Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Savia Hörsystem findet sogar im Weltraum Anklang

17.03.2005


Phonak hat im Forschungs- und Technologiezentrum der ESA ihr neuestes Hightech-Hörsystem Savia vorgestellt. Das spektakuläre Event beinhaltete eine Live-Schaltung ins Weltall sowie einen Auftritt von Buzz Aldrin, dem zweiten Mann auf dem Mond, als begeistertes Testimonial.

Phonak, die Schweizer Entwicklerin von technologisch führenden Hörsystemen, hat am Freitag auf einzigartige Weise ihr neues digitales Hörsystem Savia mit Digital Bionics vorgestellt. Savia ist das erste Hörgerät, das biologische Systeme erfolgreich imitiert und damit hörbeeinträchtigten Menschen natürliches, müheloses Hören ermöglicht. Als Startplattform hat das Unternehmen keinen geringeren Ort als das Forschungs- und Technologiezentrum der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA ausgewählt. Wie auch Phonak nutzt die ESA die Kombination aus modernster Wissenschaft und Technologie mit langjährigem Fachwissen und Erkenntnissen, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern.

Unterstützung aus dem All

Höhepunkt des Produkt-Launches am Freitag war ein Live Link zur International Space Station (ISS). Der russische Cosmonaut Sharipov unterhielt sich mit Phonak CEO Valentin Chapero über die revolutionäre und einmalige Technologie von Savia und gratulierte den Mitarbeitern der Phonak zu einem erfolgreichen Produktstart.

Ein weiterer Höhepunkt folgte, als Buzz Aldrin, Mitglied der ersten bemannten Mondlandung im Juli 1969, vor das Publikum trat und sich als begeisterter Savia Benutzer outete. Der 75-jährige Weltraum-Pionier und Doktor der Weltraumtechnik verlässt sich bei seiner Kommunikation auf der Erde heute auf Savia. Er betonte, dass Savia seinen Ansprüchen gerecht werde: "Wenn Ihr Leben einmal von der funktionierenden Kommunikation zwischen der Erde und dem Mond abhängig war, werden Sie immer extrem hohe Anforderungen an sie stellen!"

Digital Bionics sorgen für eine Revolution des Hörens

Savia von Phonak ist das weltweit erste Hörsystem mit Digital Bionics: Es setzt die Erfahrungen aus biologischen Systemen in moderne Digitaltechnologie um. Eine einzigartige Kombination von auf dem bionischen Prinzip beruhenden Leistungsmerkmalen lässt Hörgeräteträger in jeder Situation so hören, wie es von der Natur vorgesehen ist. Mit Digital Bionics beseitigt Savia sämtliche verbleibende Probleme derzeitiger Hörsysteme. Es ermöglicht natürlichstes Hören in allen Hörsituationen sowie hervorragende Sprachverständlichkeit. Auch in komplexen akustischen Umfeldern passt sich Savia perfekt an die Umgebung an und bietet ein Hörerlebnis, wie es authentischer nicht sein kann. Savia übernimmt weitgehend die Funktion eines Meisterwerks der Natur - des menschlichen Ohrs.

Unendliche Möglichkeiten

Die neue Produktfamilie stellt die grösste Revolution bei Hörsystemen seit der Einführung der Digitaltechnologie dar. Sie enthält nicht weniger als zehn Weltneuheiten. Technologisches Herzstück ist der weltweit kleinste und leistungsfähigste Signalprozessor, der jemals in ein Hörsystem eingebaut wurde. Das Ganze ist verpackt in ein kompaktes Gehäuse, das durch ein attraktives Design und durch seinen Tragkomfort besticht.

Am Puls der Innovation

Die Phonak Gruppe ist auf die Entwicklung, Produktion und den weltweiten Vertrieb von technologisch führenden Hörsystemen spezialisiert. Das Angebot des Schweizer Unternehmens umfasst eine vollständige Palette von Hörgeräten und ergänzenden drahtlosen Kommunikationssystemen. Die Phonak Gruppe beschäftigt weltweit über 2’700 Mitarbeiter und ist der drittgrösste Hörgerätehersteller der Welt.

Bernadette Kohler | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.phonak.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Erster Elektro-Rollstuhl der Treppen steigen kann, nimmt an Start-up Challenge 2018 in Hannover teil
19.01.2018 | B-Free Europa

nachricht Roboter schafft den Salto rückwärts
17.11.2017 | Boston Dynamics

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungen

Transferkonferenz Digitalisierung und Innovation

22.01.2018 | Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Forschungsteam schafft neue Möglichkeiten für Medizin und Materialwissenschaft

22.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Ein Haus mit zwei Gesichtern

22.01.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics