Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Glas-Kunststoff-Hybrid für funktionale und ästhetische Parfümverpackungen

24.11.2005


P&IP-Luxe Pack-2005-04-d
Mit seiner innovativen Glas-Kunststoff-Hybridhülle ist der neue ,Tommy Girl Jet Setter‘-Duft von Tommy Hilfiger ein Überall-dabei-Parfüm, dessen Flakon auch harten Stößen widersteht. Schützend umschließt ein leichtes aber festes Futteral aus Surlyn® von DuPont den inneren, austauschbaren Glasbehälter, der so weder in der Handtasche noch im Reisegepäck zerbrechen kann. Foto: DuPont


Eine innovative Glas-Kunststoff- Hybridhülle macht den neuen ,Tommy Girl Jet Setter‘-Duft von Tommy Hilfiger Toiletries zu einem attraktiven Blickfang. Sie kombiniert die chemische Beständigkeit von Glas mit der Schutzwirkung und der ästhetischen Transparenz von Surlyn®. Diesem Verpackungskunststoff von DuPont erschließen sich damit weitere Anwendungen in Kosmetikverpackungen, die über den traditionellen Einsatz in Kappen und Verschlüssen hinausgehen.

Jackel International (Asia) Limited ist Entwickler und Hersteller dieses innovativen Verpackungskonzepts für Kosmetika, die ihre Besitzer auf allen Wegen begleiten, statt am heimischen Schminktisch auf ihren Einsatz zu warten. Entsprechend waren Bruch- und Kratzfestigkeit ausschlaggebende Eigenschaften für die wieder befüllbaren 15-Milliliter-Zerstäuber des ,Tommy Girl Jet Setter Cologne Sprays‘.

In der ,Monoblock‘-Ausführung ist der Glasflakon fest in der schützenden Hülle aus Surlyn® fixiert. Alternativ gibt es eine Variante, bei der sich der zerbrechliche Glasbehälter herausziehen lässt, beispielsweise um einen leeren durch einen vollen zu ersetzen. Diese Version kommt bei dem ,Tommy Girl Jet Setter‘ Duft zur Anwendung, bei der die schützende, kratzfeste Surlyn® Hülle zusammen mit drei austauschbaren Glasflakons verkauft wird.



Hier kommen die ästhetischen Eigenschaften von Surlyn® besonders zur Geltung. Mit ihrer hohen Transparenz verstärkt die dickwandige Hülle den glasähnlichen optischen Eindruck des gesamten Verpackungskonzepts, und die Wechselwirkung aus Struktur und Licht sorgt für zusätzliche Effekte. Die sich angenehm anfühlende Oberfläche lässt sich gut bedrucken oder heißprägen. Sie erfordert keine zusätzliche Schutzbeschichtung, und sie ist unempfindlich gegen Fingerabdrücke. Zudem ermöglicht Surlyn® das Spritzgießen von Formteilen mit unterschiedlichen Wanddicken und ohne Lunker sowie das direkte Ausformen sehr spitzen Kanten.

Seit 1995 produziert Tommy Hilfiger Toiletries unter Lizenz Düfte und Körperpflegeprodukte, die Motive des All-American Lifestyle des Designers Tommy Hilfiger reflektieren. Das Unternehmen gehört zu der ,The Aramis and Designer Fragrances‘-Division von The Estée Lauder Companies, die Düfte der Marken Aramis and Lab Series entwickelt und vertreibt. The Estée Lauder Companies ist einer der weltweit führenden Hersteller von hochwertigen Haut- und Haarpflege-Produkten, Make-Up und Düften. DuPont Verpackungs- und Industrie-Polymere (P&IP) ist ein führender, weltweit agierender Hersteller von Hochleistungs-Kunststoffen und -Folien für eine Vielzahl von Verpackungs- und Industrieanwendungen. Zu den bekanntesten Ethylen-Copolymeren gehören DuPont™ Surlyn® Kunststoffe für Verpackungs- und Industrieanwendungen, DuPont™ Bynel® coextrudierbare Haftvermittler, DuPont™ Selar® PA amorphe Polyamid- Barrierekunststoffe, DuPont™ Nucrel® Säure-Copolymere, DuPont™ Elvax® EVACopolymere, DuPont™ Elvaloy®, DuPont™ Elvaloy® AC sowie DuPont™ Fusabond® Modifikatoren und DuPont™ Vamac® Ethylen-Acrylat-Kautschuke.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Elektronik, Kommunikation, Sicherheit und Schutz, Bauen und Wohnen, Transport und Bekleidung.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für E. I. du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Redaktioneller Kontakt:
Horst Ulrich Reimer
Telefon: ++49 (0) 61 72/87-1297
Telefax: ++49 (0) 61 72/87-1266
E-Mail: Horst-Ulrich.Reimer@dupont.com

Horst Ulrich Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Wissenschaftler entwickeln Rollstuhl, der Treppen steigen kann
30.11.2016 | Technische Universität München

nachricht AER – ein fotografierender Schaumstoffpfeil
04.11.2016 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie