Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit BRS-Fallschirmen wurde 2004 eine Rekordzahl an 18 Leben gerettet

20.01.2005


Globale Reichweite des BRS-Sicherheitssystems steigert Zahl der insgesamt geretteten Leben und hebt für 2005 die internationalen Erwartungen an die erweiterte Produktserie

Die Ballistic Recovery Systems, Inc. (OTC Bulletin Board: BRSI) erzielte 2004 mit 18 Leben, die mit Hilfe eines BRS-Notrettungssystems gerettet wurden, einen unternehmensinternen Rekord. Diese eindrucksvolle Ziffer allein vermittelt jedoch noch nicht die dramatischen Auswirkungen, die dieses im Umfeld der Luftfahrtsicherheit tätige Unternehmen in aller Welt bewirkt. "Unsere BRS-Systeme haben nicht nur Leben gerettet, sondern unser Produkt macht auch global innerhalb unserer Branche rapide einen Unterschied. Wir könnten mit den Resultaten nicht zufriedener sein", so BRS-Präsident und Chief Operating Officer Larry E. Williams.

In den USA, in Kanada, Südamerika und Europa waren Lebensrettungen auf den Einsatz von BRS-Rettungssystemen zurückzuführen. Von Santiago bis Stockton, von Marokko bis Kalifornien, von Chile bis Süddeutschland und bis hin zu den bergigen Gebieten Albertas umfassten Installationen eine Vielfalt an Flugzeugen - kleine Ultraleichtflugzeuge, neue leichte Sportflugzeuge mit hoch angesetzten Tragflächen, schnelle experimentelle Bausatzflugzeuge und drei Serienflugzeuge für den allgemeinen Flugverkehr. Insgesamt wurden mit dem System bereits 177 Leben gerettet. "Die Tatsachen, dass wir dieses Jahr fast ebenso viele Fluggäste (8) wie Piloten (10) retten konnten und die Gesamtzahl um sechs höher liegt als der vorherige BRS-Rekord von 12 Leben, der 2001 aufgestellt wurde, sprechen für das in die Leistungsfähigkeit des Systems gesetzte Vertrauen und für die 25-jährige Erfahrung mit dem Produkt auf dem Markt", kommentierte John Gilmore, Vizepräsident bei BRS Sales.



Der letzte Rettungseinsatz in den USA fand erst am 19. September über Nordkalifornien statt. Dort flogen William Graham und seine Frau Barbara eine Cirrus Design SR22. Graham rettete das Flugzeug mit dem eingebauten Notfallschirm und landete sicher in einem Walnusshain in der Nähe von Stockton (Kalifornien). Eine der lebendigsten Erinnerungen des Piloten und seines Passagiers war folgende: "Wir wurden aufgrund des schlechten Wetters und des Regens nass, daher kletterte ich wieder ins Flugzeug, sobald wir aufgesetzt hatten, und schloss die Tür." Graham, ein qualifizierter Ausbilder für Flugsicherheit, erinnert sich weiter: "Meine Frau Barbara sagte nachher, welche Erleichterung es gewesen war, die gelben Gurte zu sehen, die sich über uns in die Wolken streckten, nachdem wir den Fallschirm ausgelöst hatten. Wir mussten das System auslösen, und es funktionierte perfekt - BRS hat uns das Leben gerettet!"

BRS (Ballistic Recovery Systems) ist ein in South St. Paul, Minnesota, niedergelassenes Unternehmen, das Notfallschirmsysteme für ganze Flugzeuge konzipiert, herstellt und vertreibt. Diese Systeme kommen in der allgemeinen Luftfahrt und bei Sportflugzeugen zum Einsatz. BRS hat seit Anfang der 80er Jahre Flugzeugeigentümern in aller Welt über 19.000 Fallschirmsysteme geliefert, darunter mehr als 1500 Systeme für zertifizierte Flugzeuge wie die der Cirrus Design Corporation, die in Duluth, Minnesota, hergestellt werden.

Im vergangenen Juli wurde das Unternehmen für Fallschirmsysteme zertifiziert, die in Flugzeugen der Serie Cessna 182 installiert werden sollen. BRS wurde von Deloitte in Minnesota weiter als eines der 50 Unternehmen in der Kategorie Technology Fast eingestuft.

Robb Leer | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.BRSparachutes.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Roboter schafft den Salto rückwärts
17.11.2017 | Boston Dynamics

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik