Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die eigene Zahnbehandlung als Homevideo

19.10.2005


Kopfgetragenes Dentalmikroskop erleichtert die Arbeit von Zahnärzten

Das österreichische Unternehmen Life Optics hat ein Dentalmikroskop entwickelt, das der Zahnarzt bei der Behandlung am Kopf tragen kann. "Unsere Entwicklung vereint die Vorteile eines großen Standmikroskops mit der Flexibilität von mobilen Geräten", sagte Katja Blum von Life Optics im pressetext-Gespräch. "Alle Funktionen des Mikroskops werden über ein Fußpedal gesteuert. Somit hat der Arzt beide Hände frei und kann sich auf den Patienten zu konzentrieren."

Das Varioscope M5dental bietet dem Anwender Autofokus, Zoom und Parallaxenausgleich. Das integrierte koaxiale Licht ermöglicht eine schattenfreie Ausleuchtung des Arbeitsbereiches und das Sehfeld von 30 bis 240 Millimeter bringt eine gute Übersicht im Operationsgebiet. "Was bisher nur in Hightech-Operationssälen möglich war, wird mit dem Varioscope M5dental nun auch in Zahnarztpraxen möglich werden", ist Geschäftsführerin Maria Lehrl überzeugt.



Einen Beitrag zu Aufklärung und Information leistet das integrierte Kamerasystem. Damit ist eine Dokumentation aus Sicht des Operateurs möglich. "Der Patient kann auf einem Monitor die Behandlung mitverfolgen und, wenn er dies wünscht, kann er sich die aufgezeichnete Operation auf DVD mit nach Hause nehmen", erklärt Blum. Weiters würden diese Videos zu Ausbildungszwecken junger Ärzte eingesetzt, beziehungsweise dienen sie zur Absicherung der Zahnärzte gegenüber Schadenersatzansprüchen, so Blum.

Andreas List | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.lifeoptics.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Roboter schafft den Salto rückwärts
17.11.2017 | Boston Dynamics

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

11.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet

11.12.2017 | Förderungen Preise

Der Buche in die Gene schauen - Vollständiges Genom der Rotbuche entschlüsselt

11.12.2017 | Biowissenschaften Chemie