Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Glas-Kunststoff-Hybrid für funktionale und ästhetische Parfümverpackungen

24.11.2005


P&IP-Luxe Pack-2005-04-d
Mit seiner innovativen Glas-Kunststoff-Hybridhülle ist der neue ,Tommy Girl Jet Setter‘-Duft von Tommy Hilfiger ein Überall-dabei-Parfüm, dessen Flakon auch harten Stößen widersteht. Schützend umschließt ein leichtes aber festes Futteral aus Surlyn® von DuPont den inneren, austauschbaren Glasbehälter, der so weder in der Handtasche noch im Reisegepäck zerbrechen kann. Foto: DuPont


Eine innovative Glas-Kunststoff- Hybridhülle macht den neuen ,Tommy Girl Jet Setter‘-Duft von Tommy Hilfiger Toiletries zu einem attraktiven Blickfang. Sie kombiniert die chemische Beständigkeit von Glas mit der Schutzwirkung und der ästhetischen Transparenz von Surlyn®. Diesem Verpackungskunststoff von DuPont erschließen sich damit weitere Anwendungen in Kosmetikverpackungen, die über den traditionellen Einsatz in Kappen und Verschlüssen hinausgehen.

Jackel International (Asia) Limited ist Entwickler und Hersteller dieses innovativen Verpackungskonzepts für Kosmetika, die ihre Besitzer auf allen Wegen begleiten, statt am heimischen Schminktisch auf ihren Einsatz zu warten. Entsprechend waren Bruch- und Kratzfestigkeit ausschlaggebende Eigenschaften für die wieder befüllbaren 15-Milliliter-Zerstäuber des ,Tommy Girl Jet Setter Cologne Sprays‘.

In der ,Monoblock‘-Ausführung ist der Glasflakon fest in der schützenden Hülle aus Surlyn® fixiert. Alternativ gibt es eine Variante, bei der sich der zerbrechliche Glasbehälter herausziehen lässt, beispielsweise um einen leeren durch einen vollen zu ersetzen. Diese Version kommt bei dem ,Tommy Girl Jet Setter‘ Duft zur Anwendung, bei der die schützende, kratzfeste Surlyn® Hülle zusammen mit drei austauschbaren Glasflakons verkauft wird.



Hier kommen die ästhetischen Eigenschaften von Surlyn® besonders zur Geltung. Mit ihrer hohen Transparenz verstärkt die dickwandige Hülle den glasähnlichen optischen Eindruck des gesamten Verpackungskonzepts, und die Wechselwirkung aus Struktur und Licht sorgt für zusätzliche Effekte. Die sich angenehm anfühlende Oberfläche lässt sich gut bedrucken oder heißprägen. Sie erfordert keine zusätzliche Schutzbeschichtung, und sie ist unempfindlich gegen Fingerabdrücke. Zudem ermöglicht Surlyn® das Spritzgießen von Formteilen mit unterschiedlichen Wanddicken und ohne Lunker sowie das direkte Ausformen sehr spitzen Kanten.

Seit 1995 produziert Tommy Hilfiger Toiletries unter Lizenz Düfte und Körperpflegeprodukte, die Motive des All-American Lifestyle des Designers Tommy Hilfiger reflektieren. Das Unternehmen gehört zu der ,The Aramis and Designer Fragrances‘-Division von The Estée Lauder Companies, die Düfte der Marken Aramis and Lab Series entwickelt und vertreibt. The Estée Lauder Companies ist einer der weltweit führenden Hersteller von hochwertigen Haut- und Haarpflege-Produkten, Make-Up und Düften. DuPont Verpackungs- und Industrie-Polymere (P&IP) ist ein führender, weltweit agierender Hersteller von Hochleistungs-Kunststoffen und -Folien für eine Vielzahl von Verpackungs- und Industrieanwendungen. Zu den bekanntesten Ethylen-Copolymeren gehören DuPont™ Surlyn® Kunststoffe für Verpackungs- und Industrieanwendungen, DuPont™ Bynel® coextrudierbare Haftvermittler, DuPont™ Selar® PA amorphe Polyamid- Barrierekunststoffe, DuPont™ Nucrel® Säure-Copolymere, DuPont™ Elvax® EVACopolymere, DuPont™ Elvaloy®, DuPont™ Elvaloy® AC sowie DuPont™ Fusabond® Modifikatoren und DuPont™ Vamac® Ethylen-Acrylat-Kautschuke.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Elektronik, Kommunikation, Sicherheit und Schutz, Bauen und Wohnen, Transport und Bekleidung.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für E. I. du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Redaktioneller Kontakt:
Horst Ulrich Reimer
Telefon: ++49 (0) 61 72/87-1297
Telefax: ++49 (0) 61 72/87-1266
E-Mail: Horst-Ulrich.Reimer@dupont.com

Horst Ulrich Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Trotz Lähmung selbstbestimmt gehen
21.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Wissenschaftler entwickeln Rollstuhl, der Treppen steigen kann
30.11.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wie der Nordatlantik zum Wärmepirat wurde

23.01.2017 | Geowissenschaften

Immunabwehr ohne Kollateralschaden

23.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

23.01.2017 | Physik Astronomie