Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Espressomaschine macht Wirbel

30.06.2004


Siemens hat eine Espressomaschine mit einem einzigartigen Brühsystem entwickelt, das gemahlenen Kaffee besonders intensiv mit dem heißen Wasser in Kontakt bringt. Dadurch werden dem Kaffee mehr Aromastoffe entzogen als bisher - und zudem besonders rasch und schonend. Die Vollautomaten der surpresso-Serie verfügen noch über eine weitere Neuheit: Nach jedem Bezug des dunklen Getränks wird gespült. Deshalb bleibt niemals erkaltetes oder abgestandenes Wasser in den Leitungen. Jeder Espresso ist gleich heiß, schmeckt gleich gut und ist hygienisch einwandfrei.




Das so genannte aroma whirl system steckt im Herz der Kaffeemaschine, der Brühkammer. Nach dem Mahlen fällt der Kaffee in die Kammer und wird mit kochend heißem Wasser bei hohem Druck aufgegossen. In der kurzen Kontaktzeit von 20 bis 30 Sekunden weitet sich die Brühkammer um bis zu sieben Millimeter, wobei das Wasser den Kaffee kräftig umwirbelt. Alle Partikel kommen so gleichmäßig mit der Flüssigkeit in Kontakt. Danach läuft der frische Kaffee in die Tasse.

Die Vollautomaten können mit frischen Bohnen befüllt werden, haben aber auch ein Fach für bereits gemahlenen Kaffee. Die Nutzer können zwischen kleinem Espresso bis zum XXL-Kaffee wählen - insgesamt sechs Größen und bis zu zwei Tassen. Auch die Stärke des Wachmachers ist in sechs Stufen von sehr mild bis extra stark regelbar. Der Wasserbehälter fasst knapp zwei Liter.


Je nach Ausstattung besitzen die Maschinen ein zweites Heizsystem, mit dem heißer Dampf ohne Wartezeit verfügbar ist. Mit einfachen Handgriffen kommt aus dieser Düse perfekter Milchschaum für Cappuccino oder Caffe Latte. Mit wenigen Tasten können Funktionen wie Wasserhärte oder automatisches Einschalten eingestellt werden. Dazu dient auch das Display, das zudem Hinweise für die Bedienung anzeigt, etwa, ob der Tresterbehälter geleert oder Wasser nachgefüllt werden muss. Alle surpresso-Typen besitzen ein automatisches Programm für die Reinigung und das Entkalken.

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens-hausgeraete.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Elektrischer Antrieb zum Mitnehmen
01.02.2017 | Technische Universität München

nachricht Gesünder Laufen mit smarter Socke
31.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik