Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sicher unterwegs - Projekte für mehr Mobilität

03.11.2005


Impulskreis "Mobilität und Logistik" der "Partner für Innovation"

Das eigene Handy wird zum elektronischen Fahrschein. Biometrische Verfahren überprüfen schnell und sicher die Identität von Reisenden. Und eine neuartige Software macht Fahrgemeinschaften zur unkomplizierten Alternative für Berufspendler: Der Impulskreis "Mobilität und Logistik" der Initiative "Partner für Innovation" entwickelt neue Technologien und Konzepte für die Mobilität der Zukunft. Eine Zwischenbilanz ihrer gemeinsamen Arbeit zogen die Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft am heutigen Donnerstag in Berlin.

Deutschland wird immer mobiler, die Warenströme wachsen beständig. Ob Bus, Bahn, Flugzeug oder Auto - unkompliziert und sicher sollen die Verkehrsmittel von morgen sein. Unter der Leitung von Dr. Axel Kerner, Deutsche Lufthansa AG, erarbeiten die Experten des Impulskreises "Mobilität und Logistik" - eine der 15 Fachgruppen der "Partner für Innovation" - neue Lösungsansätze für mehr Mobilität. "Mit unseren Projekten fördern wir die Verkehrs- und Logistikbranche als natürlichen Wachstumskatalysator für den Standort Deutschland," sagte Axel Kerner in Berlin. "Unser Ziel ist es, dass hierzulande Reisende und Waren auch künftig dank innovativer und intelligenter Mobilitäts- und Logistikkonzepte schnell und sicher ans Ziel gelangen."



Über ein Jahr nach Gründung der Initiative "Partner für Innovation" dokumentiert der Impulskreis seinen derzeitigen Arbeitsstand in einer Zwischenbilanz-Broschüre. Vier Beispielprojekte des Impulskreises "Mobilität und Logistik", die teilweise bereits realisiert sind oder kurz vor der Umsetzung stehen:

"Ring & Ride": Mobiltelefon als Fahrkarte

Mit "multifunktionalem Handy-Ticketing" wird das eigene Mobiltelefon zur Fahrkarte: Zu Beginn und zum Ende seiner Fahrt ruft der Reisende eine kostenfreie Rufnummer an, wodurch das Handy und damit der Besitzer geortet werden. Aus diesen und anderen Informationen wie Netz- und Fahrplandaten ermittelt ein Computer die gefahrene Route. Prof. Dr. Frieder Meyer-Krahmer, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF): "Ausschlaggebend für die BMBF-Förderung war das hohe Innovationspotenzial des Lösungsansatzes, der intelligent die Infrastruktur der GSM- und UMTS-Mobilfunknetze und ihrer Handys nutzt - zum bargeldlosen Buchen und Abrechnen von Fahrten mit dem öffentlichen Personennahverkehr." Eine erste Testphase ist für die Verkehrsachse Berlin - Frankfurt im Sommer 2006 geplant.

"Mitfahren und Sparen": Neue Technologie erleichtert Fahrgemeinschaften

Per Handy zur Fahrgemeinschaft: Das Konzept "Mitfahren und Sparen" macht es erstmals möglich, Fahrgemeinschaften flexibel und zeitnah zu vereinbaren. Ähnlich wie bei der Benutzung eines Taxis finden Fahrer und Mitfahrer dank einer neuartigen Software innerhalb weniger Minuten per Handy zueinander - ohne umständliche Absprachen oder langfristig geplante Termine. Das Ziel: Mit dem Projekt soll es gelingen, Fahrgemeinschaften zu fördern und damit die Verkehrssituation zu entspannen. Ein Pilotprojekt startet Anfang 2006 am Flughafen Frankfurt.

"Trusted Traveller": Sicher auf Reisen

Um die Identität von Besuchern bei Großveranstaltungen oder von Reisenden auf Flughäfen in Zukunft schnell, sicher und kostengünstig überprüfen zu können, erprobt der Impulskreis neue Verfahren wie die Biometrie. Dank dieser Technologie können zum Beispiel Fluggäste unkompliziert automatisch einchecken und an Bord gehen. Die Daten werden dabei als 2D-Barcodes auf der Bordkarte gespeichert. Erste Tests begannen im Sommer 2005.

"Logistikinitiative Deutschland": Netzwerk für mehr Mobilität

Um die Logistikwirtschaft gezielt zu fördern, will der Impulskreis die "Logistikinitiative Deutschland" ins Leben rufen: Sie dient als Informations- und Kommunikationsplattform für alle Akteure im Bereich Logistik und Verkehr. Ihre Ziele: die einzelnen Felder des Logistikstandorts Deutschland stärker miteinander vernetzen, neue Dienstleistungen und Technologien für die Wachstumsbranche Logistik vorantreiben sowie die Rahmenbedingungen in Deutschland im Bereich Verkehr und Transport mit neuen Vorschlägen verbessern.

Abschließende Ergebnisse wird der Impulskreis zusammen mit den anderen Mitgliedern der Initiative "Partner für Innovation" Ende 2006 präsentieren.

Die "Partner für Innovation": Ideen erfolgreich machen

In der Initiative "Partner für Innovation" bündeln seit März 2004 mehr als 300 Experten die Innovationskraft ihrer Unternehmen und Institutionen. Gemeinsam wollen die Partner ein neues Klima für Innovation in Deutschland schaffen. In 15 Fachgruppen - darunter der Impulskreis "Mobilität und Logistik" - erarbeiten die Fachleute konkrete Projekte, die den Wirtschaftsstandort Deutschland stärken.

Lars M. Heitmüller | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.innovationen-fuer-deutschland.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

nachricht Schnell schweben: Studierende konstruieren Transportkapsel
04.04.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie