Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bombardier entwickelt Einrad mit Brennstoffzellenantrieb

05.12.2003


Der kanadische Flug- und Fahrzeugbauer Bombardier hat eine Designstudie für ein brennstoffzellengetriebenes Einrad vorgestellt. Der "Embrio" soll keine ausgeprägten Fahrkünste erfordern, denn er wird über Sensoren und eingebaute Kreisel stabilisiert. Eine mögliche Markteinführung kündigt Bombardier für das Jahr 2025 an und zeigt sich damit im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen vergleichsweise zurückhaltend.


Sieht wacklig aus, soll aber überaus stabil zu fahren sein: das Einrad Embrio des kanadischen Unternehmens Bombardier. Foto: Bombardier



Der rund 160 Kilogramm schwere Embrio sieht auf den ersten Blick aus wie ein Motorrad mit abgetrennter Vorderhälfte. Bei genauerem Hinsehen zeigt sich jedoch das kleinere Stützrad, das sich bei Geschwindigkeiten von über 20 Kilometern pro Stunde automatisch einfährt wie das Fahrwerk eines Jets. Dann reicht das Tempo aus, um das über eine ausgeklügelte Technik nach dem Kreiselprinzip stabilisierte Einrad konstant aufrecht zu halten. Gesteuert wird der Embrio durch Gewichtsverlagerung.

Die Bremsen werden über einen Steuerungshebel am rechten Handgriff betätigt. Verlangsamt sich das abenteuerliche Gefährt auf unter 20 Kilometer pro Stunde, fährt das Stützrad selbsttätig wieder aus. Angetrieben wird der Embrio durch ein Brennstoffzellensystem, über dessen technische Daten Bombardier bislang ebenso wenig Angaben macht wie über die Fahrleistungen des Einrads.


Das Fahrzeug soll den Ansprüchen der Menschen an ein Fahrzeug für Stadt und Land im Jahr 2025 genügen, heißt es in einer Ankündigung Bombardiers: funktionell, minimalistisch und umweltfreundlich. Der Embrio reiht sich ein in eine ganze Serie brennstoffzellengetriebener Designstudien verschiedener Automobilunternehmen. Die Designer nutzen dabei die hohe Flexibilität dieser Antriebe – anders als Verbrennungsmotoren sind bei Brennstoffzellen sehr unterschiedliche Bauformen möglich.

Ulrich Dewald | Initiative Brennstoffzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Elektrischer Antrieb zum Mitnehmen
01.02.2017 | Technische Universität München

nachricht Gesünder Laufen mit smarter Socke
31.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung