Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

1 Million COMPENSER ® vom Funkwerk Dabendorf

12.06.2003


Im Mai lief der 1 Millionste COMPENSER ® beim Funkwerk Dabendorf vom Band, um wie so viele seiner Vorgänger in einem Auto treue Dienste zu tun.

Bereits seit 1994 entwickelt und fertigt Funkwerk Dabendorf Mobilfunkverstärker, die insbesondere bei der Nutzung von Mobiltelefonen im Auto für eine gute Verbindung sorgen. Seit 1998 ist Dabendorf mit diesem Produkt Lieferant der Automobilindustrie und zählt heute Marken wie AUDI, BMW und DaimlerChrysler zu seinen treuen Kunden.

Der mittlerweile in der 5.Generation weiterentwickelte DUALBAND COMPENSER ® MC3000 gleicht mit einer speziell entwickelten und patentierten Verstärkertechnologie Kabel- und Steckerverluste aus, die auf dem Signalweg zwischen Mobiltelefon und Fahrzeugantenne entstehen. So erlaubt er dem Automobilhersteller eine kostengünstige und montagefreundliche Verkabelung im Fahrzeug ohne Beeinträchtigung der Systemparameter und bietet dem Fahrer beim Telefonieren im Auto bestmögliche Sende- und Empfangsqualität ohne lästige Gesprächsabbrüche – eben ein Leben ohne Funklöcher.

Waren die ersten Geräte nur für D-Netz (GSM 900) oder für E-Netz (GSM 1800) ausgelegt, so sind heute alle in Europa erhältlichen Verstärker vom Funkwerk Dabendorf dualbandfähig und passen sich so automatisch dem ge-nutzten Frequenzband an.

Speziell nach den Anforderungen der Automobilhersteller werden individuelle Varianten in Dabendorf entwickelt und mit hohem Know-how gefertigt. Anpassungen an mechanische sowie elektrische Begebenheiten im Fahrzeug, das Zusammenwirken mit anderen Komponenten des Kommunikationssystems im Fahrzeug sowie Erfahrung im Umgang mit der Hochfrequenztechnologie im automotiven Bereich machen Funkwerk Dabendorf und seine Produkte zu gefragten Partnern.

Wie rasant sich die Entwicklung gestaltet zeigt sich auch an der Tatsache, dass Ende 2002 im Funkwerk Dabendorf an einem Tag soviel COMPENSER ® produziert wurden wie noch 1998 in einem Monat.

Die nächste Gerätegeneration der COMPENSER ® zum Einsatz in UMTS Netzen ist bereits in der Entwicklung und wird mit Inbetriebnahme flächendeckender UMTS Netze verfügbar sein.

Außerdem entwickelt Funkwerk Dabendorf COMPENSER ® für den amerikanischen Markt, die für die Nutzung in GSM 800 sowie GSM 1900 ausgelegt sind, sowie für weitere Übertragungstechnologien wie CDMA.

Einen technologischen Meilenstein stellt der auf der CeBIT in diesem Jahr als Weltneuheit vorgestellte COMBINER dar, eine Weiterentwicklung aus der Familie der COMPENSER ® . Durch die Flut an neuen Möglichkeiten und Applikationen der GSM Netze wie Datenübertragung, Navigation, Life-Aid Dienste, Fahrzeugdiagnose und natürlich Telefonieren wird der Combiner besonders interessant für Fahrzeuge mit umfangreicher Ausstattung sein. Ein hoher Bedarf an Verbindungssicherheit und Verbindungsstabilität sowie Über-tragungskapazität erfordert hochwertige Komponenten für einen störungsfreien Empfang. Mit dem ACTIVE COMBINER AC200DB ist es möglich, mehrere GSM Geräte an nur einer Fahrzeugantenne zu betreiben. Damit entfällt der sonst erforderliche „Antennenwald“ am Fahrzeug und die Störeinflüsse werden vermieden. Gleichzeitig sinkt der Montageaufwand und eine zuverlässige Verbindung der GSM Geräte wird gewährleistet.

Der AC200DB ist dualbandfähig und ermöglicht den Betrieb von bis zu 2 GSM Geräten an einer Antenne. Durch die verwendete COMPENSER ® Technologie werden zusätzlich auftretende Kabelverluste ausgeglichen. Selbstverständlich ist der ACTIVE COMBINER für die modernen Übertragungs-verfahren GPRS, HSCSD und EDGE gerüstet.

Eine Variante für den Betrieb von bis zu 4 Geräten ist ebenfalls in Vorbereitung.





Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
Michael Zander
Funkwerk Dabendorf GmbH
Märkische Straße


15806 Dabendorf
Tel. 03377/ 316 - 294
zander@funkwerkdabendorf.de

Michael Zander | Funkwerk Dabendorf
Weitere Informationen:
http://www.innovations-report.de/html/profile/profil-797.html
http://www.funkwerkdabendorf.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Roboter schafft den Salto rückwärts
17.11.2017 | Boston Dynamics

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik