Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

1 Million COMPENSER ® vom Funkwerk Dabendorf

12.06.2003


Im Mai lief der 1 Millionste COMPENSER ® beim Funkwerk Dabendorf vom Band, um wie so viele seiner Vorgänger in einem Auto treue Dienste zu tun.

Bereits seit 1994 entwickelt und fertigt Funkwerk Dabendorf Mobilfunkverstärker, die insbesondere bei der Nutzung von Mobiltelefonen im Auto für eine gute Verbindung sorgen. Seit 1998 ist Dabendorf mit diesem Produkt Lieferant der Automobilindustrie und zählt heute Marken wie AUDI, BMW und DaimlerChrysler zu seinen treuen Kunden.

Der mittlerweile in der 5.Generation weiterentwickelte DUALBAND COMPENSER ® MC3000 gleicht mit einer speziell entwickelten und patentierten Verstärkertechnologie Kabel- und Steckerverluste aus, die auf dem Signalweg zwischen Mobiltelefon und Fahrzeugantenne entstehen. So erlaubt er dem Automobilhersteller eine kostengünstige und montagefreundliche Verkabelung im Fahrzeug ohne Beeinträchtigung der Systemparameter und bietet dem Fahrer beim Telefonieren im Auto bestmögliche Sende- und Empfangsqualität ohne lästige Gesprächsabbrüche – eben ein Leben ohne Funklöcher.

Waren die ersten Geräte nur für D-Netz (GSM 900) oder für E-Netz (GSM 1800) ausgelegt, so sind heute alle in Europa erhältlichen Verstärker vom Funkwerk Dabendorf dualbandfähig und passen sich so automatisch dem ge-nutzten Frequenzband an.

Speziell nach den Anforderungen der Automobilhersteller werden individuelle Varianten in Dabendorf entwickelt und mit hohem Know-how gefertigt. Anpassungen an mechanische sowie elektrische Begebenheiten im Fahrzeug, das Zusammenwirken mit anderen Komponenten des Kommunikationssystems im Fahrzeug sowie Erfahrung im Umgang mit der Hochfrequenztechnologie im automotiven Bereich machen Funkwerk Dabendorf und seine Produkte zu gefragten Partnern.

Wie rasant sich die Entwicklung gestaltet zeigt sich auch an der Tatsache, dass Ende 2002 im Funkwerk Dabendorf an einem Tag soviel COMPENSER ® produziert wurden wie noch 1998 in einem Monat.

Die nächste Gerätegeneration der COMPENSER ® zum Einsatz in UMTS Netzen ist bereits in der Entwicklung und wird mit Inbetriebnahme flächendeckender UMTS Netze verfügbar sein.

Außerdem entwickelt Funkwerk Dabendorf COMPENSER ® für den amerikanischen Markt, die für die Nutzung in GSM 800 sowie GSM 1900 ausgelegt sind, sowie für weitere Übertragungstechnologien wie CDMA.

Einen technologischen Meilenstein stellt der auf der CeBIT in diesem Jahr als Weltneuheit vorgestellte COMBINER dar, eine Weiterentwicklung aus der Familie der COMPENSER ® . Durch die Flut an neuen Möglichkeiten und Applikationen der GSM Netze wie Datenübertragung, Navigation, Life-Aid Dienste, Fahrzeugdiagnose und natürlich Telefonieren wird der Combiner besonders interessant für Fahrzeuge mit umfangreicher Ausstattung sein. Ein hoher Bedarf an Verbindungssicherheit und Verbindungsstabilität sowie Über-tragungskapazität erfordert hochwertige Komponenten für einen störungsfreien Empfang. Mit dem ACTIVE COMBINER AC200DB ist es möglich, mehrere GSM Geräte an nur einer Fahrzeugantenne zu betreiben. Damit entfällt der sonst erforderliche „Antennenwald“ am Fahrzeug und die Störeinflüsse werden vermieden. Gleichzeitig sinkt der Montageaufwand und eine zuverlässige Verbindung der GSM Geräte wird gewährleistet.

Der AC200DB ist dualbandfähig und ermöglicht den Betrieb von bis zu 2 GSM Geräten an einer Antenne. Durch die verwendete COMPENSER ® Technologie werden zusätzlich auftretende Kabelverluste ausgeglichen. Selbstverständlich ist der ACTIVE COMBINER für die modernen Übertragungs-verfahren GPRS, HSCSD und EDGE gerüstet.

Eine Variante für den Betrieb von bis zu 4 Geräten ist ebenfalls in Vorbereitung.





Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
Michael Zander
Funkwerk Dabendorf GmbH
Märkische Straße


15806 Dabendorf
Tel. 03377/ 316 - 294
zander@funkwerkdabendorf.de

Michael Zander | Funkwerk Dabendorf
Weitere Informationen:
http://www.innovations-report.de/html/profile/profil-797.html
http://www.funkwerkdabendorf.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

nachricht Schnell schweben: Studierende konstruieren Transportkapsel
04.04.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

EUROSTARS-Projekt gestartet - mHealth-Lösung: time4you Forschungs- und Entwicklungspartner bei IMPACHS

28.06.2017 | Unternehmensmeldung

Proteine entdecken, zählen, katalogisieren

28.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Scheinwerfer-Dimension: Volladaptive Lichtverteilung in Echtzeit

28.06.2017 | Automotive