Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

1 Million COMPENSER ® vom Funkwerk Dabendorf

12.06.2003


Im Mai lief der 1 Millionste COMPENSER ® beim Funkwerk Dabendorf vom Band, um wie so viele seiner Vorgänger in einem Auto treue Dienste zu tun.

Bereits seit 1994 entwickelt und fertigt Funkwerk Dabendorf Mobilfunkverstärker, die insbesondere bei der Nutzung von Mobiltelefonen im Auto für eine gute Verbindung sorgen. Seit 1998 ist Dabendorf mit diesem Produkt Lieferant der Automobilindustrie und zählt heute Marken wie AUDI, BMW und DaimlerChrysler zu seinen treuen Kunden.

Der mittlerweile in der 5.Generation weiterentwickelte DUALBAND COMPENSER ® MC3000 gleicht mit einer speziell entwickelten und patentierten Verstärkertechnologie Kabel- und Steckerverluste aus, die auf dem Signalweg zwischen Mobiltelefon und Fahrzeugantenne entstehen. So erlaubt er dem Automobilhersteller eine kostengünstige und montagefreundliche Verkabelung im Fahrzeug ohne Beeinträchtigung der Systemparameter und bietet dem Fahrer beim Telefonieren im Auto bestmögliche Sende- und Empfangsqualität ohne lästige Gesprächsabbrüche – eben ein Leben ohne Funklöcher.

Waren die ersten Geräte nur für D-Netz (GSM 900) oder für E-Netz (GSM 1800) ausgelegt, so sind heute alle in Europa erhältlichen Verstärker vom Funkwerk Dabendorf dualbandfähig und passen sich so automatisch dem ge-nutzten Frequenzband an.

Speziell nach den Anforderungen der Automobilhersteller werden individuelle Varianten in Dabendorf entwickelt und mit hohem Know-how gefertigt. Anpassungen an mechanische sowie elektrische Begebenheiten im Fahrzeug, das Zusammenwirken mit anderen Komponenten des Kommunikationssystems im Fahrzeug sowie Erfahrung im Umgang mit der Hochfrequenztechnologie im automotiven Bereich machen Funkwerk Dabendorf und seine Produkte zu gefragten Partnern.

Wie rasant sich die Entwicklung gestaltet zeigt sich auch an der Tatsache, dass Ende 2002 im Funkwerk Dabendorf an einem Tag soviel COMPENSER ® produziert wurden wie noch 1998 in einem Monat.

Die nächste Gerätegeneration der COMPENSER ® zum Einsatz in UMTS Netzen ist bereits in der Entwicklung und wird mit Inbetriebnahme flächendeckender UMTS Netze verfügbar sein.

Außerdem entwickelt Funkwerk Dabendorf COMPENSER ® für den amerikanischen Markt, die für die Nutzung in GSM 800 sowie GSM 1900 ausgelegt sind, sowie für weitere Übertragungstechnologien wie CDMA.

Einen technologischen Meilenstein stellt der auf der CeBIT in diesem Jahr als Weltneuheit vorgestellte COMBINER dar, eine Weiterentwicklung aus der Familie der COMPENSER ® . Durch die Flut an neuen Möglichkeiten und Applikationen der GSM Netze wie Datenübertragung, Navigation, Life-Aid Dienste, Fahrzeugdiagnose und natürlich Telefonieren wird der Combiner besonders interessant für Fahrzeuge mit umfangreicher Ausstattung sein. Ein hoher Bedarf an Verbindungssicherheit und Verbindungsstabilität sowie Über-tragungskapazität erfordert hochwertige Komponenten für einen störungsfreien Empfang. Mit dem ACTIVE COMBINER AC200DB ist es möglich, mehrere GSM Geräte an nur einer Fahrzeugantenne zu betreiben. Damit entfällt der sonst erforderliche „Antennenwald“ am Fahrzeug und die Störeinflüsse werden vermieden. Gleichzeitig sinkt der Montageaufwand und eine zuverlässige Verbindung der GSM Geräte wird gewährleistet.

Der AC200DB ist dualbandfähig und ermöglicht den Betrieb von bis zu 2 GSM Geräten an einer Antenne. Durch die verwendete COMPENSER ® Technologie werden zusätzlich auftretende Kabelverluste ausgeglichen. Selbstverständlich ist der ACTIVE COMBINER für die modernen Übertragungs-verfahren GPRS, HSCSD und EDGE gerüstet.

Eine Variante für den Betrieb von bis zu 4 Geräten ist ebenfalls in Vorbereitung.





Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
Michael Zander
Funkwerk Dabendorf GmbH
Märkische Straße


15806 Dabendorf
Tel. 03377/ 316 - 294
zander@funkwerkdabendorf.de

Michael Zander | Funkwerk Dabendorf
Weitere Informationen:
http://www.innovations-report.de/html/profile/profil-797.html
http://www.funkwerkdabendorf.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Elektrischer Antrieb zum Mitnehmen
01.02.2017 | Technische Universität München

nachricht Gesünder Laufen mit smarter Socke
31.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie