Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Schwebender Flügel“ im Wasserzähler

06.05.2008
Sensus bedient sich eines Phänomens in der Strömungslehre zur Entwicklung einer neuen Generation von Großwasserzählern

Bei der Konstruktion ihres neuen Großwasserzählers gingen die Entwicklungsingenieure von Sensus Metering Systems, einem der weltweit führenden Hersteller für Messtechnik, völlig neue Wege. Dank seiner einzigartigen Flügeltechnologie weist der neue Zähler im Vergleich zu herkömmlichen Wasserzählern eine besonders hohe Langzeitstabilität und eine weitere Verbesserung im unteren Messbereich auf. Mit dem MeiStream Plus ist es weltweit erstmalig gelungen, einen Woltman-Wasserzähler zu produzieren, der die Anforderungen der metrologischen Klasse C erfüllt.

Übliche Großwasserzähler-Bauarten haben spezifische Vor- und Nachteile. Je nach Anwendungsfall muss abgewogen werden, welcher Zählertyp die Messaufgabe am besten erfüllt. Oft handelt es sich bei der Entscheidung nur um einen Kompromiss. „Mit dem MeiStream geben wir Versorgern einen innovativen Zähler an die Hand, der für jede Aufgabe die optimale Lösung darstellt“, ist sich Jens Schulz, Produktmanager Großwasserzähler bei Sensus Metering Systems sicher. „Die Versorger profitieren von der erhöhten Verschleißfestigkeit und somit höheren Langzeitgenauigkeit sowie von höheren Erträgen durch die Erfassung der Kleinstmengen“, so Schulz weiter.

Prinzip des „schwebenden Flügels“
Kernstück des MeiStream ist sein einzigartiges Flügeldesign. Der einer Kugel nachempfundene Flügelkörper nutzt ein physikalisches Phänomen: Eine Kugel, die in einem strömenden Medium hinter einer Blende positioniert ist, wird bei einsetzender Strömung nicht weggetragen, sondern stabilisiert sich auf Grund der Strömungs- und Druckverhältnisse direkt hinter der Blende. Das führt dazu, dass der Flügel während des Betriebs zwischen den Lagern schwebt. Unterstützt wird dies durch das spezifische Gewicht des Flügels, welches im Wasser nahezu Null ist. Dieses Verhalten wird als dreidimensionale Flügelbalance bezeichnet.

„Der entscheidende Vorteil dieser dreidimensionalen Flügelbalance liegt darin, dass der Flügel einerseits bei extrem hohen Durchflüssen verschleißfrei arbeitet und andererseits durch sein sehr geringes Gewicht bereits bei kleinsten Durchflüssen zu rotieren beginnt“, erläutert Jens Schulz. Die Kunden profitieren also direkt von der neuen Technologie.

Über Sensus Metering Systems

Die Sensus Metering Systems mit Hauptsitz in Raleigh im US-Bundesstaat North Carolina zählt zu den international führenden Anbietern von Produkten und Dienstleistungen im Bereich hochwertiger Messtechnik für Wärme, Wasser, Strom und Gas. Zu den Produkten gehören u.a. modernste Fernauslesesysteme (AMR) und Systemlösungen für den Aufbau einer erweiterten Infrastruktur für Messtechnik (AMI). Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 3.800 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von ca. 600 Millionen US-Dollar jährlich. Dank eines dichten Netzes von Zweigstellen und Vertriebs- und Serviceniederlassungen gehört Sensus zu den wenigen Anbietern weltweit, die neben der Entwicklung, der Fertigung und dem Vertrieb von technischem Gerät auch ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen anbieten. Ergänzt wird das Angebot durch konsolidierte Unternehmen wie Smith-Blair Inc., ein führender Anbieter von Rohrschellen und Kupplungsstücken für den Wasser-, Gas- und Industriemarkt, sowie dem Hersteller von Präzisionsdruckguss-Produkten Sensus Precision Die Casting. Der Sitz für die Region ESAAP (Europa, Südamerika, Afrika, Asien Pazifik) befindet sich mit der Sensus Metering Systems GmbH Ludwigshafen in Rheinland-Pfalz. Die Sensus Metering Systems GmbH Hannover betreibt einen weiteren deutschen Produktionsstandort. Weitere Informationen können unter www.sensus.com abgerufen werden.

Marcus Pontzen | crossrelations GmbH
Weitere Informationen:
http://www.sensus.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Elektrischer Antrieb zum Mitnehmen
01.02.2017 | Technische Universität München

nachricht Gesünder Laufen mit smarter Socke
31.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften