Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit erstes Handy-Navigationssytem für Autofahrer auf der JavaOne 2003 prämiert

01.07.2003


Klare Abbiegehinweise auf dem Display


Per Sprachausgabe und Abbiegehinweisen ans Ziel


Jentro AG und PTV AG erhalten für ihre weltweit erste Handy-Navigationslösung auf der JavaOne 2003 in San Francisco einen der begehrten Duke Awards. Damit prämiert Sun Microsystems die coolsten Java-Applikationen und -Produkte. Gesucht sind Trends mit den größten Zukunftschancen. Dabei überzeugte die neue Navigationslösung, die damit "ausgezeichnet" in die moderne Mobilfunk-Welt passt.

Die neuartige Variante der Offboard Navigation benötigt lediglich ein Java-fähiges Handy. Anders als bei herkömmlichen Lösungen ist weder ein teurer PDA noch ein Smart-Phone erforderlich, sondern nur ein GPS Satelliten Navigations-Empfänger bzw. ein Handy, das mit GPS ausgestattet ist. "Dieses Navigationssystem ist das kleinste, preisgünstigste und zugleich eines der leistungsfähigsten auf dem Markt.", sagt Erno Hempel, Vorstand der Münchner Jentro AG.

Auch für Fußgängernavigation geeignet



Zukünftige mobile Endgeräte werden zum Teil bereits einen speziellen GPS-Empfänger (Assisted GPS) eingebaut haben. Dann kann das Navigationssystem auch von Fußgängern benutzt werden, um zum Beispiel touristisch interessante Ziele, Restaurants oder das geparkte Fahrzeug zu finden. Diese Lösung richtet sich vor allem an Mobilfunk-Provider, die damit ihren Kunden einen interessanten Premiumdienst bieten können.

Wie funktioniert’s?

Bei Antritt der Fahrt gibt der Fahrer die Zieladresse ein ( so einfach wie eine SMS. Oder er überträgt vor Reisebeginn ganz bequem vom PC aus mit der "Send-to-Mobile"-Funktion die gewünschten Zieladressen. Dies kann auch eine Sekretärin oder ein Call-Center-Agent für ihn erledigen.

Danach berechnet ptv NaviGuide die Route auf leistungsfähigen Servern. Für die Berechnung in der Servicezentrale nutzt die PTV-Software, die bereits in der Mercedes-Benz A-Klasse und bei smart zum Einsatz kommt, das aktuellste verfügbare Kartenmaterial. Minutengenaue Verkehrsinfos und zeitabhängige Verkehrsfluss-Prognosedaten werden ebenfalls in die Routenplanung einbezogen.

Für die Zielführung wird außer der empfohlenen Hauptroute auch das umgebende Straßennetz als "Korridor" bereitgestellt. Das hat den Vorteil, dass der Fahrer bei Fehlfahrten sofort alternativ weiter navigiert wird und meist keine neue Routenanfrage nötig ist. Sprachanweisungen über die Freisprecheinrichtung und leicht verständliche Symbole auf dem Handy-Display führen den Fahrer ans Ziel.

Die Kommunikation zwischen dem Handy und der Servicezentrale wird heute per GPRS und zukünftig per UMTS abgewickelt. Die Menge der zu übertragenden Routendaten ist dabei sehr klein und somit auch kostengünstig.

Kristina Stifter | PTV AG
Weitere Informationen:
http://www.innovations-report.de/html/profile/profil-952.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Schnell schweben: Studierende konstruieren Transportkapsel
04.04.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

nachricht Weltweit erste fliegende Selfie-Kamera im Handyformat in Berlin vorgestellt
09.03.2017 | AirSelfie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

25.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung