Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lasertechnologie für archäologische und künstlerische Studien

20.05.2003


Ein griechisches Institut entwickelte vor kurzem ein neues Laser-Emissionsspektroskopieverfahren (Laser Induced Breakdown Spectroscopy, LIBS) für die Elementaranalyse von Festkörperoberflächen. Das kompakte, tragbare Gerät gestattet sehr schnelle In-situ-Analysen und erfordert keine Präparation oder Entnahme von Materialproben.




Das Studium von Kunstwerken und archäologischen Funden ist eine höchst anspruchsvolle Forschungsarbeit und erfordert sehr zuverlässige Informationen, die mit Techniken der Elementaranalyse gewonnen werden. Die Ergebnisse dieser Studien erlauben die Identifikation verschiedener Materialien und Objekte anhand der Zusammensetzung von Haupt-, Neben- und Spurenelementen. Die Detailanalyse von Metalllegierungen beispielsweise ist ein leistungsstarkes Hilfsmittel beim Prüfen von Objekten, Komponenten oder sogar ganzen Geräten, die Licht in das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben vergangener Zeiten bringen können.

In dieser Forschungsgruppe wurde eine fortschrittliche, praktisch zerstörungsfrei arbeitende und voll transportable Technik entwickelt, mit der sich in kürzester Zeit aussagefähige Informationen über die Zusammensetzung einer Oberfläche gewinnen lassen könnten. Das Verfahren liefert in wenigen Sekunden qualitative und semi-quantitative Ergebnisse, indem ein intensiver Nanosekunden-Laserimpuls auf die Oberfläche des betrachteten Materials bzw. Objekts gerichtet wird. Die Eigenschaften der abgegebenen Strahlung wie z.B. Spitzenwerte und die Spitzenintensität ergeben nach der weiteren Auswertung nützliche Details, die eng mit der Zusammensetzung und Konzentration der in der Probe enthaltenen Elemente korreliert sind.


Dieses praktisch anwendbare Verfahren wurde bereits zu Spezifikationszwecken bei der Restauration verschiedener historischer Objekte getestet und liefert wichtige Informationen für die künstlerische Charakterisierung und die Datierung von Materialien. Gemälde wie z.B. Staffeleibilder, Wandmalereien, Ikonen, polychrome Skulpturen und illuminierte Manuskripte konnten so mit hoher Genauigkeit datiert werden. Für dieses analytische Gerät gibt es auch bedeutende Anwendungsmöglichkeiten in der Produkt-Qualitätssicherung, beim Sortieren von Schrott in Anlagen zum Recycling von Metallen und Metalllegierungen, bei der Schnelluntersuchung von Schlämmen auf Spurenelemente oder zur schnellen Analyse von Erzen und Mineralien.

Kontakt
TSAMOURAS, Dimitrios

HELP-FORWARD Network (PRAXI)
5 Xenofontos str.
GR-105 57
Athens
GREECE
Tel: +30-210-3222059
Fax: +30-210-3251877
E-Mail: dtsamouras@help-forward.gr

| Cordis Technologie-Marktplatz
Weitere Informationen:
http://www.help-forward.gr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Roboter schafft den Salto rückwärts
17.11.2017 | Boston Dynamics

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Eigenschaften erlauben Einblicke in Quantenpunkte

17.01.2018 | Physik Astronomie