Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Airtool - Schleifen aus einer Hand

14.05.2008
Neuer Druckluft Einhand-Exzenterschleifer von 3M

Mit einer neuen Generation von Einhand-Exzenterschleifern beweist 3M seine führende Position als Anbieter von Schleifprodukten. Airtool ist ein Teamspieler: In Verbindung mit den bewährten Schleiftellern und Schleifscheiben von 3M zeigt die neue Generation druckluftbetriebener Einhandschleifer ihre Stärke.

Mit ihrem Design im 3M-rot stechen sie ins Auge. Mit ihrer Form liegen sie perfekt in der Hand. Wer mit Airtool arbeitet, spürt den Unterschied. Die Geräte zeichnen sich durch minimale Vibrationen aus. Man kann lange mit ihnen arbeiten, ohne zu ermüden. Das macht das Arbeiten mit den Schleifern schonender und vor allem sicherer. Außerdem garantieren die Geräte mit ihrer robusten Bauweise Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer.

Optimale Ergebnisse liefert die neue Generation von Einhand-Exzenterschleifern gemeinsam mit Schleiftellern und den bewährten Hookit-Schleifscheiben. 3M bietet für jede Oberfläche die passende Lösung: Metall, Holz, Lack, Acryl oder Plexiglas lassen sich ebenso perfekt bearbeiten wie Glasfaser-Verbundwerkstoffe.

Um diese Flexibilität in der Anwendung zu erreichen, bietet 3M die Einhandschleifer in verschiedenen Varianten. Der Anwender hat die Wahl zwischen 125mm oder 150mm Maschinendurchmesser. Außerdem sind die Schleifer mit Schleifhüben von 2,5mm und 5mm erhältlich.

Eine besondere Stärke ist das Absaugsystem. 3M bietet die Schleifer mit einem integrierten Selbstabsaugsystem oder mit Anschluss an ein externes Absaugsystem. Breite Luftkanäle sorgen für ein gutes Ergebnis. Jede Maschinenvariation ist möglich, sodass für jede Anwendung das richtige Schleifsystem zur Verfügung steht. Die neue Generation der Einhand-Exzenterschleifer ist ab sofort verfügbar.

Über 3M
Die 3M Company ist ein weltweit tätiger amerikanischer Multi-Technologiekonzern. In mehr als 100 Jahren eignete sich 3M über 30 Technologien an und produziert heute mehr als 50.000 Produkte. Beispielsweise kleben 3M Hochleistungs-Klebefilme Flugzeugteile und ersetzen Schrauben und Nieten im Fassadenbau. Im Straßenverkehr findet man 3M Reflexmaterialien bei Fahrbahnmarkierungen und Warnwesten. 3M Atemschutzmasken schützen Personen in Beruf und Freizeit. Zahnärzte weltweit verwenden 3M Dentalprodukte und die Wundversorgung in vielen Krankenhäusern basiert auf Produkten des Unternehmens. 3M entwickelt Produkte mit dem Ziel, unser Leben einfacher, sicherer und angenehmer zu machen. Grundlage dafür ist der laufende Dialog mit Kunden, deren Bedürfnisse am Beginn jeder Produktentwicklung stehen.

3M ist eine Marke der 3M Company.

Renate Williwald | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.mmm.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Elektrischer Antrieb zum Mitnehmen
01.02.2017 | Technische Universität München

nachricht Gesünder Laufen mit smarter Socke
31.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften