Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltpremiere eines Quantenkryptographie-Netzwerks zur sicheren Kommunikation

06.10.2008
Am 8.Oktober 2008 wird in Wien das weltweit erste Kommunikationsnetzwerk präsentiert, in dem mittels Quantenkryptographie zufällige Datenschlüssel erzeugt und zwischen mehreren Partnern verteilt werden. Die Partner können damit ihre geheimen Nachrichten mit der höchstmöglichen Sicherheit verschlüsseln.

Das Netzwerk besteht aus sechs Knotenpunkten und acht Zwischenverbindungen mit einer Länge von 6 km bis zu 82 km. Es ist für die Demonstration im von der Siemens AG Österreich bereitgestellten Glasfasernetz installiert. Über standardisierte Schnittstellen sind sechs verschiedene Quantenkryptographie-Systeme der Projektpartner zur Erzeugung der Schlüssel im Netzwerk integriert.

Dieses Netzwerk ist das wichtigste Ergebnis des Europäischen Projekts SECOQC ("Development of a global network for secure communication based on quantum cryptography"). Unter der Leitung der Austrian Research Centers GmbH - ARC wurde das Projekt von 41 Partnern aus 12 Ländern realisiert. Nach viereinhalb Jahren wird es nun zu einem erfolgreichen Abschluss geführt.

Vor der eigentlichen Demonstration wird das internationale Projekt in einer Pressekonferenz vorgestellt. Diese wird in deutscher Sprache abgehalten. Die anschließende Demonstration wird dann von einer englisch-sprachigen Erläuterung begleitet.

Teilnehmer/innen an der Pressekonferenz sind (in alphabetischer Reihenfolge):
o Brigitte Ederer, CEO Siemens Österreich - Partner im Projekt SECOQC
o Michael Häupl, Bürgermeister der Stadt Wien
o Christian Monyk, Austrian Research Centers, Leiter der Gruppe "Quantentechnologien", Projektleiter des EU-Projekts SECOQC

o Anton Zeilinger, Leiter des Instituts für Quantenoptik und Quanteninformation IQOQI Wien, Dekan der Fakultät für Physik, Universität Wien - Partner im Projekt SECOQC

Zeit: 8.10. 2008 - 9.00 Uhr
Ort: Siemens Forum, Café Cookie
Dietrichgasse 25
1030 Wien
Die Präsentation des Quantenkryptographie-Netzwerks wird am ersten Tag einer dreitägigen Wissenschaftskonferenz stattfinden. Auf dieser Konferenz werden renommierte WissenschafterInnen über neueste Entwicklungen und weltweite Zukunftstrends der Quantentechnologie diskutieren.

Weitere Informationen (inkl. Anmeldung zur Konferenz) entnehmen Sie bitte der Webseite des Projekts: http://www.secoqc.net.

Sie haben die Möglichkeit, im Anschluss an die Präsentation des Netzwerks
Interviews mit den folgenden WissenschaftlerInnen des internationalen Projekts SECOQC zu führen (bitte um rechtzeitige Bekanntgabe zwecks Organisation: Julia Petschinka: +43 (0)699 11902509):
o Projekt SECOQC, Status, Zukunft, Management
Christian Monyk (Östereich) | Austrian Research Centers
Sprachen: deutsch, englisch
o Netzwerkimplementierung - Zusammenführen der Systeme zu einem Netzwerk
Momtchil Peev (Östereich) | Austrian Research Centers
Sprachen: englisch, deutsch, bulgarisch
o Quanteninformationstheorie - Beweise für Quantenkryptographie
Norbert Lütkenhaus (Deutschland und Kanada) | University of Waterloo, Institute for Quantum Computing (Kanada), Universität Erlangen-Nürnberg

Sprachen: deutsch, englisch

o Quantenkryptographie-Systeme (Quantenoptik, Erzeugung der Datenschlüssel mittels Quantenphysik)
- Nicolas Gisin (Schweiz) | University of Geneva
Sprachen: französisch, englisch
- Philippe Grangier (Frankreich) | CNRS - Centre National de la Recherche Scientifique

Sprachen: französisch, englisch

- John Rarity (UK) | University of Bristol
Sprachen: englisch
- Gregoire Ribordy (Schweiz) | Id Quantique SA
Sprachen: französisch, englisch
- Andrew Shields (UK) | Toshiba Research Europe Ltd
Sprachen: englisch
- Harald Weinfurter (Deutschland) | Ludwig-Maximilian-Universität München
Sprachen: deutsch, englisch
- Anton Zeilinger (Österreich) | Institut für Quantenoptik und Quanteninformation IQOQI Wien und Universität Wien

Sprachen: deutsch, englisch

o Entwicklung von Komponenten, wie zB Detektoren für einzelne Lichtteilchen
- Sergio Cova (Italien) | Politecnico di Milano
Sprachen: italienisch, englisch
- Vincenzo Piazza (Italien) | Scuola Normale Superiore
Sprachen: italienisch, englisch
- Andrew Shields (UK) | Toshiba Research Europe Ltd
Sprachen: englisch
o Netzwerkarchitektur - Funktionalität und Eigenschaft so eines Netzwerks
- Romain Alleaume (France) | Telecom ParisTech
Sprachen: französisch, englisch
- Oliver Maurhart (Österreich) | Austrian Research Centers
Sprachen: deutsch, englisch
- Michel Riguidel (Frankreich) | Telecom ParisTech
Sprachen: französisch, englisch
o Zertifizierung, Standardisierung, Business-White-Paper
- Solange Ghernaouti-Helie (Schweiz) | University of Lausanne
Sprachen: französisch, englisch
- Thomas Länger (Österreich) | Austrian Research Centers
Sprachen: deutsch, englisch
o System Integration
- Thomas Lorünser (Österreich) | Austrian Research Centers
Sprachen: deutsch, englisch
- Alexander Marhold (Österreich) | Bearingpoint Infonova
Sprachen: deutsch, englisch
Die Präsentation des Quantenkrytpographie-Netzwerks wird auch als Live-Stream im Internet übertragen (der Link dazu wird ab Anfang Oktober auf Webseite des Projekts zur Verfügung stehen: http://www.secoqc.net).

SECOQC ist ein integriertes Projekt innerhalb des 6. EU Forschungs-rahmenprogrammes http://ec.europa.eu/research/fp6/index_en.cfm?p=0 Priorität [2] der Europäischen Union. Das Projekt wurde von der EU mit 11,4 Millionen Euro finanziert.

KONTAKT: Mag.a Julia Petschinka | Science Communication - Quantum Technologies
Austrian Research Centers GmbH - ARC | TechGate: Donau-City-Straße 1, 1220 Wien, Österreich | M: +43 (0)699 11902509 | T: +43 (0)50550 4161 | julia.petschinka@arcs.ac.at

Michael Hlava | idw
Weitere Informationen:
http://www.secoqc.net

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Schnelle Time-to-Market durch standardisierte Datacenter-Container
28.03.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Modellfabrik Industrie 4.0: Forschungs- und Trainingsplattform für Wissenschaft und Wirtschaft
28.03.2017 | Hochschule Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten