugen, mit den Schwerpunkten Flottenmanagement und Audio- und Navigationssysteme. Siemens VDO Automotive erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2005 (30.9.2005) einen Umsatz von 9,6 Milliarden Euro.

Jutta Huber | Siemens VDO Automotive AG
Weitere Informationen:
http://www.siemensvdo.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

nachricht Schnell schweben: Studierende konstruieren Transportkapsel
04.04.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie