Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Bachelor-Arbeit: Student entwickelt neue Schmelzschneidemaschine

17.04.2008
Die anwendungsorientierte Lehre und Forschung sowie die Zusammenarbeit mit klein- und mittelständischen Unternehmen sind ein wesentliches Merkmal für das Studium an Fachhochschulen.

Wie sehr die FH D diesem Anspruch gerecht wird, zeigte erst jetzt wieder ein Projekt: Unter Betreuung von Prof. Dr. Ulrich Schaarschmidt entwickelte Mario Arand am Fachbereich Elektrotechnik innerhalb seiner Bachelor-Thesis eine auf technischem Niveau neue Schmelzschneidemaschine. Entstanden ist die Arbeit in Kooperation mit dem Düsseldorfer Unternehmen "Technische Hard- und Software Brigitte Schenke".

In seiner Bachelor-Arbeit beschäftigte er sich mit dem Thema "Entwicklung einer autonomen Mikrocontroller-basierten leistungsgeregelten Schmelzschneidemaschine mit Datenspeicher und USB-Anschluss". Das hierzu von ihm entwickelte Gerät dient zur computergesteuerten Herstellung von Modellen aus thermisch schneidbaren Schaumstoffen (EPS, XPS). Das Innovative an der mit "sehr gut" bewerteten Leistung sind die zwei Mikroelektronikprozessoren, derer sich der 23-Jährige für die Hard- und Software bedient hat, um ein Controlling sicher zu stellen.

Das heißt, die Erhitzung des Schneidedrahtes und die Schneidegeschwindigkeit werden nach seiner Entwicklung präzise bestimmt. Daneben kann die von ihm erstellte Software beispielsweise in Schulungen von CAD/CAM-Verfahren eingesetzt werden. Dieser ganzheitliche Ansatz der Verfahren - sprich: von der Idee über die Entwicklung und Optimierung bis zum fertigen technischen Produkt - eröffnet den Schülerinnen und Schülern einen handlungsorientierten und kreativen Zugang zu vielen Themenbereichen. So sind selbständige kreative Lösungen für verschiedenste Themenbereiche wie etwa Bauen oder Wohnen, Architektur und Design, vorstellbar. Für den Betrieb in Schulklassen können die Schneid-Daten über eine USB-Schnittstelle, aber auch via SD-Card übertragen werden.

"Mario Arands Abschlusswerk entspricht einer hochgradigen Entwicklungsarbeit eines erfahrenen Ingenieurs", freut sich Prof. Dr. Ulrich Schaarschmidt. Gerade vor dem Hintergrund, dass das Unternehmen in Düsseldorf Geräte zur technischen Ausbildung an Schulen herstellt und Lehrer daran ausbildet, sei die Zusammenarbeit besonders erfolgreich für beide Seiten.

Simone Fischer | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-duesseldorf.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Roboter schafft den Salto rückwärts
17.11.2017 | Boston Dynamics

nachricht Neu entwickelter Therapiesitz hilft beeinträchtigten Menschen
18.05.2017 | Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik