Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Solare Fensterladen

12.09.2003


Weltweit erstmalig werden am 13. September in Wietow, Mecklenburg-Vorpommern ’Solare Fensterläden’ installiert, welche nicht nur die historischen Funktionen Witterungsschutz, Sonnenschutz und Einbruchschutz übernehmen sondern mit Solarzellen aus Sonnenlicht Strom produzieren. Dabei sind die ’Solaren Fensterläden’ so gestaltet, daß sie den Anforderungen des Denkmalschutzes genügen und sich harmonisch in das Gesamtbild des denkmalgeschützten Gebäudes des ehemaligen Gutshofes einpassen.


Modell der Solar-Fensterläden



Der Solare Fensterladen

Erfunden wurde der Solare Fensterladen von der Berliner Architektin Astrid Schneider als ein multifunktionales Element zur solaren Stromerzeugung, besonders geeignet für Altbauten. Am Solarzentrum Mecklenburg-Vorpommern werden speziell zur Eröffnung die ersten Prototypen als Weltneuheit erstmalig installiert. Dieses unterstreicht den Charakter des Zentrums als einem Ort für Forschung, Entwicklung und Demontration solarer Energietechniken. Das Solarzentrum Mecklenburg-Vorpommern ist besonders gut geeignet zur Prototypen-Installation Solarer Fensterläden, da es bereits historisch mit Fensterläden ausgestattet war. Die Maße des historischen Elementes wurden genau aufgenommen und der Solare Fensterladen paßt sich gestalterisch optimal ins Fassadenbild ein. Daher stimmte auch der Denkmalschutz zu.


Funktionsprinzip:

Der solare Fensterladen ist mit farblich angepaßten Solarzellen ausgestattet, die aus dem Sonnenlicht Solarstrom produzieren. Der Klappmechanismus ist so konstruiert, daß der Fensterladen mit der solar aktiven Seite im geöffneten wie im geschlossenen Zustand immer nach außen und damit zur Sonne ausgerichtet ist. Darüber hinaus dient der Fensterladen im geschlossenen Zustand als Sonnenschutz, als Witterungsschutz und als Einbruchsicherung. Die gehärteten Gläser sind besonders sicher. Die Erfindung des Solaren Fensterladens wurde von Astrid Schneider zum Patent angemeldet und ist durch ein Gebrauchsmuster geschützt. Der Solare Fensterladen wird projektspezifisch gefertigt und ist in verschiedenen Designs erhältlich, auch rahmenlos.

Projektdaten:

Solarzentrum Mecklenburg-Vorpommern in Wietow: alle 9 Fenster der Südfassade werden mit solaren Fensterläden ausgestattet

Solarmodule: 80 Watt Leistung pro Modul

Gesamte installierte Leistung für 9 Fenster nach Fertigstellung: 1440 Watt

Erwarteter jährlicher Solarstromertrag: 800 kWh (Kilowattstunden)

Verwendung Solarstrom: Der Solarstrom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Es können ca. 50 m2 Ausstellungsfläche im Solarzentrum durch die solaren Fensterläden mit Strom versorgt werden.

Solarzellen: Multikristalline Solarzellen, 125 mm x 62,5 mm

Anzahl Solarzellen pro Fensterladen: 72 Solarzellen

Farbe Solarzellen: Erdfarben: anthrazit-ockerbraun

Wechselrichter: Jeder Fensterladen ist mit einem Modulwechselrichter von OKE ausgestattet und produziert Wechselstrom

Projektbeteiligte:

Bauherr und Besichtigung Solarzentrum: Solarinitiative Mecklenburg-Vorpommern e.V., Frau Dr. Brigitte Schmidt Tel: +49-3841-780409, Fax: +49-3841-780075, e-Mail: solar.simv@t-online.de

Entwicklung, Planung und Design Solarer Fensterladen: Dipl. Ing. Arch. Astrid Schneider Solar Architecture: Design, Research, Communication & Consulting Pestalozzistr. 12, D-10625 Berlin Tel: +49-30-8225875, Fax: +49-30-8225861, e-mail: astrid.s@debitel.net

Herstellung Konstruktion Solarer Fensterladen: Colt Solar Technology AG: Ansprechpartner: Walter Mikesch und Mario Nischelwitzer Ruessenstasse 5, CH-6340 Baar, Schweiz Tel: +41-41-76854-54, Fax: +41-41-76854-55, e-mail: mikeschw@coltgroup.ch

Vertrieb Solarer Fensterladen: Colt International GmbH: Ansprechpartner Manfred Starlinger Briener Straße 186, D-47533 Kleve Tel: +49-2821-990-148, Fax: +49-2821-990-204, e-mail: manfred.starlinger@coltgroup.com Der Solare Fensterladen wird dem Kunden betriebsbereit installiert übergeben.

Solarmodule Solarer Fensterladen: solarnova, Wedel; Solarzellen: sunways, Konstanz

Holzrahmen Solarer Fensterladen: Menck Fenster GmbH, Wittenförden

| Solarinfo.de
Weitere Informationen:
http://www.solarinfo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Roboter schafft den Salto rückwärts
17.11.2017 | Boston Dynamics

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik